Leinwand-Winzer: Gérard Depardieu

F/Pays de la Loire/Maine-et-Loire/St Aubin De Luigne: Haie Longue, Weingut Bertrand Crasnier

Gérard Depardieu (*27.12.1948 in Châteauroux) ist vor allem für sein schauspielerische Talent bekannt. Seine Leidenschaft für Frankreichs Ess- und Trinkkultur spielt in seinem Leben aber eine genauso große Rolle.

Er genießt nicht nur äußerst gerne die kulinarischen Genüsse der Grande Nation, sondern betreibt in Paris mehrere Restaurants mit traditioneller Küche. Depardieu hat zahlreiche Kochbücher veröffentlicht und in der Hauptstadt die Weinbar „Vin et Lux“ eröffnet, in der u. a. seine Tropfen des Château de Tigné ausgeschenkt wurden. Leider ist die Bar inzwischen geschlossen.

Depardieu vinifiziert im Anjou

Gérard Depardieu hat das Château de Tigne 1989 erworben. Seit 2013 sind seine Tropfen mit dem Terra-Vitis-Siegel für nachhaltigen, umweltfreundlichen Anbau und Verarbeitung zertifiziert. Die Weine seines Weinguts im Anjou könnt ihr jetzt am besten vor Ort erwerben – oder beim Onlinehändler Mes Vins du Monde.

Besonders lecker: der 2008 Anjou AOC „Vieilles Vignes“ aus 80 Prozent Cabernet France und 20 Prozent Cabernet Sauvignon, der 18 Monate lang im Barrique ausgebaut wurde. In dunklem Purpur ruht er mit in meinem Glas, in meiner Nase Düfte von roten Beeren, vor meinem geistigen Auge die Rebgärten auf halber Wegstrecke zwischen Angers und Saumur. Santé!

Weitere Leinwand-Winzer

Gérard Depardieu ist nicht der einzige Schauspieler mit eigenem Weingut.  Den großen Blonden mit dem schwarzen Schuh, Pierre Richard, der bei Gruissan köstliche Tropfen einbaut, habe ich bereits in meinem Blog hier vorgestellt.

Wer kennt noch weitere Schauspielkollegen, die ihre Leidenschaft als Winzer entdeckt haben?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.