Frankreich: Das erwartet euch 2020

Frankreich 2020: Was erwartet euch?

Auch in diesem Jahr erwartet euch viel Neues in Frankreich. Zahlreiche spannende Neu- und Wiedereröffnungen sind für 2020 geplant. Jubiläen und tolle Events setzen Höhepunkte. Sie habe ich weiter unten vorgestellt. Doch es gibt auch zwei wichtige politische Veranstaltungen.

März der Politik

Beide Termine liegen im März.  Erstmals wird am 11. März 2020 der Gedenktag für die Opfer des Terrorismus begangen. Frankreich ist das erste Land, das  Europäischen Tags der Opfer des Terrorismus zum nationalen Gedenktag gemacht hat. Dies hatte Emmanuel Macron bereits im Februar 2019 angekündigt.

Ebenfalls im März werden die Franzosen bei den Kommunalwahlen zur Urne geben. Sollte am 15. März bei den Municipales im ersten Wahlgang keine Entscheidung gefallen sein, wird am 22. März ein zweiter Wahlgang stattfinden.

Stopp für Einwegplastik

Ab 1. Januar 2020 ist der Verkauf von Einweg-Kunststoffprodukte wie Tassen und Teller verboten. Auch bei den beliebten Kaffeeautomaten, wie sie z.B. aufgereiht in den Raststätten stehen, soll es dann keine Plastikbecher mehr geben.

Zahlreiche Kommunen haben sich bereits darauf eingestellt und verkaufen bei Dorf- und Sportfesten „eco cups“, stabile Mehrwegbecher aus Kunststoff, die mit dem Motiv der Veranstaltung verziert sind. Und wird gemeinsam gegessen, ist es für Franzosen schon seit längerem selbstverständlich, auch Geschirr und Besteck sowie Serviette von daheim mitzubringen.

Wattestäbchen mit Plastikanteil sind bereits seit 2018 untersagt. Ab 2021 sind auch die Einweg-Verpackungen, wie sie beispielsweise für Kebabgerichte verwendet werden, verboten.

Der neue Mobilfunkstandard: 5 G

Im Frühjahr  hält in Frankreich auch der Mobilfunkstandard 5G Einzug. Er wird mit Spannung erwartet. Hohe Datenraten und sehr kurze Reaktionszeiten (Latenz) sollen die Digitalisierung der Wirtschaft weiter beschleunigen und neue Dienstleistungen ermöglichen –  vom autonomen Auto über ein vernetztes Gesundheitsversorgung bis zur Industrie 4.0. Alle vier großen Mobilfunkanbieter Frankreichs – Orange, SFR, Bouygues Telecom und Free – stehen in den Startlöchern.

Briefe werden teurer

Um rund zehn Prozent hebt die französische Post das Porto ein. Der Preis der grünen Marke steigt von 0,88 auf 0,97 Euro, der Preis der roten Marke von 1,05 auf 1,16 Euro.  Die Farbe der Marken bestimmt in Frankreich die Laufzeit: Rot bedeutet Einwurf + 1 Tag, Grün + 2 Tage, Grau + 4 Tage. Durchblick beim Porto gibt es hier.

Wer Briefe ins EU-Ausland schickt, muss ebenfalls mehr zahlen. Und das war schon immer arg teuer. Denn die EU gilt portotechnisch in Frankreich als internationales Ausland…

Die Westfassade der Kathedrale von Amiens. Foto: Hilke Maunder

Jahresthemen, Geburtstage und Jubiläen

800 Jahre Kathedrale von Amiens

Sie ist mit 200.000 Kubikmetern doppelt so groß wie Notre-Dame de Paris, birgt das höchste Mittelschiff aller Kathedralen Frankreichs und hat die Bautechnik des Mittelalters revolutioniert: die Kathedrale von Amiens.  800 Jahre alt wird das Gotteshaus 2020 – und feiert es ein Jahr lang mit vielen Events und grandiosem Videomapping. Alle Infos dazu findet ihr in diesem Blogbeitrag.

Ebenfalls 800 Jahre alt wird die Kathedrale von Metz. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Lille – Welthauptstadt des Designs

Lille ist die Welthauptstadt des Designs 2020. Die nordfranzösische Metropole ist die siebte Stadt weltweit, die den prestigeträchtigen Titel erhält – nach Turin (2008), Seoul (2010), Helsinki (2012), Kapstadt (2014), Taipeh 2016 und Mexico City ( 2018). Alle Infos dazu findet ihr hier im Blog.

3 x de Gaulle

Gleich drei Geburtstage rund um den einstigen Feldherrn und Präsidenten Charles de Gaulle feiert Nordfrankreich im Jahr 2020: den 130. Jahrestag seiner Geburt in Lille am 22. November 1890, den 80. Jahrestag der Berufung vom 18. Juni 1940 und den 50. Jahrestag seines Todes am 9. November 1970. Zu de Gaulle findet ihr auch etwas im Blog. Klickt mal hier.
www.hautsdefrance.fr/charles-de-gaulle-2020

BD 2020 – Jahr der „bande dessinée“

Das Centre national du Livre und die Cité internationale de la Bande dessinée haben 2020 zum Jahr der „bande dessinée“ ernannt. Denn: Frankreich liebt die 9. Kunst – in jedem Alter und in allen seinen Formen, von Graphic Novels über Comics bis hin zu Manga.

Große Ausstellungen, Leitveranstaltungen, Veranstaltungsreihen und thematische Symposien sowie Wander- oder Digitalausstellungen erwarten euch. Den Auftakt macht das 47. Internationale Comic-Festival Angoulême, das am 30. Januar 2020 beginnt.
www.bd2020.culture.gouv.fr

10 Kommentare

  1. Un Grand Merci, liebe Hilke, für die umfassenden Infos und Anregungen. Ich habe gerade beschlossen, meine Urlaubsplanungen entsprechend auszurichten. Bin ein grosser Fan Deiner Newsletter

  2. Liebe Hilke, Danke für diese tolle informative Seite!
    Ich möchte in unserem Partnerschaftskreis etwas über die Kommunalwahlen 2020 veröffentlichen. Vor allem über das System der Listen statt Parteien.wo kann ich denn da ein paar Erläuterungen finden?

    Viele Grüße
    Helmut

  3. Hallo Hilke,
    ich bin am archivieren Deiner Berichte.
    Dieser, “ Frankreich 2020 “ ist … spitze !
    Vielen Dank für die interessanten und informativen Beiträge und Hinweise.
    Der nächste Frankreich – Urlaub ist gesichert…..

  4. Danke, liebe Hilke, für den informativen Newsletter! Ach, da möchte ich bei so manchem Event dabei sein!
    Ich wünsche Dir ein gutes, spannendes und glückiches neues Jahr 2020!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.