C’est moi: Hier bloggt Hilke 20


anderthalb2

Bonjour & bienvenue! Hier bloggt Hilke, von Beruf Journalistin, vom Herzen her eine Nomadin. Ich freue mich, dass ihr Frankreich anscheinend genauso liebt wie ich. Und genauso reiselustig und neugierig auf die Welt! Mit dem Fahrrad war die Deutschland-Karte das Maß aller Dinge, mit Inter-Rail ging es kreuz und quer mit der Bahn durch Europa, nach dem Studium lockte die weite Welt: Mein Beruf, dachte ich, würde mein Fernweh schon stillen – doch es wuchs mit jedem Foto, mit jedem Artikel, mit jedem Jahr.

Die erste Liebe

Besonders ein Land lockte: Frankreich. 1975 kam ich das erste Mal dorthin, schlief in der Rue de Turenne in einem Sleep Inn, schaute am Boulevard de Strasbourg jungen Männern beim Boulespiel zu, und verliebte mich in einen Studenten in 501-Jeans, weißem Hemd und dunklem Wuschelkopf. Marcel aus dem Pays Basque… Er warf nicht nur meine Reisepläne über den Haufen, sondern brachte auch meine Herz zum Flattern.

Daheim im Süden

Jahrzehnte später machte mir meine Zeit in Toulouse mein schönstes Geschenk: meine Tochter Lara, die, noch jung an Jahren, längst eine erfahrende und fließend Französisch sprechende Reisebegleiterin ist. Seit 2014 bin ich in meiner Wahlheimat nach langer Suche mit einem zweiten Standbein daheim: mit Büro und Ferienwohnung in St-Paul-de-Fenouillet. Und endlich so oft in dem Land, wie ich es mir immer gewünscht habe.

Meine große Leidenschaft für Frankreich ist auch staatlichen Stellen nicht verborgen geblieben: Am 20. Oktober 2014 zeichnete mich Frankreich mit der „Médaille du Tourisme“ aus – eine schönere Anerkennung für meine Arbeit hätte mich nicht wünschen können. Merci, ma France!

Diese Diashow benötigt JavaScript.