Corona in Frankreich: Das gilt Weihnachten & Silvester

Diese Illustration des Center for Disease Control and Prevention (CDC) zeigt die ultrastrukturelle Morphologie von Koronaviren. Die Stacheln sind Proteine, die die äußere Oberfläche des Virus zieren. Unter dem Elektronenmikroskop erweckt es den Anschein einer Krone um das Virion. Copyright: DP, Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS.
Diese Illustration des Center for Disease Control and Prevention (CDC) zeigt die ultrastrukturelle Morphologie von Coronaviren. Die Stacheln sind Proteine, die die äußere Oberfläche des Virus zieren. Unter dem Elektronenmikroskop erweckt es den Anschein einer Krone um das Virion. Copyright: DP, Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS.

DIESER BEITRAG WIRD NICHT MEHR AKTUALISIERT.


Das Corona-Virus mag Kälte. Und Treffen von Freunden und Familien. Beide Faktoren haben dazu geführt, dass Frankreich seinen geplanten Ausstieg aus dem zweiten Lockdown modifizieren musste. Der Balance-Akt der Regierung: Weihnachten und Silvester im Kreis von Familie und Freunden zu ermöglichen – und doch einen dritten totalen Lockdown zu verhindern.

Wie dazu die Corona-Strategie angepasst wurde, sagte Premier Jean Castex am Donnerstag, 10. Dezember, um 18 Uhr in einer Rede- und Fragestunde mit Journalisten. Hier die wichtigsten Infos für euch. Ich freue mich wieder über einen regen Austausch in den Kommentaren!

Das gilt seit 15. Dezember 2020, 6 Uhr

Couvre-feu statt confinement

Die Ausgangssperre weicht einer Sperrstunde. Gegenüber früheren Ankündigungen wird sie jedoch in zweierlei Hinsicht modifiziert.

• Die Sperrstunde beginnt im Großteil des Landes  um 20 Uhr. Sie endet um sechs Uhr morgens.

• Die Sperrstunde gilt auch an Silvester. Damit sollen Silvesterfeiern im Freien verhindert werden. Achtung: In Frankreich gilt zu Silvester Böllerverbot!

• Die Ausgangssperre gilt nicht zu Heiligabend, um z.B. Gottesdienstbesuche in der Heiligen Nacht zu ermöglichen.

Wer während der Sperrstunde unterwegs ist, muss dazu einen triftigen Grund nachweisen.

Dazu gehören Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsplatz, Reisen aus gesundheitlichen Gründen, zwingende familiäre Gründe sowie solche, die mit Missionen von allgemeinem Interesse zusammenhängen oder der Gassi-Gang mit dem Haustier. Sportliche Aktivitäten sind von 20 bis 6 Uhr verboten. Diese Gründe müsste ihr auf einer neuen attestation de déplacement dérogatoire ankreuzen.

Achtung: Die Überseegebiete sind von der Sperrstunde nicht betroffen!

Verschärfte Sperrstunden

Angesichts steigender Corona-Zahlen gilt seit Sonnabend, 2. Januar 2021, eine verschärfte Ausgangssperre von 18 – 6 Uhr statt der sonst üblichen Ausgangssperre von 20 – 6 Uhr. Betroffen sind folgende Départements in Grand-Est, Bourgogne-Franche-Comté und PACA:

• Hautes-Alpes
• Alpes-Maritimes
• Ardennes
• Doubs
• Jura
• Marne
• Haute-Marne
• Meurthe-et-Moselle
• Meuse
• Haute-Saône
• Vosges
• Territoire de Belfort
• Moselle
• Nièvre
• Saône-et-Loire

Raus ohne Passierschein

Ihr könnt euch ab 15. Dezember ohne Passierschein draußen räumlich unbegrenzt aufhalten und wieder kreuz und quer durchs Land reisen, so Innenminister Gérald Darmanin. Bitte achtet dabei peinlichst genau auf die Sperrstunde!

Weihnachten & Silvester

Es gilt eine Obergrenze von maximal sechs Erwachsenen. In der Heiligen Nacht (24.12.) ist die Sperrstunde außer Kraft, zu Silvester gilt sie!

Bei Anwesenheit von älteren Familienangehörigen zu den Feierlichkeiten empfiehlt Premier Jean Castex, in den fünf Tagen vor den Feiertagen die sozialen Kontakte signifikant einzuschränken.

Gottesdienste

Seit dem 3. Dezember dürfen bei Gottesdiensten mehr als 30 Personen zusammenkommen, aber es wurden neue Regeln aufgestellt. Zwei Plätze müssen zwischen jeder Person oder Familieneinheit frei bleiben. Zudem muss jede zweite Reihe in den Kirchen, Tempeln, Moscheen und Synagogen des Landes unbesetzt bleiben.

Einkaufen

Ab 15. 12. könnt ihr uneingeschränkt in Frankreich oder im kleinen Grenzverkehr wieder uneingeschränkt einkaufen. Bitte beachtet beim grenzüberschreitenden Einkauf die Corona-Verordnungen in eurer Heimat.

Das bleibt dicht

Theater, Kinos, Museen und andere Orte mit Publikumsverkehr sollten, so war es ursprünglich geplant, ebenfalls am 15. Dezember 2020 öffnen. Angesichts des Infektionsgeschehens bleiben solche Orte jetzt jedoch für drei weitere Wochen geschlossen. Am 7. Januar 2021 wird untersucht, ob und wann eine Öffnung dieser Einrichtungen möglich sein wird.

Ebenfalls geschlossen bleiben Cafés, Bars und Restaurants.

Die Wintersportorte sollen ab 7. Januar öffnen dürfen.

Gefällt euch dieser Beitrag? Wollt werbefreien Journalismus unterstützen? Dann freue ich mich über euer helfendes Merci . Fünf Möglichkeiten gibt es. Und auch PayPal.

Reisen in und nach Frankreich

Ab 15. 12. 2020 dürft ihr innerhalb von Frankreich frei reisen. Und auch aus EU-Staaten und assoziierten Ländern  frei nach Frankreich einreisen. Dies gilt besonders für die Schweiz und Liechtenstein: https://ch.ambafrance.org/Entrer-et-se-deplacer-en-France-quelles-attestations

Die Regierungen jedoch empfehlen, auf touristische Reisen zu verzichten.

Für Reisen von Frankreich in andere EU-Staaten sind die Maßnahmen und Auflagen der jeweiligen Länder maßgeblich.

Alle Reisen in die französischen Überseegebiete sowie nach Korsika erfordern einen negativen Covid-Test. Bei der Einreise nach Kontinentalfrankreich ist er nicht erforderlich.

Hotels, Feriendörfer, Campingplätze und chambres d’hôtes dürfen öffnen, aber keine Restauration anbieten.

Frankreich will zum 7. Januar 2021 die Skigebiete öffnen.

