Martinique


Markthändlerin des Marché Couvert von Fort-de-France
Noch… hat Martinique kein Welterbe. Doch in Fort-de-France laufen erste Initiativen. Das Fort Saint-Louis, das so markant die Bucht der Hauptstadt dominiert, hätte es verdient, meinen die Stadtväter. Und hoffen, den geschichtsträchtigen Komplex als Spiegel der Kolonisation der Insel und Zeugnis der Militärarchitektur zumindest schon einmal auf die Tentativliste der UNESCO […]

Fort-de-France: der Hauptstadt-Bummel


Die Strandbar "Ti Sable" an den Anses d'Arlet
Nur wenige am Atlantik, ein gutes Dutzend am karibischen Meer: Das solltet ihr wissen, wenn ihr auf Martinique Strandbars zum Sonnenbaden, Schlemmen und Chillen am Strand sucht. Ein paar Tipps gefällig? Bitteschön – meine Favoriten von Nord nach Süd! Die schönsten Strandbars von Martinique Le Maxximum Das nördlichste Strandrestaurant ist […]

Martinique: die schönsten Strandbars


K'fee K'nelle: Lernt die Kreolenküche von Claire-Marie Dubois bei Kochkursen!
Zum Aperitif schenkt sie eisgekühlten Guajilote-Saft ins Glas. „Wollt ihr ihn pur – oder lieber mit Rum?“ Dazu reicht sie als Amuse-bouche knusprige Acras aus der Pfanne, kleine Bällchen mit Fisch oder Gemüse. Als Vorspeise folgt feinste Foie Gras, französische Stopfleberpastete. Beim Hauptgang umhüllt geraspelte Brotfrucht den Wolfsbarsch, der neben […]

K’fee K’nelle: Crashkurs in Kreolenküche



French Coco, das einzige Small Luxury Hotel der französischen Antillen.
Fast am Ende einer Wohnstraße, die den Hang hinauf klettert,  hält der Minibus. Rechts und um die Ecke eine hohe Mauer, überragt von geradezu überbordendem tropischen Grün: Palmen, Lianen, Hibiskus in Blüte. Die sanfte Brise vom Meer vermengt sich mit dem süßen Duft von Frangipani: angekommen in Tartane, einem kleinen […]

Das Hideaway auf Martinique: French Coco