Drehort für großes Kino: Carcassonne

Welterbe: die Cité von Carcassonne. Foto: Hilke Maunder
Die Cité von Carcassonne mit der Büste der Dame Carca neben der Porte Narbonnaise. Foto: Hilke Maunder

Das Languedoc-Roussillon hat seit mehr als 100 Jahren Filmemacher aus aller Welt angelockt. Hunderte Kinofilme entstanden dort. Besonders beliebt als Drehort ist die Cité von Carcassonne.

Die Festung war vor allem Kulisse für zahlreiche „Mantel & Degen„-Streifen mit berühmten französischen Schauspielern wie Catherine Deneuve und Jean Marais. Das Welterbe diente aber auch als Drehort für Komödien, unter anderem mit mit Louis de Funès oder Jean Reno.

Drehort Carcassonne: eine kleine Übersicht

1908 Le départ pour la croisade von Louis Feuillade
1924 Le Miracle des Loups von Raymond Bernard nach einem Roman von Henry Dupuis-Mazuel, 1930 vertont
1928 Le tournoi dans la cité, Stummfilm von Jean Renoir
1929 La Merveilleuse vie de Jeanne d’Arc, Stummfilm mit Marco de Gastine, Simone Genevois, Fernand Mailly und Philippe Hériat
1934 Sans famille von Marc Allegret
1935 Ademaï au moyen-âge von Jean de Marguenat
1945 La fiancée des ténèbres  von Serge de Poligny
1961 Le Miracle des Loups von André Hunebelle mit  Jean Marais, Jean-Louis Barrault, Guy Delorme, Roger Hanin  und Rosanna Schiaffino
1964 Le Corniaud („Scharfe Sachen für Monsieur“) von Gérard Oury mit Bourvil und Louis de Funès
1968 Un lion en hiver von Anthony Harvey
1974 Casimir le Grand von Cezeslaw Petelski mit Kzysztof Chamiec, Zofia Saretok, Wladyslaw Hancza
1982 Une glace avec deux boules ou je le dis à maman von Christian Lara
1985 La promise de Franc Roddam
1991 „Robin Hood – König der Diebe“ von Kevin Reynolds mit Kevin Costner
1992 Les Visiteurs („Die Besucher“) von Jean-Marie Poiré mit Jean Reno, Christian Clavier und Valérie Lemercier (1992)
1997 Le Destin von Youssef Chahine
2001 D’Artagnan von Peter Hyams mit Cathérine Deneuve, Tim Roth, Justin Chambers und Ména Suvani
2004 Inguilézi von François Dupeyron
2008 Letter for the king von Peter Verhoeff
2011 Labyrinth von Scott Free. Der spannende Mysterythriller nach dem Buch der britischen Krimiautorin Kate Mosse (2005) spielt in der Cité von Carcassonne zur Zeit der Inquisition.
2014 La Vie Sauvage von Cédric Kahn
2017 Les Hommes du feu

Der äußere Mauerring der Cité von Carcassonne. Foto: Hilke Maunder

Weiterlesen

Zur Einstimmung: DuMont Bildatlas Frankreich Süden (Okzitanien)*

Der Bildatlas "Frankreich Süden" von Hilke Maunder - die fünfte AuflageMein DuMont Bildatals Frankreich Süden (Okzitanien)* fängt zwischen Rhône und Garonne, Cevennen und Pyrenäen in sieben Kapiteln die Faszination der alten Region Languedoc-Roussillon in Wort und Bild ein – auch als eBook!

Von Montpellier, der Boomtown am Mittelmeer, bis zum römisch-romantischen Nîmes, von den Étangs bei Narbonne bis zur katalanischen Kapitale Perpinyá. Und noch ein Schlenker nach Carcassonne und Toulouse: voilà meine Herzensheimat! Wer mag, kann den Band hierdirekt bestellen.

MARCO POLO Languedoc-Roussillon: die Hommage von Hilke Maunder an ihre WahlheimatKompakt & inspirierend: MARCO POLO Languedoc-Roussillon/Cevennen*

Den MARCO POLO Languedoc-Roussillon/Cevennenhabe ich nach Axel Patitz und Peter Bausch inzwischen mehrfach umfangreich erweitert und aktualisiert.

Von den Cevennen über das Languedoc bis hin zum Roussillon findet ihr dort Highlights und Kleinode, Tipps für Entdecken und Sparfüchse – und Adressen, die ich in meinem Frankreichjahr neu entdeckt und getestet habe.  Beide MARCO POLO-Bände hält ein Online-Update-Service aktuell, der euch über Events, Neueröffnungen und Schließungen informiert. Wer mag, kann ihn hier* direkt bestellen.

Der Reisebegleiter vor Ort: Ralf Nestmeyer, Languedoc-Roussillon*

Zwischen dem Delta der Camargue und den Gipfeln der Pyrenäen hat Ralf Nestmeyer nahezu jeden Strand gesehen, jeden Stadt besucht, jedes Wehrdorf besichtigt – im Languedoc etwas intensiver, im Roussillon fokussiert er auf bekannten Highlights.

Dennoch: Das gut 560 Seiten dicke Werk ist der beste Führer für Individualreisende, die diese Region entdecken möchten und des Französischen nicht mächtig sind. Wer möchte, kann den Band hier* direkt bestellen.

Das ganze Land: MARCO POLO Frankreich*

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den MARCO POLO Frankreichhabe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere  Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon: vom Skijöring in den Skigebieten bis zum Übernachten im Baumhaushotel. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News. Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende. Wer mag, kann ihn hier direkt bestellen.

 * Durch den Kauf über den Referral Link kannst Du diesen Blog unterstützen und den Blog werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Auch aus der Ferne beeindruckend: die Cité von Carcassonne.Foto: Hilke Maunder
Merci für's Teilen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.