Baden-Württemberg hat seit dem 23. 12. den Grenzverkehr auf ein zwingend notwendiges Maß eingeschränkt. Die  quarantänefreie Ein- und Ausreise zwischen Baden-Württemberg, Frankreich und der Schweiz aus touristischen Gründen oder zum Einkaufen nur noch aus triftigem Grund möglich. Dazu gehören Arbeit, Schule, Arztbesuch,  familiäre Angelegenheiten und grenzüberschreitende Partnerschaften . In allen anderen Fälle gilt: Wer dennoch fährt, muss danach zehn Tage lang in Quarantäne. www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/baden-wuerttemberg-schraenkt-grenzverkehr-ein-100.html

Risikogebiet in Frankreich

Das deutsche Robert-Koch-Institut (RKI) hat sm 13.Dezember Korsika und Bretagne von der Liste der Risikogebiete gestrichen. In Überseefrankreich sind Guadeloupe, La Réunion und Martinique nicht mehr aufgeführt. Das bedeutet für alle, die dorthin reisen wollen: Die Quarantänepflicht entfällt bei der Rückkehr nach Deutschland.

www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Die Schweiz hatte Ende November bereits das gesamte Kontinentalfrankreich von der Liste der Risikogebiete gestrichen.

www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/quarantaene-einreisende.html

Im Fahrzeug unterwegs

Ihr seid im eigenen Fahrzeug unterwegs? Dann beachtet bitte, dass ihr nur eine Person mitnehmen dürft, die nicht zu eurem Haushalt bzw. zu eurer Familie gehört.

Sie sollte idealerweise hinten und rechts sitzen (am weitesten weg von euch) . Das Tragen einer Maske ist für Fahrer und Beifahrer Pflicht. Und denke daran, das Fahrzeug regelmäßig zu lüften, egal bei welchem Wetter.

Quelle: www.ecologie.gouv.fr/faq-covid-19-transports-et-confinement


Die Dokumente für die Feiertage

Covid-19-Selbsterklärung

Dies ist ein offizielles Muster für die negative Covid-19-Selbsterklärung. Sie ist für Bürger der EU und assoziierter Staaten nicht Pflicht, sondern nur für Reisende aus Drittstaaten!

Da nicht jeder Gendarm dies weis, empfehle ich sie, dennoch mitzunehmen. Bei meinen Kontrollen wurde ich danach mehrfach gefragt.

Je soussigné(e) / Ich, die Unterzeichnende Frau / Herr

[Prénom] [Nom] (Vorname / Name)

demeurant (wohnhaft)

[Adresse][Code postal] [Commune] (PLZ/Ort)

atteste sur l’honneur que (versichere hiermit eidesstaatlich)

[Faits ou circonstances à attester] (was ihr versichert:  frei zu sein von Covid-19 / de ne pas montrer des symptômes liés au covid-19)

Fait pour servir et valoir ce que de droit. (Getan für den Dienst und die gute Sache.)

[Commune], le  xxx 2020 (Ort, Datum)

Signature (Unterschrift)

[Prénom] [Nom] (Vorname / Name)

 

Attestation de déplacement dérogatoire entre 20 heures et 6 heures

Falls ihr während der Sperrstunde unterwegs seid, müsst ihr dazu einen triftigen Grund nachweisen können. Dafür gibt es eine neue attestation de déplacement dérogatoire,

15-12-2020-attestation-de-deplacement-derogatoire

Justificatif de déplacement professionel (beruflich bedingte Fahrten)

Passierschein für beruflich bedingte Fahrten und Wege während der Ausgangssperre.

Diesen Nachweis benötigt ihr als Angestellte für beruflich bedingte Fahrten. Er muss nur einmal ausgefüllt werde und ist dann fortlaufend gültig,

Das Dokument des Arbeitgebers deckt nicht nur den Weg zur und von der Arbeit ab, sondern auch alle Fahrten zwischen den verschiedenen Arbeitsplätzen (z.B. Besorgungen durch einen Zusteller, Besuche eines Vertreters oder Rundgänge eines privaten Wachdienstes).

Für Handwerker, Selbständige, Freiberufler oder jede andere Person mit einer individuellen Berufstätigkeit ist der allgemeine Passierschein attestation de déplacement dérogatoire obligatorisch. Kreuzt dort das erste Kästchen an und belebt die Notwendigkeit einer beruflich bedingten Fahrten durch Belege, z. B. eine Auftragsbestätigung.

Justificatif de déplacement scolaire (schulisch bedingte Fahrten)

Diesen Nachweis benötigt ihr alle Fahrten in Zusammenhang mit schulischen Aktivitäten, auch beim Bringen und Abholen vom Nachwuchs.

30-10-2020-justificatif-de-deplacement-scolaire

Gefällt euch dieser Beitrag? Wollt werbefreien Journalismus unterstützen? Dann freue ich mich über euer helfendes Merci . Fünf Möglichkeiten gibt es. Und auch PayPal.

Merci für's Teilen!

149 Kommentare

  1. Bonne année 2021 für Alle

    Wir (CH) waren zwischen Weihnachten und Neujahr endlich wieder in unserem Haus in der Provence.Es gab weder am Zoll noch unterwegs irgendwelche Kontrollen, natürlich haben wir uns an die Sperrstunde gehalten.
    Aber die allgemeine Stimmung war schon ganz anders als noch im Sommer, die Franzosen leiden unter der Situation,sie reden nur das Nötigste miteinander,im Supermarché ist es ruhig,keine Musik,keine Ansagen über Lautsprecher,nur das Klappern der Einkaufswagen…
    Hoffen wir, dass es im Frühling wieder aufwärts geht und die Menschen wieder aufblühen können.

    Liebe Grüsse

    Patricia

  2. Hallo,

    alles Gute für 2021!

    Gibt es eine Information/Aussage dazu, wie lange die verlängerte Ausgangssperre ab 18.00 Uhr gelten soll? Oder gibt es einen Termin, wann diese überprüft wird?

    Danke für die Info.

    Gruß

    • Hallo Ida, alle Auflagen werden wöchentlich überprüft. Ich werde in den nächsten Tagen nach der für den 7.1. geplanten Pressekonferenz einen neuen Beitrag zur Coronasituation in Frankreich machen. Alles Gute und viele Grüße, Hilke

  3. Guten Abend und ein gutes und besseres Neues Jahr! Eine Korrektur zum couvre feu ist bei den betroffenen Départements erforderlich: mindestens Allier und Haut-Rhin sind nach meiner Information (gouvernement.fr) nicht betroffen!
    Viele Grüße Birgit

    • Hallo Birgit, die Liste wurde korrigiert – die Änderung der Liste kam, als wir Kaffee tranken. Nun ist alles wieder aktuell. Dieser Virus gönnt auch kein Privatleben :-). Schönen Abend! Hilke

  4. Hallo, ich bin mittlerweile hoffnungslos überfordert mit den Coronaregeln, was die Schweiz betrifft, scheinbar wären da ganz neue Regeln betreffend Kurzaufenthalte in z.B. Basel und Umgebung erlassen worden? Ich finde aber leider nichts. Wer kann mir weiterhelfen? Darf ich überhaupt noch vom Elsass in die Schweiz einreisen? Es geht vor allem um Einkäufe und Arzttermine

    • Hallo Ines, Frankreich steht in der Schweiz nicht mehr auf der Liste der Risikogebiete, schau mal hier: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/quarantaene-einreisende.html#-2060676916.
      Dort heißt es auch, “Eine Einreise ist für Schweizer Bürger und für Personen mit Aufenthalts- oder Grenzgängerbewilligungen jederzeit möglich. Ebenso gelten für alle Bürger/innen aus Schengen-Staaten sowie für die freizügigkeitsberechtigten Bürger/innen aus den Nicht-Schengen-Staaten wie insbesondere Vereinigtes Königreich, Irland, Rumänien, Bulgarien, Kroatien und Zypern die gewöhnlichen Einreisebedingungen. Grenzkontrollen sind weiterhin möglich.”
      Alles Gute, Hilke

      • Liebe Hilke, ganz lieben Dank für die Info. Mehrere Leute, die in der CH auch arbeiten, haben mir gesagt, dass Frankreich ebenfalls die Bandagen angezogen hätte, was das Einreisen für Kurzautenthalte in die CH betrifft, die Regelungen wären ganz neu. Dazu fand ich überhaupt keine Infos. Es kam vermehrt vor, dass die Gendarmerie seit ca. 2 Tagen an der Grenze stand und auch Leute “auseinandergenommen” hat. Feuerwerkverkauf wurde in D ja verboten und die Franzosen dürften so oder so im Ausland keines kaufen.

