Süße Schiffchen: calissons & navettes

Calissons von Arnold Soubeyran
Calissons...- diese sind von Arnold Soubeyran
Calissons…- diese sind von Arnold Soubeyran

Gesegnet zu Mariä Lichtmess

Navettes, Schiffchen, heißen die süßen Botschafter aus Marseille. Einer frommen Legende zufolge soll ihre Form an die kleine Barke erinnern, mit dem der Heilige Lazarus und seine Schwestern Marthe und Madeleine einst in der Hafenstadt gelandet sind. Das Geheimnis ihrer Herstellung wird seit 1781 streng von Marseilles ältestes Bäckerei gehütet: der Four des Navettes nahe der Abtei Saint-Victoire.

Und von José Orsoni, dem charismatischen Bäcker von Les Navettes des Accoules im Quartier Le Panier, für mich die beste der beiden Bäckereien. Früher durfte das längliche Gebäck mit dem feinen Orangenblüten aus dem nahen Maghreb nur zu den Lichtmessfeiern der Kirche gebacken werden. Hier habe ich sie ausführlich vorgestellt.

Königliches für ein Lächeln

Eine mehr als 500 Jahre süße Spezialität sind auch die Calissons aus Aix-en-Provence. Der historischen Überlieferung nach sollen sie 1473 zur Hochzeit des Herzogs von Anjou kreiert worden sein – vom Herrscher höchstpersönlich, der mit ihnen den traurigen Blick seiner Zukünftigen aufheitern wollte. Die zweite Legende, die sich um die Calissons rankt, gleicht jener der Navettes aus Marseille.

Auch die Calissons werden als süße Reminiszenz an die Schiffe gesehen, die einst auf den Meeren segelten und die Heiligen nach Südfrankreich brachten. Vielleicht war Papst Pius V. ja deshalb so ein Liebhaber der Calissons. Schriftlich überliefert ist der Konfekt in Form eines Weberschiffchens seit dem 16. Jahrhundert.

Und auch hier sorgt – neben Mandeln und kandierten Melonen – das Orangenblütenaroma für den unvergleichlich zarten Geschmack. Was noch in dem Gebäck versteckt ist, bleibt das Geheimnis der Calissoniers aus Aix-en-Provence.

Leckere Adressen

Le Four des Navettes, 136, rue Sainte, F – 13007 Marseille, Tel. 04 91 33 32 12, www.fourdesnavettes.com.
Marseilles älteste Bäckerei fertigt köstliche Schiffchen mit Orangenaroma.

Les Navettes des Accoules, 68, rue Caisserie, F – 13002 Marseille, Tel. 04 91 90 99 42, www.les-navettes-des-accoules.com

Confiserie du Roy René, La Pioline, 330, rue Guillaume du Vair, F – 13545 Aix-en-Provence Cedex 4, Tel. 04 42 39 29 89, www.calisson.com. Ladengeschäft im Zentrum: Calissons du Roy René, 13 rue Gaston de Saporta, F – 
13100 Aix-en-Provence. Calissons, Calinoux, Califigues, Calipruneaux und Calicitrons heißen die Klassiker  – nicht minder schmackhaft sind die neuen Kreationen.

Weiterlesen

Zur Einstimmung: DuMont Bildatlas „Provence“

In meinem DuMont-Bildatlas „Provence“ stelle ich in sechs Kapiteln zwischen Arles und Sisteron die vielen Facetten der Provence vor. Ihr erfahrt etwas vom jungen Flair zu Füßen des Malerberges, vom Weltstadttrubel an der Malerküste, dem weißen Gold aus der Pfanne oder einer Bergwelt voller Falten. Specials und Themenseiten verraten euch, welche großen Probleme der Lavendel hat, wo ihr Slow Food genießen – oder ihr ganz aktiv das Sonnenreich im Süden erleben könnt: beim Mountainbiken, Malen, Paddeln, Wandern oder Wildbaden. Hinzu kommen Serviceseiten mit allen Infos, persönlichen Tipps und großer Reisekarte. Wer mag, kann den Band hier * direkt bestellen.

Hilke Maunder: Provence – das Licht des Südens. Ostfildern: DuMont Reiseverlag 2018. ISBN 978-3770193943.

* Durch den Kauf über den Referral Link kannst Du diesen Blog unterstützen und den Blog werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.