Apremont: die filmreife cité de caractère

Filmreifes Apremont: Erinnerungen an den Dreh von Les Vieux de la Vieille. Foto: Hilke Maunder
Filmreifes Apremont: Erinnerungen an den Dreh von Les Vieux de la Vieille. Foto: Hilke Maunder

Die Wirtin der Crêperie im Schatten der Burg von Apremont im Département Vendée (Pays de la Loire) ist bis heute sichtlich stolz: „Da bin ich“, sagt sie und zeigt auf ein verblichenes Foto, „da, das junge blonde Mädchen gleich neben Jean Gabin!“

1960 durfte sie als junge Schülerin in dem Schwarzweißstreifen „Der Himmel ist schon ausverkauft“ (Les vieux de la vieille) an der Seite des berühmten französischen Charakterschauspielers mitwirken.

Heute erinnert an jene Zeit nicht nur der Name der Crêperie, die den Filmtitel trägt, sondern auch eine  liebevoll zusammengestellten Infowand auf der Terrassen mit Szenenfotos des Kinofilms. Neben Jean Gabin spielten unter der Regie von Gilles Grangier auch Pierre Fresnay und Noël-Noël an der charmanten Tragikomödie mit. Zweiter Drehort des beliebten Streifens war La Chaize-le-Vicomte.

Apremont in der Vendée wird bekrönt von seiner Burg. Foto: Hilke Maunder

Petite Cité de Caractère

Apremont gehört zu einer Handvoll von Cités de Caractère, wie ihr sie in der Vendée findet. Ebenfalls zu den Kleinstädten und Dörfern, die  über ein besonderes architektonisches Kulturerbe inmitten schöner Landschaften verfügen, gehören Mallièvre und Mouchamps in der Knicklandschaft der „bocage“ sowie Vouvant, Faymoreau, Foussais-Payré und Nieul sur l’Autise im Süden der Vendée.

Château d’Apremont: So sah es einst aus. Foto: Hilke Maunder

Apremont findet ihr rund 20 Kilometer von der Küste entfernt. Aus dem zerklüfteten Relief, den die Vie durchfließt, ragen schon von weitem die beiden Türme des Renaissance-Schlosses im Ortszentrum auf. Auch das Schloss war Drehort einiger Szenen von „Les Vieux de la Vieille“.

Die Burg von Apremont. Foto: Hilke Maunder

Das Château d’Apremont gehört zu den ältesten Wehrbauten der Vendée. Seine Rundtürme mit ihren meterdicken Mauern verraten noch das mittelalterliche Militärerbe. Ein Unikum ist der Fries, der die Außenwände des Schlosses schmückt. Er zeigt Anker! Denn der Erbauer des Schlosses war ein Admiral – und ist doch nie zur See gefahren…

Das Schloss von Apremont ist heute eine Ruine. Foto: Hilke Maunder

1733 beschloss der letzte Schlossherr, die Residenz abzureißen. Die Steine verkaufte er. Einige kamen beim Bau der ehemaligen Pirmil-Brücke in Nantes zum Einsatz. So ist das Schloss heute eine Ruine. Doch erhalten sind neben der Kapelle und einer Rampe die beiden Rundtürme. Von oben hat ihr eine herrliche Aussicht!

Aussicht vom Rundturm auf den Wasserturm und die Stadt. Foto: Hilke Maunder

Zu den schönsten Ecken der kleinen cité de caractère führt ein markierter Pfad.Er durchquert enge Gassen, berührt den Waschplatz, die gallo-romanischen Brück und eine Kirche aus dem  20. Jahrhundert. Und natürlich auch das Schloss, von denen Türmen ihr tolle Ausblicke auf die Kleinstadt und das Umland habt!

Apremont: die Bürgermeisgterei. Foto: Hilke Maunder

Apremont: meine Reise-Infos

Schlemmen

Les Vieux de la Vieille

Riesige Pizzen, Muscheln in vielen Angeboten, im Sommer mit Terrasse. Das filmreife Lokal…
• 1, place du Calvaire, F – 85220  Apremont, Tel. +33 (0) 2 28 10 21 72, www.facebook.com/Les-vieux-de-la-vieille

Le Cabanon

Das einzige Restaurant direkt am See von Apremont ist vom Ambiente her modern, von der Karte her gutbürgerlich – ihr findet dort Fisch- und Fleischgerichte ebenso wie Burger, Pizza und ein gutes wie günstiges Dreigängemenü.
• am Seeufer, F – 85220 Apremont, Tel. 02 51 55 72 13, www.restaurant-le-cabanon.fr

Erleben

Zu gleich drei Schlössern führt der Circuit des trois châteaux.

Hier könnt ihr schlafen*
Booking.com

Weiterlesen

Das ganze Land: MARCO POLO Frankreich*

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den MARCO POLO Frankreich* habe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere  Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon: vom Skijöring in den Skigebieten bis zum Übernachten im Baumhaushotel. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News. Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende.

Wer mag, kann ihn hier direkt bestellen.

 * Durch den Kauf über den Referral Link kannst Du diesen Blog unterstützen und den Blog werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Château d’Apremont: Im Sommer blühen hier zahlreiche Rosen! Foto: Hilke Maunder
Château d’Apremont: Blick vom Turm auf die Pfarrkirche des Ortes
Schloss Apremont: Aussicht vom Rundturm. Foto: Hilke Maunder
Apremont: Ein Wanderweg führt euch zu drei Schlössern rund um Apremont. Foto: Hilke Maunder
Merci für's Teilen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.