      • Hallo Ines, da habe ich mich gestern auch schon totrecherchiert gestern – Freunde im Sundgau konnten auch nicht weiterhelfen. Sorry! Was wissen Mitleser im Grenzgebiet F – CH? Merci für eure Infos! Hilke

      • Hallo zusammen,
        es stimmt das im Bereich Genf die französischen Grenzbehörden präsent sind und fallweise auch kontrollieren. Die Maßnahme zielt wohl eher auf Schi- und Snowboardfahrer ab, auf der Schweizer Jura sind die Lifte in Betrieb.
        Grüße,
        Krie
        PS konnte aus irgendeinem Grund nicht auf die Antwort sondern nur auf das Originalpost antworten.

  5. Grenzgänger F-BW/binationale Paare/72-Stunden-Regelung/grenzüberschreitender Einkauf
    Das ist jetzt amtlich und in der JETZT abgedruckten und neuen Corona-Sozialverordnung BW im einzelnen nachlesbar. Alles was bisher dazu “auf dem Markt” war, waren reine Medienberichte aus Quelle Regierungskreisen und daher nicht rechtsbindend.
    Das WICHTIGSTE aber mit meinen Worten: Die 72-Stunden-Regelung rüber wie nüber für Eheleute wie unverh.Paare bleibt ohne Q/T-Verpflichtung BESTEHEN !!!
    Ich meine daß wir Paare damit gut leben können.
    Aber es ging der BW-Regierung in Stuttgart ja eigentlich darum den Einkaufs-Tourismus einzubremsen zu dem auch die Geschäfte und “Outlets” im Elsass auf Grund der dortigen und vorweihnachtlichen Wiedereröffnungen eingeladen hatten. Wirtschaftlich verständlich – covidmässig eher fragwürdig.
    Nun ist aber Weihnachten durch und dafür kam die Regelung zu spät. Man hat doch gewusst daß in Frankreich die Geschäfte wieder seit 15.12. offen waren und ist trotzdem von diesem Umstand überrascht worden.
    Von daher bin ich mal gespannt wie es im Januar mit den Dingen dies -u.jenseits der Grenzen weitergeht…
    Hallo, Hilke! Bitte den “SWR”-Link durch die neueste BW-Sozialverordnung ersetzen.
    Kleine Spende ist via PP unterwegs.
    Grüße an alle Lesenden, bises an dich!
    Be.

  6. Liebe Hilke, lieber Bernd,

    nachdem ordentlich viel Schlaf und den ersten wundervollen Spaziergängen mit Hund an der belebenden Luft in der Bretagne bin ich wieder fit. Ich habe mich auf die Suche gemacht nach den anvisierten Änderungen für die Reiserückkehrer. Ich hatte das in einem Liveticker gelesen (ich habe 2 abonniert), und da habe ich es natürlich nach 2 Tagen nicht mehr wiedergefunden. Aber ich wurde dann woanders fündig:

    https://www.nw.de/nachrichten/politik/22921181_Neue-Regeln-fuer-Reiserueckkehrer-aus-Corona-Hotspots-geplant.html

    Also ist angedacht, dass Rückkehrer aus Risikogebieten ab Mitte Januar innerhalb von 3 tagen entweder einen negativen Test, einen Impfnachweis oder eine Bescheinigung über eine bereits überstandene Corona-Infektion vorlegen müssen. Und natürlich nur dann, wenn die Bundesländer das entsprechend übernehmen und umsetzen. Also kann alles, muss aber noch nicht.

    Vielleicht bleibt es ja auch trotzdem bei den derzeit geltenden Erleichterungen für Paare im Grenzgebiet, davon steht ja nichts da. Für alle anderen (auch für uns) wäre das jedenfalls eine große Erleichterung. Mein Mann hatte eh schon Corona, und ich könnte gleich einen Test machen lassen und verlöre keine 5 – 10 Tage sinnfreier Quarantäne (sinnfrei für mich, da wir hier in der Bretagne nur einen winzigen Bruchteil des Risikos und der Zahlen haben wie in unserem heimaltichen Hotspot in Deutschland).

    Liebe Grüße aus der sonnigen Bretagne und allen noch einen schönen 4. Adventssonntag
    Sylvie

    • Merci, Sylvie, für den Link!
      Ja, ich verstehe…du bist ja keine Grenzgängerin und für dich gelten andere Regelungen.
      Ich kann nur hoffen daß “unsere” 72-Stunden-BW-Regelung Bestand behält.
      Aber momentan ist nur sicher daß nix sicher ist. Besonders wenn ich die nouvelles aus GB lese. Und so ein Covid-Test ist kein plaisir….Mir hat´s richtig weh getan. Wahrscheinlich bin ich an der Nase so empfindlich wie dein Hund…
      Bises in die Bretagne und nach Saint-P.

    • Hallo Hilke,
      kann es sein das der letzte Kommentar vom 20.12.20 ist? Das lesen der Kommentare ist für mich schon zur Sucht geworden! Oder mache ich was falsch

    • Hallo Sylvie ich habe gelesen die Bretagne und Korsika sind raus, kein Risikogebiet mehr, kann sich aber ja wieder ändern.
      VG aus Lothringen

  7. LIebe Hilke, wenn wir Dich nicht hätten!!!! Vielen Dank für Deine unermüdliche Arbeit und den wertvollen Informationen.

    Wir wollen am zweiten Weihnachtsfeiertag ins Perigord fahren. Du schreibst etwas von einer negativen Covid-Selbsterklärung. Wo finde ich die denn oder was muss ich da reinschreiben??

