aix & terra: Provence zum Genießen

aix et terra: der Eingang. Foto: Hilke Maunder

Zwischen Valence und Montélimar steht er in leuchtendem Orange vor einem modernen Holzbau:  ein 2CV Fourgeonette AK 400, Sammlerstück von Richard Alibert und Hingucker vor der Manufaktur aix & terra, die seit September 2015 nur einen Steinwurf entfernt von der Route National 7 in Saulce-sur-Rhône ihre Manufaktur für Provence-Genuss eröffnete.

Von François Muracciole als riesiges Rechteck entworfen, birgt die Manufaktur drei Bereiche – die Produktion, das Bistro und die Boutique: Erst könnte ihr sehen, wie die Provence-Genüsse von Marina und zwei jungen Helferinnen handgefertigt werden, dann im Bistro kosten, und, falls ihr auf den Geschmack gekommen seid, nach Hause mitnehmen.

Faisselle oder Feigensuppe?

Im Bistro „La Table“ greift jedes Gericht vom Entrée bis zum Dessert auf ein Produkt zurück, das Marina Alibert für  aix & terra komponiert hat: Crostini mit Auberginen-Kaviar und schwarzem Trüffel, Ravioles mit Tapenade, Rinder-Carpaccio mit Trüffelöl und Parmesan, Faisselle der Drôme mit dreierlei Dips oder Feigensuppe mit Basilikum-Confit.

Regional und meistens bio

„Cézanne la peint, Pagnol la raconte …et nous la croquons!“, sagt Marina und zeigt auf ihr Firmenmotto: „Cézanne malte sie, Pagnol erzählte sie…. und wir vernaschen  sie“.  Alle Zutaten, die sie verarbeitet, kommen ausschließlich aus der Region, und wo es geht, wird bio und fairtrade bevorzugt.

Herzblutprojekt

Verliebt in die Provence, seine Kultur und seine Genüsse, kauften Marina und Richard  Alibert 2010 im Herzen von Aix-en-Provence eine kleine Épicerie und erweckten dort mit der Marke aix & terra alte kulinarische Traditionen und Produkte der Region zu neuem Leben: Brotaufstrich zum Apéritif, Trüffel, Salze und Senfe, Olivenöle, Aromaöle, Essige, Konfitüren, Blüten- und Kräuter-Confits, Nuss- und Schokokrems, Kräutertees und andere Tees.

Kult bei Conran

Der Erfolg ließ nicht lange auf sich waren: Exporte machen  heute bereits ein Viertel des Umsatzes aus. Die Feinkost-Manufaktur ist in Großbritannien, Südkorea, Japan und Lateinamerika präsent und zählt  Sir Terence Conran zu seinen größten Fans. Gemeinsam mit seinem Sohn Jasper wählt er die Blütenhonige und Aperitifkreationen von aix & terra für seine Conran Shops in London und Paris aus.

In Frankreich findet ihr die Produkte nicht nur in den beiden hauseigenen Läden, sondern auch in den Feinkostabteilungen von Kaufhäusern wie wie Lafayette Gourmet und Parly 2, in Einrichtungs- und Homestyling-Läden Habitat und Gamb’s, und sogar in Mode-Boutiquen. Inzwischen sind auch erste Küchenchefs und Hoteliers auf das Paar aufmerksam geworden: Sternechef Jean-Luc Rabanel aus Arles gehört ebenso zu den Kunden wie W Paris Opéra und Mama Shelter in  Marseille.

Verführung à l’Allano

Julien Allano, Küchenchef des Hotels Clair de la Plume in Grignan, hat für die Manufaktur sogar traumhaft neue Genüsse kreiert. Besonders göttlich: seine Parmesancreme mit Menton-Zitrone. Ebenfalls seiner kulinarischen Fantasie entsprungen ist das köstliche Karottenketchup.

aix & terra trifft mit der Inszenierung ihrer regionalen Genüsse als Lifestyle-Produkt und Slowfood-Juwel den Zeitgeist. Und lässt es sich bezahlen. Günstig sind die kleinen Tiegel nicht. Aber dafür: klein und fein, und alles wird stylisch verpackt.

