Marktbummel an der Garonne

Sonntag Morgen in Bordeaux. Im flachen Sonnenlicht leuchten die historischen Sandsteinpalais der Reeder- und Weinhändler am Quai des Chartrons der Gironde. Wo vor wenigen Jahren noch graue Fassaden und verödeten Hafenbereiche dominierten und Verkehr die Stadt tyrannisierte, hat sich Bordeaux in einem milliardenteuren Facelift wieder dem Ufer der Garonne zugewandt, Promenaden angelegt, Bäume gepflanzt, Fassaden saniert und im Dezember 2003 die weltweit erste Straßenbahn ohne Oberleitung eingeweiht.

Erlebnisreiches Garonne-Ufer

Der Hafenschuppen 20 dient heute als Ausstellungshallen, davor springen Skater über Jumps und sausen durch Half Pipes. Vom Marché Colbert weht der Duft frisch gebratener Hähnchen hinüber. Eine Frau mit Kittelschürze  schenkt am Weinstand Lillet aus, den Stadt-Apéritif aus Weißwein, Kräutern und Orange. Dazu passen Austern, gezüchtet im nahen Becken von Arcachon. Kalt ist es, winterlich kalt – aber das stört hier niemanden.

Der Marktbummel ist auch Ende Januar ein Muss… wie auch ein kleines Gläschen Wein und der Klatsch und Tratsch, der den Einkauf zum Erlebnis macht, das Herz wärmt. Winter? Darauf noch einen Lillet…nein, lieber noch ein paar Fotos (sorry, der Kälte wegen nur vom Handy... aber ich denke, sie machen dennoch Lust, einmal diesen Markt zu besuchen. Das Markttreiben könnt ihr mittlerweile auch donnerstags am Gironde-Ufer erleben – dann gastiert dort ein Biomarkt.

Weiterlesen

Der freie Reisejournalist Marcus X. Schmid hat für alle, die gerne auf eigene Faust unterwegs sind, den besten Reisebegleiter verfasst: sachlich, mit viel Hintergrund, Insiderwissen und Tipps, und doch mitunter sehr unterhaltsam und humorvoll. Ich kann ich aus ganzem Herzen empfehlen – denn auch in diesem Band zu Südwestfrankreich sind tolle Tipps enthalten. Auch kritische Anmerkungen fehlen nicht. Kurzum: eine Reiseführer, der grundehrlich das Reisegebiet vorstellt – ohne versteckte Promotions.

Der gebürtige Schweizer, Jahrgang 1950, hat in Basel, Erlangen und im damaligen Westberlin Germanistik, Komparatistik und Politologie studiert und lebt heute als Autor und Übersetzer in der französischsprachigen Schweiz. Ebenfalls im Michael-Müller-Verlag sind von Schmid die Reiseführer „Bretagne“ „Südfrankreich“ und „Korsika“ erschienen. Wer mag, kann ihn hier direkt bestellen.

Marcus X. Schmid, Südwestfrankreich. Michael Müller Verlag, 9. Auflage 2017, www.michael-mueller-verlag.de

Das ganze Land

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den  MARCO POLO Frankreich* habe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere  Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon: vom Skijöring in den Skigebieten bis zum Übernachten im Baumhaushotel. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News.

Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende. Wer mag, kann ihn hier* direkt bestellen.

* Durch den Kauf über den Referral Link, den ein Sternchen markiert, kannst Du diesen Blog unterstützen und werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Merci für's Teilen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.