    Herzlichst bedankt und liebe Grüße,
    Mira

    • Hallo Maria, als Bürger der EU oder assoziierter Staaten braucht ihr keine negative Covid-Selbsterklärung. Allerdings wurde ich bei Kontrollen schon danach gefragt. Ich empfehle daher, sie auszudrucken und sicherheitshalber mitzuführen. Ich habe sie weiter unten im Blog verlinkt samt Übersetzung und Download. Guck unter Dokumente (bitte scrollen). Alles Gute und schöne Zeit im Périgord, Hilke

  8. Bonjour✌🏽
    Werde über Silvester in Monaco sein. Ist es möglich tagsüber nach Nizza, Antibes oder Cannes mit dem Auto zu fahren (Tagesausflüge)? Sind die Grenzen offen, muss man einen negativen Test vorweisen?
    LG Carol

    • Hallo Carol, zwischen 6 und 20 Uhr kannst Du reisen wie vor der Pandemie. Die Grenzen sind offen, als Papiere genügen Personalausweis oder Pass. Bitte beachten, dass Silvester – anders als an Heiligabend – die Sperrstunde gilt. Um 20 Uhr musst Du drinnen sein. Viele Grüße, Hilke

  9. Liebe Hilke und Mitlesende,

    ich fahre gleich um 5 Uhr los Richtung Bretagne, sobald die hiesige Ausgangssperre es erlaubt. Dann habe ich ein Zeitfenster von 15 Stunden, bis die dortige Ausgangssperre beginnt, das dürfte gut reichen, selbst mit Pausen und dem einen oder anderen Verkehrshindernis.

    Mein Mann will Weihnachten nachkommen, meine Tochter hat sich jedoch entschieden, hierzubleiben. Leider steigen ja auch in der Bretagne die Zahlen langsam aber stetig wieder, wir nähern uns auch dort wieder der Grenze einer Inzidenz von 50. Es bleibt also spannend, ob das RKI dort wieder ein Risikogebiet ausruft. Da sie das immer nur freitags tun, hoffe ich mal, bis nächsten Freitag passiert noch nix, dann kann mein Mann nachkommen, wenn nicht … schaunmerma.

    Eben lese ich, dass Deutschland neue Regeln für Reisekückkehrer aus Risikogebieten plant. Die Pflichtquarantäne soll wegfallen, dafür wird ein Test innerhalb von 72 Stunden Pflicht. Das würde uns die Sache ja erheblich erleichtern (und einigen anderen hier sicher auch). Leider soll das aber wohl erst im Laufe des Januars geschehen, aber nunja.

    Es ist schon eine verrückte Zeit, aber jetzt freue ich mich erstmal auf ein paar Tage in unserem Häuschen im bretonischen Nirgendwo :-).

    Liebe Grüße
    Silvia

    • Liebe Silvia,
      wie kommst du darauf, dass die Bretagne wieder einen I- Wert von 50 ansteuert?
      Gerade hat mein Mann in seiner Frankreich- Corona- App die aktuellen Zahlen angesehen und die sind mega davon entfernt. Wir wollen eventuell auch in die Bretagne mit dem Wohnmobil reisen und sind soweit autark, dennoch zögern wir noch.
      Liebe Grüße und vielen Dank für die tollen Infos hiet.
      Liebe Grüße Lena

    • Hallo, Bretagne-Sylvie!
      Hoffe du hast einen Laptop oder sowas dabei…will dich auch nicht stören in deiner winterlichen Bretagne-Idylle.
      ABER: Wo hast du das her mit der Testpflicht innerhalb 72 Stunden?
      Die 72 Stunden stehen ja nach meinen letzten Erkenntnissen – aber ohne T/Q bei Lebenspartnern. Wenn da jetzt ein Test dazu käme würde uns das nix erleichtern sondern erheblich erschweren !!!
      LG ins bretonische Nirgendwo aus der doofen Kurklinik mit miesem Essen in Hessen!
      Be.
      PS: Hi, Hilke und schönen Abend dir mit hoffentlich was Leckerem auf dem Teller!

      • Lieber Bernd,

        Ich habe natürlich meinen Laptop dabei und beantworte morgen gerne alle Fragen. Jetzt bin ich erstmal bettreif nach der langen Fahrt und dem ausladen.

        Die Inzidenz für die Bretagne habe ich sowohl von der Karte für alle Departements (einfach die Zahlen der 4 bretonischen Departements addieren u d dasdann durch 4 teilen ;-)), als auch von der Seite der bretonischen Gesundheitsbehörde (Link schicke ich morgen). Die veröffentlichen jeden Montag, Mittwochund Freitag ein Bulletin. Und im heutigen steht leider eine Gesamtinzidenz von 51 … :-(((.

        Gute Nacht erstmal, morgen mehr
        Sylvie

      • P.S ihr wisst schon, dass zur Bretagne auch Ile-et-Villaine gehört? Da liegt die bretonische Hauptstadt Rennes, und dieses Departement hat heute eine Inzidenz von 69 … . Der Rest ist Mathematik.

    • Bonsoir in die Bretagne, Sylvie !
      Nach so einem Reisetag + Haus öffnen, hochfahren, “einziehen” noch zu bloggen und zu verlinken bei polternden Klappläden als Kulisse – alle Achtung !!!
      Und ich habe auch noch was dazu gelernt und etwas Inspiration bekommen über das westliche Frankreich zu lesen. Meine Schwerpunkte sind ja bis jetzt nur Haut-Rhin und CdA.
      Grüße, Be.

  10. Hallo Hilke,

    meine Eltern, meine Freundin und ich wollen in die Bretagne fahren. Dürfen wir zu viert in einem Auto fahren ? Ich wohne mit meiner Freundin zusammen in einem Haushalt nicht mehr bei meinen Eltern im Haus. Wir wären ja also 4 Personen aus zwei Haushalten. Allerdings wären wir ja andererseits auch eine Familie +1. Oder sollten wir lieber mit zwei Autos fahren ?

    Grüße.

    • Hallo Fritz, rechtlich korrekt wären zwei Autos. Ich denke aber, da ihr Familie plus eins seid, würde es geduldet. Ihr müsst aber bitte dann Maske tragen im Wagen! Alles Gute, Hilke

  11. Liebe “Mein Frankreich Freunde”,

    wir sind heute mit dem Auto von Düsseldorf über Aachen, Liege, Mons, Cambrai, Arminen nach Deauville (Normandie) gefahren. Wir kennen die Strecke gut, fahren sie ca. alle 14 Tage. Jetzt wieder nachdem in Frankreich wieder unbeschränkt Bewegungsfreiheit gilt.

    Keinerlei Kontrollen, sehr freie Bahn. In der Normandie sehr ruhig, keine Touristen. Geschäfte haben auf. Recht lange Schlangen davor.

    Soviel nur als Bericht von heute.

    Beste Grüße
    Peter

  12. Hallo Hilke,
    leider muss ich Deine Geduld doch noch etwas strapazieren, habs immer noch nicht kapiert. Mein Mann (frz.) und ich (dt.) wohnen in der Nähe von Wissembourg, Elsass. Wir würden gerne am 26.12.2020 meine Tochter in Karlsruhe und Freunde (2 Personen und ein 3-jähriges Kind) besuchen, ist das tatsächlich möglich und welche Formulare muss ich mitführen. Bis 20.00 Uhr müssen wir wieder daheim sein, das ist klar.
    Vieeeeelen lieben Dank für die unendliche Geduld

  13. Liebe Hilke,

    super, ganz vielen Dank, das dachte ich mir, war aber trotzdem verunsichert (obwohl der ADAC ja schon in der Vergangenheit nicht immer eine absolut seriöse Informationsquelle war 😉

    Viele Grüße aus der Ardèche

    Uli

  14. Hallo Hilke,
    Erst einmal vielen Dank für die vielen Infos.
    Ich fahre am kommenden Wochenende nach Portugal, also ich bereise Frankreich im Transit.
    Leider weiß ich nicht, ob ich auch von der Sperrstunde betroffen bin und ab 20 Uhr die Zwangspause einlegen muss.

