FlowVélo: Strampeln an der Charente

FlowVélo: Radeln an der Charente. Foto: Hilke Maunder
Abseits vom Verkehr: unterwegs an der Charente.

Einmal von der Atlantikküste bis ins Reich der Trüffel – das macht der französische Radweg FlowVélo möglich. Seit September 2017 führt diese Radstrecke über 290 km entlang des Flusses Charente bis ins Trüffelgebiet Périgord.

Mäandernd schlängelt sich die Charente durch die grünen Felder des Départements Charente-Maritime. Pittoreske Steinhäuser und hügelige Weingüter säumen den Weg. Zu Beginn wird am atlantischen Ozean deutlich, dass Wasser das prägende Element der Reise sein wird.

FlowVélo: Strampelnganz Zen

Auf der FlowVélo seid ihr als Radfahrer im wahrsten Sinne des Wortes im „flow“ und gleitet mit euren Rädern stromaufwärts der Charente bis zur unberührten Natur des Regionalparks des Périgord-Limousin.

Selbstverständlich kann die Strecke auch in umgekehrter Richtung befahren werden. Unterwegs werden ihr viele Hausbootfahrer sehen. Der sehr naturnahe Fluss ist so sauber, dass ihr ohne Bedenken hineinspringen und euch abkühlen könnt. Mehr zum Hausbooturlaub auf der Charente findet ihr hier.

Direkt am Ufer

Mehr als die Hälfte des Radweges führen direkt entlang des Ufers der Charente. Er startet auf der Insel Aix, von wo sich ein 360° Panorama über den atlantischen Ozean bietet, und passiert auf dem Festland historische und kulturelle Zentren des Südwestens. Das Weinanbaugebiet rund um Cognac zieht Liebhaber von destillierten Kostbarkeiten in seinen Bann.

Rochefort beeindruckt mit dem größten, historischen Marinearsenal Frankreichs, der Replik des Segelschiffs Hermione und der majestätischen königlichen Seilerei.

Das könnt ihr am FlowVélo erleben

Weiter östlich befindet sich Angoulême. Was euch im Winter im weltbekanntes Zentrum der Comicszene und beim jährlich stattfindenden Comic-Festivals erwartet, habe ich euch hier vorgestellt. Das Périgord ist berühmt für seine Trüffel, seine gastronomische Tradition sowie seine unberührte Natur.

Das Projekt zum Ausbau des Radweges FlowVélo wird von den drei Départements Charente-Maritime (120 km), Charente (110 km) und Dordogne (60 km) getragen und ist 2010 durch den Ausbau der Radstrecke V92 ins Leben gerufen worden.

Bis 2022 sollen über 90 Prozent des Radweges ausschließlich Fahrradfahrern vorbehalten sein. Bezogen auf die Kilometer an Radstrecke ist Frankreich mit 12.800 km nach Deutschland eines der wichtigsten Fahrradreiseziele Europas.

Weiterlesen

Im Blog

Eine tolle Radstrecke verbindet den Genfer See mit dem Mittelmeer. Mehr zu 850 km langen ViaRhôna findet ihr hier.

Eine Übersicht über die Radwanderrouten in Frankreich findet ihr hier.

Im Buch

Das ganze Land: MARCO POLO Frankreich*

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den MARCO POLO Frankreichhabe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere  Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon: vom Skijöring in den Skigebieten bis zum Übernachten im Baumhaushotel. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News. Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende.Wer mag, kann ihn hier direkt bestellen.

 * Durch den Kauf über den Referral Link kannst Du diesen Blog unterstützen und den Blog werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Merci für's Teilen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.