Poulet de Bresse: ein Huhn in Bleu, Blanc, Rouge

Poulet de Bresse: Federvieh in Frankreichs Nationalfarben. Poulet de Bresse. Copyright: Comité Interprofessionale de la Volaille de Bresse
Poulet de Bresse: Federvieh in Frankreichs Nationalfarben. Poulet de Bresse. Copyright: Comité Interprofessionale de la Volaille de Bresse

Vielleicht habt ihr es schon einmal auf der Autobahn gesehen. Riesig groß aus Umriss aus Stahl ragt es sich nördlich von Lyon an der A 39 von Dijon nach Bourg-en-Bresse bei Dommartin-lès-Cuiseaux in den Himmel: ein Poulet de Bresse. Diese Gaststätte solltet ihr euch einmal ansehen!

Denn sie ist etwas besonderes. Seit 1994 dreht sich hier als um Frankreichs berühmtestes Huhn.

Mehr als 15.000 Tiere werden hier jährlich aufs Köstlichste zubereiten. Selbst die Einheimischen pilgern zur Raststätte, um dort Poularde, Hahn und Huhn aus Bresse zu genießen. Anlass genug für France Info, darüber einmal einen Beitrag über die Raststätte zu drehen. Er ist schon einige Jahre alt, aber immer noch aktuell: www.francetvinfo.fr/culture/gastronomie.

Frankreichs edelstes Geflügel

Rund 600 Höfe kümmern sich rund um Louhans, der Hauptstadt der Bresse, um die Aufzug der Küken, die sich schon optisch äußerst patriotisch zeigen: roter Kamm, weißes Federkleid, blaue Füße – eben bleu, blanc, rouge, die Nationalfarben Frankreichs.

Gerade einen Monat jung, geht es für die Küken ins Grüne, hinaus auf garantierte zehn Quadratmeter Freilauffläche pro Tier. Gefüttert wird ausschließlich Mais und Buchweizen, geschlachtet stets beim Züchter. Versehen mit  seinem blau-weiß-roten Gütesiegel, wird es jeden Montag auf dem großen Geflügelmarkt in Louhans verkauft, und darf, anders als seine deutschen Artgenossen, noch Kopf und Füße tragen…

Poulet de Bresse: Federvieh in Frankreichs Nationalfarben. Poulet de Bresse. Copyright: Comité Interprofessionale de la Volaille de Bresse

Bresse-Geflügel: die Info

Genießen

L’Auberge Bressane

Jean-Pierre Vullin hat rund um das Geflügel sein Menü „Parfüm de Bresse“ komponiert – es beginnt mit einer Salade Bressane mit Geflügelleber und geräuchertem Schinkenspeck, ehe ihr zwischen eine Pot-au-Feu mit Bresse-Geflügel, einem zarten Geflügelspieß mit Champignons oder einem Grillhähnchen mit Käse-Kartoffel-Gratin wählen könnt.

• 166 Boulevard de Brou, F – 01000 Bourg-en-Bresse, Tel. 04 74 22 22 68, www.aubergebressane.fr

L’Ancienne Auberge

Günstiger als im edlen Fünfsternehotel schmecken die Variationen vom Bresse-Huhn, die der Dreisternekoch Georges Blanc gekonnt komponiert, in seiner rustikal-gemütlichen Auberge am Markplatz.
• Place du Marché, F – 01540 Vonnas, Tel. 04 74 50 90 50, www.georgesblanc.com.

Hotellerie du Cheval Rouge,

Die alte Posthalterei von Marie-Claire und Pierre Aubry gehört zu den Sites remarquables du Goût – beste regionale Küche rund um das Bresse-Geflügel ist hier garantiert.
• 5, rue d’Alsace, F – 71500 Louhans, Tel. 03 85 75 21 42, www.hotel-chevalrouge.com

Ansehen

• Maison de la Volaille de Bresse

Vier Kilometer außerhalb von Louhans informiert die kostenlose Schau des Comité interprofessionnel de la volaille de Bresse (CIVB) über die Geschichte und Haltung des berühmten Geflügels – ganz in der Nähe lässt sich auch die Aufzucht ansehen!
• Bois de Chize, Route de Chalon et de Dijon, F – 
71500  Branges, Tel. 03 85 75 10 07, www.pouletdebresse.fr, Mo. – Fr. 9.30 – 12.009, 14.00 –17.00 Uhr.

Erleben

Geflügelmärkte

Montag: 
Louhans (größter Markt), 
Pierre de Bresse
Dienstag: Cuisery
Mittwoch: 
Beaurepaire-en-Bresse, 
Dommartin-les-Cuiseaux, Simandre
Donnerstag: Saint Germain du Plain
, Varennes, Saint Sauveur
Freitag: 
Bellevesvre, 
Mervans
, Romenay
Sonnabend: 
Saint-Germain-du-Bois

Les Glorieuses

Bei den jährlichen Concours de Volailles „Les Glorieuse“ werden alljährlich im Dezember in Louhans, Pont-de-Vaux, Montrevel und Bourg-en-Bresse die besten Kapaune und Poularden aus der Bresse gekürt.
• www.glorieusesdebresse.com.

© Fotos: Comité interprofessionnel de la volaille de Bresse (2)

Weiterlesen

Das ganze Land

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den  MARCO POLO Frankreich* habe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere  Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon: vom Skijöring in den Skigebieten bis zum Übernachten im Baumhaushotel. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News.

Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende. Wer mag, kann ihn hier* direkt bestellen.

* Durch den Kauf über den Referral Link, den ein Sternchen markiert, kannst Du diesen Blog unterstützen und werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

 

 

Merci für's Teilen!

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Das "Fantastische Picknick" - Mein Frankreich
  2. Das "Fantastische Picknick" im Burgund - Mein Frankreich

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.