    Viele Grüße
    Nuno

  15. Liebe Hilke,
    Erstmal vielen Dank für diese wirklich sehr wertvollen Informationen. Nicht mal die franz. Botschaft kann korrekt Auskunft geben!
    Meine Eltern leben in Frankreich und wir würden sie gerne über Weihnachten von der Schweiz aus besuchen.
    Wie ich verstanden habe, brauchen wir diese Covid-Selbstdeklaration. Reicht das oder wird man genötigt einen Test zu machen?
    Die “Attestation de déplacement dérogatoire” braucht man nicht mehr oder?
    Darf ich in Frankreich auch eine Freundin besuchen?
    Meine Schwester würde auch mitfahren und wohnt nicht im gleichen Haushalt. Muss man dann im Auto eine Maske tragen?
    Vielen Dank für deine Hilfe.
    Liebe Grüsse
    Jacqueline

    • Hallo Jacqueline, ab 15. 12. könnt ihr wie vor der Pandemie einreisen – ohne jegliche Formalitäten oder Tests. Ich empfehle, die Selbsterklärung mitzuführen, sie ist aber nicht Pflicht. Den Passierschein braucht ihr ab morgen nicht mehr. Bitte achtet aber auf die Sperrstunde, die von 20 – 6 Uhr gilt außer an Heiligabend.
      Zur Mitnahme im Auto gelten folgende Regeln: Eine Verordnung besagt, “dass kein Fahrgast neben dem Fahrer sitzen darf”. Aber auch, “dass nur ein Beifahrer in Ihrem Fahrzeug mitfahren darf”. Das Tragen einer Maske ist dann für alle ab dem 11. Lebensjahr Pflicht. Wenn ihr eine Fahrgemeinschaft bilden wollt, beachte bitte darauf: nur eine Person mitnehmen, idealerweise hinten und rechts sitzen (am weitesten weg von Dir) und das Tragen einer Maske ist für Fahrer und Beifahrer Pflicht. Und denke daran, das Fahrzeug regelmäßig zu lüften, egal bei welchem Wetter!
      Alles Gute! Hilke

      • Liebe Hilke
        Danke für diese wertvolle Info! Wenn ich aber mit meinem Mann reise, der in meinem Haushalt ist, darf er wohl schon vorne und ohne Maske sitzen oder?
        LG Jacqueline

      • Heisst das im Klartext, dass nur zwei Personen in einem Auto sein dürfen? Oder habe ich das nun völlig falsch verstanden? Würde ja bedeuten, dass ich und meine Frau zusammen kein Taxi benutzen dürften, weil wir mit dem Fahrer dann zu Dritt wären. Kann mir das fast nicht vorstellen, hat du eine Quelle dazu?

      • Liebe Hilke, gilt die Maskenpflicht im Auto grundsätzlich, auch mit Angehörigen? Also, wenn mein Sohn mitfährt, muss er hinten sitzen und wir beide tragen im Auto eine Maske? Danke, vielen Dank, dass Du auf Deiner Seite so gut informierst. LG Annika

      • Hallo Annika, die Maskenpflicht gilt nur, wenn Du Menschen mitnimmst, die nicht zu Deinem Haushalt gehören, sprich, nicht mit Dir leben. Wenn Dein Sohn wo anders lebt, empfiehlt die Regierung, ebenfalls Masken zu tragen. Bei Menschen, die nicht zur Familie gehören, ist es Pflicht. Alles Gute, Hilke

      • Also gilt an Heiligabend von 20 Uhr bis zum ersten Weihnachtstag 25. Ausnahmsweise keine Ausgangssperre? Vielen lieben Dank

  16. Danke für ausfürliche information!
    Reicht es Covid Selbsterklärung, wenn man mit dem Zug in Frankreich einreist?Wird es kein Test benötigt? Wir wollen 2 Wochen auf Chemine Saint-Jacques gehen..
    Schöne Adventszeit!!
    Olga

  17. Hallo Hilke,
    Wir leben im Grenzgebiet und wollen am 25.12. gerne die Familie einladen (mehr als sechs Erwachsene). Das Treffen soll draußen in unserem Garten mit Lagerfeuer und nur tagsüber stattfinden (insofern das Wetter mitspielt). Gibt es eine Begrenzung für Treffen im Freien? Dazu habe ich nicht gefunden und die Nachbarn waren auch überfragt… Vielleicht ist dir etwas bekannt?
    Viele Grüße
    Lili

  18. Hallo Hilke, wir planen am Dienstag eine Reise in die Bretagne. Wir haben bereits heute einen Test gemacht um auf Nummer sicher zu gehen, falls dieser bei der Einreise verlangt wird. Die Selbsterklärung, dass man keine Symptome hat, gibt es die auch auf Englisch? Da wir beide leider kein Französisch verstehen. Und wie sieht das mit der Sperrstunde aus? Gilt die ab Dienstag 20 Uhr ? Oder bereits die Nacht auf Dienstag? Da wir bereits vor 6 Uhr Morgens in Frankreich sein wollen.

    Liebe Grüße

    Christian

    • Hallo Christian, die Lockerungen ab 15. Dezember beginnen um sechs Uhr früh in Frankreich. Vorher gilt noch das confinement, da dürft ihr euch nur drei Stunden lang im Umkreis von 20 km mit einer attestation du déplacement dérogatoire in eurer Region bewegen. Nach Frankreich einreisen als Tourist geht erst ab Dienstag, 6 Uhr. Gute Fahrt, Hilke

  19. Hallo Hilke,
    Wir möchten am 20.12. von Deutschland nach Spanien über Nacht durch Frankreich fahren. Wir werden keine Station machen sondern nur auf der Autobahn sein. Welche Dokumente sind für die Fahrt während der Sperrstunde nötig? Viele Grüße, David

  20. Hallo Hilke, das confinement geht, der lockdown kommt. Ich wohne in Bühl (30 km bis Gambsheim, 50 km bis Strasbourg) und möchte Weihnachten (24.-26.12.) und Neujahr (31.12. – 03.01.) mit meiner Freundin verbringen. Was muss ich beachten? Gibt es den kleinen Grenzverkehr noch und würde dieser greifen? Danke im Voraus für Deine wie immer kompetente und hilfreiche Antwort. Gruß Georg

  21. Hallo und erstmal vielen Dank und Gratulation für Deine tolle Seite. Ich frage geradeaus, da für uns immer noch vieles auf französischer Seite “unklar” ist: wir beabsichtigen zwischen Weihnachten und Silvester aus TOURISTISCHEN Zwecken aus Rheinland-Pfalz in die Bretagne zu reisen. 1. Frage: dürfen wir nach F aus touristischen Zwecken einreisen (wir fahren natürlich tagsüber)? 2. Frage: wenn ja, welche Unterlagen werden zur Einreise benötigt? 3. Frage: ist Urlaub in einem Ferienhaus in der Bretagne erlaubt? 4. Frage: welche Unterlagen benötigen wir in der Bretagne? 5. Frage: was dürfen wir an unserem Urlaubsziel unternehmen? Wir beabsichtigen hauptsächlich Strandspaziergänge… Sind die Geschäfte (ausser Lebensmittelläden) trotzdem von 6-20 Uhr geöffnet. Ich weiss, dass sind viele Frage… aber aus dem www werde ich wirklich nicht schlau. Vielen lieben Dank für Deine Antworten. Liebe Grüsse. Iris

