Saint-Jean-de-Luz: typisch baskische Landschaft. Foto: Hilke Maunder
Entdecken

Die schönsten Ziele im Pays Basque

Weite Strände und steile Klippen, die Brecher des Atlantiks und die Bergspitzen der Pyrenäen: Zwischen der Mündung des Adour und dem Hauptkamm der Pyrenäen punktet das Pays Basque mit grandioser Natur, malerischen Dörfern, pulsierenden Städte […]

Tomaten in Hülle und Fülle, alte Sorten und alle Farben findet ihr in Frankreich Foto: Hilke Maunder
Genuss

Tomaten-Traum: Tarte de tomates anciennes

Marmande, cœur de bœuf, cerise: Auf Frankreichs Wochenmärkten stapeln sich im Sommer Dutzende von Tomatensorten. Das erfrischende Fruchtgemüse ist bei Franzosen sehr beliebt und gehört im Süden zu fast jeder Speise. 14 Kilogramm Tomaten verzehrt […]

Genuss

Aubergine: Sommerfrucht des Südens

Aus Asien stammt das Sommergemüse des Südens: die Aubergine. Von Moussaka bis Kaviar prägt sie die Küche des Midi. Ihre Hauptsaison ist im Juni. 27.000 Tonnen werden jedes Jahr geerntet. Auberginen gibt es in Frankreich […]

Die Pyrenäen des Béarn mit dem Pic du Midi d’Ossau (2.884 m). Foto: Hilke Maunder
Ariège

Die natürlichen Schätze der Pyrenäen

Eisenerzbergwerke am Canigou und an der Ariège, Forstwirtschaft im gesamten Massiv, Marmorsteinbrüche in der Haute-Garonne, den Hautes-Pyrénées und im Béarn, Schiefergruben in Bigorre, Talk in Trimouns: Forstkultur und Bergbau haben Jahrhunderte lang die Wirtschaft der […]

Patxi Tambourindeguy. Foto: Hilke Maunder
Aktiv

Pelota – der Nationalsport der Basken

Mit weißer Schaumkrone rollen die Brecher des Atlantiks auf den Strand von Bidart. Mit dem Bauch auf dem Longboard liegend, paddeln die Surfer hinaus aufs Meer und warten auf die perfekte Welle. Bidart gehört zu […]

Artischocken. Foto: Hilke Maunder
Frühling

Artischocken: zarte Herzen hinter rauer Schale

Jetzt ist Artischocken-Zeit! Die bretonische Camus-Artischocke lieben die Franzosen gedünstet. Le Violet de Provence schmeckt am besten roh mit einem Hauch Vinaigrette. Ob weiß oder violett, die Artischocke ist in Frankreich ein sehr beliebtes Sommergemüse. […]

Saint-Aubin besitzt den einzigen richtigen Sandstrand der Alabasterküste. Bei Ebbe treffen sich dort die Strandsegler! Foto: Hilke Maunder
Entdecken

Saint-Aubin: der große Sand

Kiesel, meist faustgroß, bedecken meterhoch die Strände der Alabasterküste. Hohe Klippen rahmen die Buchten ein. Doch in Saint-Aubin-sur-Mer ist es anders. Nach einem schmalen Kieselsaum kitzelt feinster Sand die Fußsohlen. Der kleine Badeort besitzt den […]

Die Abtei von Combelonge. Foto: Hilke Maunder
Ariège

Die Gärten der Abbaye de Combelongue

Die Lage ist geradezu paradiesisch. Die Abtei von Combelongue liegt im Pyrenäenvorland zwischen Foix und Saint-Girons im lieblichen Tal des Baup. Wie ein schützender Mantel umgeben sanfte Hügel das Anwesen. Diese Anlage entspricht dem typisch […]

Der Eingang zum Clos Cathala. Foto: Hilke Maunder
Ariège

Bettentest: Le Clos Cathala

Im Tal der Ariège besaßen die Ratsherren von Toulouse einst ein stattliches Anwesen: Le Clos Cathala. Géraldine Portoles (Jg. 1974) hat ihre eindrucksvolle Sommerfrische der capitouls in eines der schönsten chambres d’hôtes des Midi verwandelt. […]

In Beaulieu-sur-Dordogne legt im Sommer diese garbare ab zu Ausflügen auf der Dordogne. Foto: Hilke Maunder
Corrèze