Perfekt für ein Mitbringsel. Etwas Luxus im Alltag. Oder Seelentröster für Tage, an denen nichts richtig klappen will, Stress und Ärger dominieren.

Oder ihr Sehnsucht nach Frankreich habt. Dann zaubert aix & terra sofort die Provence zu euch. Und schon beim Öffnen, wenn ihr die Düfte des Südens riecht, ist die Welt ein kleines bisschen schöner geworden. 

aix & terra

Vor Ort in:

• RN 7, Chemin du Mouillon, 26270 Saulce-sur-Rhône, Tel. 04 58 17 67 21, Produktion, Feinkostgeschäft und Feinkostbistro
• 32, rue Vauvenargues, 13100 Aix-en-Provence, Tel. 04 42 09 43 81

www.aixetterra.com

Im Angebot:

salzig

Poivronade, Artichonade, schwarze Tapenade,grüne Tapenade, gegrillter Auberginen-Dip, Zwiebel-Confit mit salziger Karamellbutter, Feigenconfit mit Basilikumessig, Karottenketchup, Gewürzkaramell, Knoblauchdip mit Trüffel, Auberginen-Kaviar mit Trüffel… und viel mehr!

süß

Schoko-Café-Krem, Schokokrem mit knusprigen Spekulatiusstückchen, Weißeschokokrem mit Mandel, Melonenkrem, Zitronenkrem, Kirschkrem, Rosenkrem, Karamellkrem mit Salzbutter… und andere Leckereien wie Provencehonig.

kräutrig

Lavendel-Confit, Rosmarin-Confit, Basilikum-Confit…

Weiterlesen

Zur Einstimmung: DuMont Bildatlas „Provence“*

Zur Einstimmung: DuMont Bildatlas Provence

In meinem DuMont-Bildatlas „Provence“* stelle ich in sechs Kapiteln zwischen Arles und Sisteron die vielen Facetten der Provence vor. Ihr erfahrt etwas vom jungen Flair zu Füßen des Malerberges, vom Weltstadttrubel an der Malerküste, dem weißen Gold aus der Pfanne oder einer Bergwelt voller Falten.

Specials und Themenseiten verraten euch, welche großen Probleme der Lavendel hat, wo ihr Slow Food genießen – oder ihr ganz aktiv das Sonnenreich im Süden erleben könnt.

Zum Beispiel beim Mountainbiken, Malen, Paddeln, Wandern oder Wildbaden. Hinzu kommen Serviceseiten mit allen Infos, persönlichen Tipps und großer Reisekarte. Wer mag, kann den Band hier* direkt bestellen.

Bilderreise durch Südfrankreich*

DuMont-Bildband Südfrankreich„Le Grand Süd“ nennen die Franzosen die weite Region ihrer Mittelmeerküste. Gemeinsam mit Klaus Simon und Rita Henß als Co-Autoren präsentiere ich im DuMont Südfrankreichdie vielen Facetten des Südens zwischen der Provence und den Pyrenäen in unterhaltsamen Stories und auf Infoseiten.

Großformatige Bildseiten machen diesen Band zu einem tollen Geschenk für Frankreich-Freunde. Oder euch selbst! Wer mag, kann ihn hier* direkt bestellen.Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende. Wer mag, kann ihn hier direkt bestellen.

Das ganze Land: MARCO POLO Frankreich*

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den MARCO POLO Frankreichhabe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere  Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon: vom Skijöring in den Skigebieten bis zum Übernachten im Baumhaushotel. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News. Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende.Wer mag, kann ihn hier direkt bestellen.

 * Durch den Kauf über den Referral Link kannst Du diesen Blog unterstützen und den Blog werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

 

Merci für's Teilen!

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.