    • Liebe Iris, merci für die vielen Fragen. Ich hoffe, ich kann sie allesamt beantworten. Zunächst: In Deutschland gibt es ab 16.12. einen harten Lockdown. Was da bitte in eurem Bundesland gilt, bitte vorab bei euren Planungen checken!
      Zu Frankreich:
      Touristische Reisen sind nicht erwünscht. Sprich: nicht verboten, da geduldet. Auch nach dem 15. 12. ist es erklärtes Ziel der Regierung, auch weiterhin die Mobilität der Menschen zu reduzieren.
      1. Frage: dürfen wir nach F aus touristischen Zwecken einreisen (wir fahren natürlich tagsüber): Ja.
      2. Frage: wenn ja, welche Unterlagen werden zur Einreise benötigt? Perso und Selbsterklärung zur Corona-Symptomfreiheit, ist im Blogbeitrag verlinkt.
      3. Frage: ist Urlaub in einem Ferienhaus in der Bretagne erlaubt? Ja
      4. Frage: welche Unterlagen benötigen wir in der Bretagne? s. 2
      5. Frage: was dürfen wir an unserem Urlaubsziel unternehmen? Es gelten keine Einschränkungen; es besteht fast überall Maskenpflicht auch im Freien. Kinos, Museen und andere öffentliche Einrichtungen sind geschlossen, ebenso die Bars, Restaurants, Nachtclubs und Kasinos.
      Sind die Geschäfte (ausser Lebensmittelläden): die Läden sind geöffnet zu ihren üblichen Zeiten.
      Alles Gute und schönen 3. Advent, Hilke

      • Die Selbsterklärung ist doch für EU-Bürgre gar nicht verpflichtend.
        Siehe das Formular unter “https://www.interieur.gouv.fr/Actualites/L-actu-du-Ministere/Attestation-de-deplacement-et-de-voyage ( *TOUS LES PAYS HORMIS LES ETATS MEMBRES DE L’UNION EUROPEENNE, ANDORRE, ISLANDE,
        LIECHTENSTEIN, MONACO, NORVEGE, SAINT-MARIN, SUISSE, ROYAUME-UNI, VATICAN, AUSTRALIE,
        COREE DU SUD, JAPON, NOUVELLE-ZELANDE, SINGAPOUR, RWANDA, THAILANDE)

      • Hallo Markus, theoretisch hast Du recht – praktisch sieht es leider anders aus. Ich musste sie bei Kontrollen bislang immer vorlegen… daher ist sie hier auch erwähnt.

  22. Liebe Hilke, heute möchte ich Dir einfach mal DANKE sagen für Dein Engagement und Deine unermüdliche Geduld, alle Fragen so ausführlich zu beantworten. Eine tolle Leistung! Ich wünsche Dir einen schönen dritten Advent.Ganz liebe Grüße aus Köln,Claudia

  23. Hallo Hilke, wir wünschen Dir einen geruhsamen 3. Advent.
    Meine Frage: wennschon zu meinem Haus von Baden Württemberg ins Elsass fahre, brauche ich dann eine negative COVID Selbsterklärung und was ist das eigentlich genau.
    Danke für Deine Antwort.
    Liebe Grüße Heide

    • Hallo Heide, schönen 3. Advent Dir auch! Die Covid-Negativ-Selbsterklärung ist im Blogbeitrag gezeigt und verlinkt – bitte ganz nach unten zu den wichtigen Dokumenten scrollen und doppelklicken aufs Foto für den Download. Bises, Hilke

  24. wir möchten (Familie mit 4 Kinder) zu meine Eltern (ich bin Franzose) nach Strasbourg für max. einen Nachmittag nach Weihnachten zu Besuch reisen. Die Speerstunde ab 20h habe ich gesehen; Sonst gilt die Freie Fahrt im Land mit der Selbsterklärung. Gelesen habe ich auch Treffen mit max. 6 Personen. Stimmt das?
    Auf was muss bei der Rückreise nach Deutschland achten? Quarantäne? Test?
    Vielen Dank im Voraus für Eure Rückmeldung.
    PS die Bestimmung sind so komplex, dass man den Überblick leicht verliert..

    • Hallo, lebst Du im Grenzgebiet? Sonst sieht es schlecht aus… zumal gerade beim Corona-Gipfel heute in Berlin über einen harten Lockdown ab 27.12. gesprochen wird… digitale Reiseanmeldung (https://www.digitale-einreiseanmeldung.com/de/?gclid=Cj0KCQiA8dH-BRD_ARIsAC24umahv9KRLyZEaoEHP1FxzpxI3cLQWrZ4l2KVAokriHlJZqNN0XnXCUIaArxyEALw_wcB), Quarantäne und Test nach 5 Tagen wären Pflicht bei der Rückkehr nach Deutschland.
      Für Frankreich gilt: Obergrenze von sechs Erwachsenen (Kinder zählen nicht!) und Selbsterklärung. Alles Gute, Hilke

      • BonSoir,
        Die hier verlinkte Methode kostet 25€!
        Über die staatliche Internetseite 0€
        In NRW gibt es seit Ende November keine Pflichtquarantäne für Reiserückkehrer

      • Hallo Michel, ich habe in meinem Beitrag immer nur auf staatliche Seiten und Quellen verlinkt. Sämtliche Nachweise und Papiere sind dort kostenfrei downzuloaden.
        Für alle, die in NRW Hauptwohnsitz haben, gibt es keine Quarantänepflicht bei Rückkehr aus einem Risikogebiet, das stimmt. Jedes Bundesland hat das Recht, die Maßnahmen des Bundes zu modifizieren. Daher weise ich immer darauf hin, dass die Corona-Verordnungen der Länder maßgeblich sind bei der Rückkehr.

  25. Hallo Hilke,
    mit Begeisterung lese ich hier deine Seite. Wir wollen nächste Woche Donnerstag mit dem Wohnmobil nach Spanien. Wir würden gerne in Frankreich einen Zwischenstopp machen für 2-3 Tage bei Agde.

    Brauchen wir dann noch ein Dokument oder was wird benötigt?