Postkarte aus … Beaulieu-sur-Dordogne

Riviera des Limousin: So nennt sich stolz die Landschaft, in der sich Beaulieu ans rechte Ufer der Dordogne schmiegt. Sanfte grüne Hügel rahmen das mittelalterliche Städtchen im Süden der Corrèze ein. Im Hochmittelalter hatte es […]

Der unterirdische See von Lombrives. Foto: Hilke Maunder
Ariège

Grotte de Lombrives: Europas größte Höhle

Deep Time! Diese Expedition hatte Lombrives in aller Welt bekannt gemacht. 40 Tage lang hatten sich 15 Freiwillige in der Grotte de Lombrives im Département Ariège eingeschlossen. Die Höhle bei Ussat-les-Bains ist eine der größten […]

Unterwegs unter Tage - auf der Labouiche könnte ihr durch eine faszinierende Karstwelt schippern! Foto: Hilke Maunder
Ariège

Labouiche: Schippern unter Tage

200 Stufen auf eine engen Wendeltreppe führen zum Anleger. 50 Meter unter Tage beginnt Sébastien nordwestlich von Foix (Ariège) seinen sportlichen wie ungewöhnlichen Arbeitsalltag. Mit beiden Armen zieht er entlang eines Edelstahlstrangs Ausflügler über den […]

Argentat an der Dordogne. Foto: Hilke Maunder
Corrèze

Postkarte aus … Argentat

Argentat markiert den Beginn des Dordogne-Tals. Nach den Schluchten der Haute-Dordogne, in denen die EDF mehrere Stauseen angelegt hat, öffnet sich ihr Tal. Mit alten Schieferdächern, die in der Sonne schwarz glänzen, schmiegt sich alte […]

Nur die Einheimischen wissen, wo sie im Frühling den jungen, wilden Spargel finden. Hilke Maunder
Frühling

Spargel: Frühling in drei Farben

Mein größter Garten ist die Garrigue. Vor meiner Haustür erstreckt sie sich. Sie versorgt mein Dorf das Jahr hindurch mit wilden Genüssen.  Ab Mitte/Ende März ist der wilde Spargel erntereif und treibt nach jedem Regen […]

Die Alabasterküste bei Le Tilleuil. Foto: Hilke Maunder
Entdecken

Durch Spalt und Loch: die Klippen von Le Tilleul

Nur der Bürgermeister hat den Schlüssel für den Schlagbaum. Für alle anderen geht es nur zu Fuß, per Rad oder hoch zu Ross weiter. Das hat die Küste von Le Tilleul vor jeglicher touristischen Entwicklung […]

ie Maison Casadebeig am Col du Pourtalet. Foto: Hilke Maunder
Entdecken

Bettentest: Maison Casadebaig am Col du Pourtalet

Ende der 1990er-Jahre bin ich nach Weihnachten mit einem guten Freund für ein paar Tage durch die Pyrenäen gereist, um der Silvester-Böllerei in Hamburg zu entfliehen. Den Jahreswechsel erlebten wir auf 1800 Meter Höhe direkt […]

Bunte Karottenvielfalt, gesehen auf dem Markt von Libourne (Gironde). Foto: Hilke Maunder
Entdecken

Karotten – der saisonale Alleskönner

Von zartem Zitronengelb über knalliges Orange bis zu tiefem Lilablau leuchten die Möhren auf den Marktständen. Von der Vorspeise bis zum Dessert werden Karotten in Frankreich in der Küche verwendet. Nach der Kartoffel (27,5 kg) […]

La Roque-Gageac an der Dordogne. Foto: Hilke Maunder
Dordogne

Schönste Dörfer: La Roque-Gageac

Wie gemalt liegt La Roque-Gageac im Périgord Noir am Fuße einer nach Süden ausgerichteten Klippe. Seine goldgelben Häuser mit ihren Dächern aus Schiefer oder braunen Ziegeln spiegeln sich in den Fluten der Dordogne. An ihren […]

Foto: Hilke Maunder
Corrèze

Postkarte aus … Meyssac

Jahrhunderte lang war  Meyssac ein befestigtes Dorf oder castrum des Vicomté de Turenne, das Handelswege zum Quercy sicherte. Seine Stadtmauer, deren drei Tore Zugang zur Markthalle und der gotischen Wehrkirche église Saint-Vincent gewährten, wurde im […]