Goût de France 2015: das Berliner Schlemmermahl

Goût de France in der Französischen Botschaft Berlin

Es ist schon ein paar Tage her, dass diese Einladung mir mit der Post ins Haus flatterte. Gestern war es soweit: Die ganze Welt feiert  Goût de France / Good France. Auch Deutschland machte am 19. März 2015 mit. Initiiert wurde das Projekt „Goût de France“ von Außenminister Laurent Fabius und Starkoch Alain Ducasse.

1.300 Köche aus 150 Ländern

Wie gut ihre Idee ankam, zeigt die internationale Beteiligung: Insgesamt 1.300 Köche aus 150 Ländern traten am 19. März 2015 weltweit an, um beim Goût de France / Good France der französischen Küche ihre Ehre zu erweisen. Und dabei auch Gutes tun: Jedes teilnehmende Restaurant sollte fünf Prozent seiner Einnahmen an eine lokale, gemeinnützige Organisation, die sich in Umwelt- und Gesundheitsfragen engagiert, spenden, wünschen sich die Organisatoren. In Deutschland stellen zwölf Restaurants ein von der Abfolge her festgelegtes Menü französischer Kochkunst vor.

Bei Goût de France 2015 mit dabei

• Barrique, Blieskastel, www.haemmerles-restaurant.de
• Delice La Brasserie, München, www.delice-la-brasserie.de
• Gourmet-Restaurant Königshof, München, www.koenigshof-hotel.de
• Le Cézanne, München, www.le-cezanne.de
• No. 15, München, http://restaurant-n15.com
• Villa Rothschild, Königstein im Taunus, www.kempinski.com
• Français, Frankfurt, www.francais-restaurant.de
• Le Lido, Düsseldorf, www.lido1960.de
• Le Bouchon, Düsseldorf, www.lebouchon-duesseldorf
• Gasthof Krone, Waldenbuch, www.krone-waldenbuch.de
• Kellerwirtschaft, Oberbergen, www.franz-keller.de
• Landhaus Kuckuck, Köln, www.landhaus-kuckuck.de
• Ticino, Hamburg, www.sofitel.com

Die Restaurants wurden zusammen mit dem bekannten Sternekoch Harald Wohlfahrt der Schwarzwaldstube in Baiersbronn ausgewählt.

Goût de France in der Botschaft

Auch die Französische Botschaft in Berlin ist bei dem Event mit dabei. Ihr Chefkoch Thierry Gérente bereitete dort französisches Menü für 100 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien. Mit dabei waren aus Hamburg auch Sandy Neumann … und ich, hurra!

Auf dem Menü von Goût de France: Klassiker neu interpretiert – zum Beispiel mit kräftigen Kaffee-Aromen zum zarten Fisch.

Voilà als kleine Diaschau Berlins Goût de France in Bildern. Bon appétit!

Merci für's Teilen!

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.