    Danke für deine Hilfe

  26. Hallo Hilke,
    zunächst ein dickes Lob für Deine tolle Seite. Ich werde morgen endlich mal meine schon lange anvisierte Spende los schicken.
    Ich hätte noch eine konkrete Frage, die Du vielleicht beantworten kannst.
    Wir überlegen, über Sylvester mit dem Campingbus ans Meer zu fahren und wild zu campen. Es gibt ja immer noch nette Plätzchen… Ich frage mich nur, ob sich unser Vorhaben mit der nächtlichen Ausgangssperre verträgt. Hast Du diesbezüglich eine Antwort parat?
    Liebe Grüße
    Jörg

    • Lieber Jörg,
      wild campen… wundervoll… ! Hab aber bitte im Hinterkopf, dass es offiziell verboten ist… Da Du/ihr vermutlich im Bus schlaft, seid ihr / ist Du dann ja daheim. Also schön Schotten dicht um 21 Uhr bis früh um sechs :-). Herzliche Grüße! Hilke

  27. Hallo Hilke,
    Wir möchten nach Weihnachten mit dem PKW nach Spanien fahren, müssen wir dann wirklich um 20.00 Uhr im Hotel sein,oder wäre eine Hotel Reservierung z.B. in Valence
    auch ein Grund später auf der Autobahn unterwegs zu sein?
    Viele Grüße
    Martina

    • Hallo Martin, ja, ihr müsst da wirklich um 20 Uhr im Hotel sein, wenn ihr mit einem eigenen Fahrzeug unterwegs seit. Nur beim Fernverkehr mit Bus, Bahn, Schiff oder Flieger gibt es eine Stunde Toleranz, da es dort feste Fahrpläne gibt.
      Alles Gute und schönes drittes Adventswochenende! Hilke

  28. Liebe Hilke, vielen Dank für die Erläuterungen! Wie ist es denn mit privaten Besuchen (außerhalb von Weihnachten), sind die wieder erlaubt? Ein Bekannter möchte mir bei einer kleinen Baustelle in meiner Wohnung helfen, darf er das? Abstand wäre kein Problem.

      • Hallo,
        wie sieht es denn aus mit Wohnmobilen? Sind die Stellplätze (nicht Campingplätze) ab 15. wieder offen? Darf man wieder auf den ausgewiesenen Plätzen übernachten?
        Viele Grüße

      • Hallo Sebastian, Campingplätze dürfen ab 15.12. wieder öffnen – sämtliche Bars oder Restaurants dort bleiben geschlossen. Viele Grüße, Hilke

  29. Hallo, darf ich noch einmal zum Verständnis fragen !? Ist in der Bretagne das durchgängige tragen eines Mundschutzes Pflicht oder nur an bestimmten Orten ?

    • Hallo Gil, es gilt nahezu flächendeckend in bewohnten Gebieten die Maskenpflicht draußen sowie in alle öffentlichen geschlossenen Orten, in den Büros und anderen Arbeitsplätzen sowie in Geschäften. Die Entscheidung treffen die Präfekturen und Kommunen.

  30. Liebe Hilke,

    bzgl. der neuen Sperrstunde ab 15.12.: was ist denn, wenn der Flug (oder Zug oder Autofähre) erst später ankommt, als 20:00? Immerhin werden Flüge angeboten, die zB erst gegen 22:00 auf Korsika landen (nun gut, Berufstätige hätten natürlich einen Grund, der auf den Formularen angekreuzt werden kann). Und wenn man in Nizza hängen bleibt, muß man sich ja auch erst mal in ein Hotel begeben, um dann am nächsten Tag weiterfliegen zu können.
    Wird in den Fällen eine Strafe fällig oder wird dies akzeptiert? Gibt es da ein offizielles Statement zu oder ist das dann Sache des Gendarmes, der einen kontrolliert?
    Ticket würde ich natürlich aufbewahren und auch ohne Umwege direkt zum Ferienhaus fahren bzw. ins Hotel.
    Danke im voraus für Deine Hilfe, Kirsten

    • Hallo Kirsten, als Nachweis für den triftigen Grund gilt die Fahrkarte bzw. das Ticket. Dann wird ein Zeitfenster von einer Stunde geduldet, um nach Hause zu kommen. Das wurde gesagt von Castex, aber leider noch nirgendwo schriftlich fixiert als Handlungsrichtinie.
      Viele Grüße, Hilke

  31. Hallo Hilke,
    herzlichen Dank für deine ausführlichen und diesmal super guten Informationen. Mir geht es genau wie Sylvie. Ich hatte auch Weihnachten und Sylvester in der Bretagne fast abgeschrieben, deine Nachricht hat uns das Fest jetzt “gerettet”:):):)
    Ich wünsche Euch allen ein frohes Fest mit viel Freude und viel Gesundheit ! Christiane

  32. Liebe Hilke,

    das RKI hat soeben die Bretagne und Korsika von der Liste der Risikogebiete gestrichen!! Hurra, freu, tanz!! Also keine Quarantäne mehr bei der Rückkehr :-).

    Liebe Grüße
    Sylvie

      • Danke dir, ich strahle gerade wie in Honigkuchenpferd. Ich bin sooo erleichtert, jetzt können wir familienintern alles neu überlegen und meine Tochter kann unser Schlösschen vielleicht nun doch endlich mal sehen und mit uns dort feiern. Das ist eine schöne Nachricht inmitten von leider zu vielen weniger schönen in der jüngsten Zeit. Aber wie meine Oma schon immer sagte: immer wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her :-).

        LG Sylvie

    • Glückwunsch, Bretagne-Sylvie !
      Man darf auch mal Glück haben im Leben und besonders in der Covid-Zeit zählt das extra viel !!!
      Ja, tanze vor Freude denn da wo die Tanzende mit dem Fuss auftritt entspringt dem Staub ein Quell des Lebens (Maulawi).
      Ich hänge bis 23.Dez. in Hessen in einer Kurklinik herum und zehre die Erinnerungen von den letzten Frankreichurlauben in Cap d´Agde auf.
      Gute Reise und schon mal ALLES GUTE für 2021!!!
      Bernd aus dem Haut-Rhin-Grenzland
      Post Scriptum:
      Hi, Hilke! Heute 11.Tag von 21 hier – also “over the hump”. Bei Copine Katrin erwartet mich BW-Lockdown und triftige Gründe (kommt mir irgendwie bekannt vor..) und im Alsace couvre-feu…Bin mal gespannt wie sich das wieder vereinen lässt. Das Boxenstop-Angebot für dich steht jedenfalls. Bises

      • Merci bien, lieber Bernd!
        Ja, du hast Recht, bei all dem, was dieses Jahr unerfreulich ist, darf uns zum Abschluss doch auch mal das Glück hold sein. Eni schönes Zitat hast du da gepostet, das werde ich mir aufschreiben und sichtbar aufhängen.

        Dir noch eine gute Zeit in der hessischen Kurklinik und natürlich anschließend trotz allem schöne Weihnachtstage und alles Gute für das hoffentlich deutlich bessere Jahr 2021!!
        Liebe Grüße aus Süd-Hessen
        Sylvie

  33. Danke vielmal für die Zusammenfassung!
    Bedeutet das, es gibt auch keine Quarantänepflicht, wenn man zum Beispiel aus der Schweiz nach Frankreich einreist?

  34. Hallo Hilke,
    wir haben unser Haus “Le mas des serres” seit 33 Jahren an der Grenze zwischen Gare und Ardeche und waren schon zig mal über Silvester da – niemals gab es ein Feuerwerk. Herrlich! Auch Weihnachten war lange Zeit gewöhnlicher Alltag ohne das kindische Getue mit Millionen von Lichtlein wie in Deutschland. Nur seit einigen Jahren ist es nun mit dem Weihnachtskitsch noch schlimmer als in Deutschland geworden, dank LED und sonstigem Fortschritt, wozu auch der “Brauch” von Halloween-Dekorationen gehört. Sehr schade.
    Es grüßt dich sehr herzlich
    Dieter oder in France Didier

      • Als ich letztes Jahr direkt nach Silvester auf Haussuche in die Bretagne gefahren bin, war ich auch sprachlos, als ich den kleinen Ort an der Küste, wo wir im Sommer campen waren, in unzählige blau-silbern-blinkende Lichter getaucht vorfand. Da unser Haus nun mitten im Nirgendwo liegt, werden wir wohl an den Feiertagen dort von wilden Beleuchtungen ebenso verschont bleiben wie von Feuerwerk. Ein paar dezente Lichter im Fenster, mehr wollen wir dort nicht haben und freuen uns schon sehr auf wahrhaft stille Festtage und einen noch stilleren Jahreswechsel – den wir nun, da die Bretagne kein Risikogebiet mehr ist, definitiv mit dem Böllergeplagten Hund dort verbringen können :-).
        Liebe Grüße an alle, Sylvie

  35. Vielen Dank für die verständlichen Erklärungen.
    Bin gespannt, wie es Ende Januar aussieht, da wir wegen Mietvertragserneuerung nach Südfrankreich müssen.
    Werde hier auf jeden Fall die Situation verfolgen.
    Bleib gesund

  36. Hallo, toll zusammengefasst!!
    Was ist der Unterschied zwischen Ausgangssperre und Sperrstunde? Ich lebe in Frankreich im Grenzgebiet und kann hier eigentlich weder das eine noch das andere feststellen….

    • Hallo Benedita, bis zum 15.12. gilt das confinement, die Ausgangssperre – dann darfst Du nur 3 Stunden lang Dich im Umkreis von 20 km bewegen. Ab 15.12. ist die regionale Einschränkung aufgehoben. Du darfst Dich dann frei in ganz Europa bewegen. Und musst Dich nur von 20 – 6 Uhr daheim aufhalten.

  37. Guten Morgen zusammen,

    kann mir jmd. Auskunft darüber geben, wie es sich verhält, wenn man an Silvester im kleinen Kreis (4-6 Personen) in Frankreich, gemeinsam zum Essen verbringt und der Besuch nach Mitternacht die Heimreise antreten möchte? Dann gilt ja schon die Sperrstunde, aber es liegt ja kein triftiger Grund vor. Gibt es da Ausnahmen?

    • Ja, das dürfen Franzosen. Es wird abgeraten von touristischen Reisen, aber Familien- und Freundestreffen sind auch grenzüberschreitend möglich, wenn die Corona-Verordnungen in den Nachbarländern es gestatten. Alles Gute, Hilke

  38. Hallo Hilke, Danke für die schnellen Infos, das klingt, als könnte man zu Weihnachten in sein Ferienhaus reisen! Was bedeutet die Covid Selbsterklärung? Gibt es ein Formular oder muss man ein negatives Testergebnis vorweisen?
    Beste Grüße Steffi

    • Hallo Steffi, bei Reisen in dien Überseegebiete musst Du einen negativen Covid-Test vorweisen, bei Einreise nach Kontinentalfrankreich genügt die Selbsterklärung, die ich gerade hochgeladen habe.
      Alles Gute, Hilke

  39. Na ja einigermaßen gute Nachrichten aber wo bitte bekommt man eine negative selbsauskumpf her ???? Das zu erfahren wäre supergut !!!! Vor allem für meine Familie in Deutschland. Euch allen ein frohes Fest.

  40. Liebe Hilke,

    in deinem Beitrag steht, dass in Frankreich an Silvester Böller verboten sind. Ich nehme an, dass ist nur dieses Jahr so?

    Liebe Grüße
    Sylvie

  41. Bonsoir Hilke,

    nun ist es schon eine Weile her aber ich möchte mich doch noch für deine Mails bedanken die mir bei der Planung meiner Rückreise aus Spanien, im Sommer diesen Jahres, sehr geholfen haben.
    Auch wenn die Reise an sich, zu diesem Zeitpunkt, dann völlig problemlos war, waren die Monate davor, mit all der Ungewissheit und den sich ständig veränderten Bedingungen, eine enorme psychische Herausforderung.

    Nun, da die Kälte wieder ins Land zieht, würde ich so gerne wieder meine Reise, Richtung Äquator, durch Frankreich antreten.
    Aber erneut ist die Situation wieder sehr unübersichtlich.

    Um so erfreulicher das man auf deiner Seite immer wieder sehr hilfreiche Recherchen findet, die einem wieder die möglichen Perspektiven aufzeigen.

    Ich bin sehr beeindruckt von deiner Arbeit!

    Ich wünsche dir ein “Frohest Fest” und v.a. Glück und Gesundheit nicht nur für das “Neue Jahr”.

    a la prochaine, Dirk

    • Die ´68 brachten uns Notstandsgesetze, an Pandemien hat damals niemand gedacht. Unser Föderalismus muß für diese Fälle überarbeitet werden. Welcher Politiker traut sich die Initiative zu übernehmen?

  42. Meine Frau und ich mussten dieses Jahr leider auf den für Juni gebuchten Urlaub am Fusse der Cevennen verzichten ( Chalet auf einem Campingplatz, idyllisch, familiär, wir haben uns dort immer sehr wohl gefühlt und gut erholt ). Wir hoffen natürlich, dass es in dieser Corona-Pandemie im nächsten Juni wieder möglich sein wird, unsere französischen und belgischen Freunde wiederzusehen und den Aufenthalt bei Petanque, Belotte und im Pool zu geniessen.

  43. Ui, da warst du ja wieder super fix Alles schnell verständlich danieder zu schreiben!!!
    Merci beaucoup!!!
    Dann warten wir Mal ab, wann Merkel sich genauer erklärt, ob Deutschland vor oder nach Weihnachten in den ” harten Lockdown” und evtl Reisen untersagt, es eine neue Quarantäne Regelung für Reisende gibt…
    Bonne soirée !

    • Merci!
      Silvester mit Sperrstunde und ohne Feuerwerk – das wäre doch etwas für Deutschland! Die Natur wäre geschont, den Krankenhäusern wären die durch Feuerwerk Verletzten erspart. Und weniger Tote durch Corona. Frau Merkel müßte sich etwas weniger über die Bundesländer ärgern. Ein friedliches Silvester!
      Warum sind wir so ein verwöhntes Volk, warum so viel Egoismus?

      • Hallo Hilke,

        wir als Familie haben Weihnachten und Silvester in der Bretagne auch schon abgeschrieben gehabt.
        Wie verhält es sich denn aber, wenn Deutschland jetzt doch in den kompletten Lockdown geht? Darf man dann überhaupt noch reisen?
        Während der Reise (mit dem Auto) würden wir natürlich auf alle geltenden Sperrstunden der Bundesländer und Frankreich achten 🙂

        Vielen Dank für deine tolle Zusammenfassung, ist ganz schön schwierig, alles im Blick zu behalten…

        Liebste Grüße!

      • Hallo Vivienne, wenn Du von Deutschland aus startest, gelten zunächst die Coronabestimmungen Deines Landes bis zur Grenze. Ob und wie Reisen in Deinem Bundesland oder den Bundesländern, die Du durchquerst, gestattet sind, müsstest Du da bitte einmal prüfen. Bei der Rückreise ist, solange die Bretagne nicht wieder auf die Risikoliste des RKI kommt, keine Quarantäne erforderlich.
        Alle Gute! Hilke

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.