Schlemmen im Schnee: Chez Louisette

Keine Fritten, keine Brühe, in der einsam ein paar Fadennudeln schwimmen, keine Pizza, keine Pasta. Sondern: eine Schiefertafel mit Spezialitäten der Hochpyrenäen, zu dem auch das zarte Schafsfleisch des Mouton AOC Barèges-Gavarnie gehört, oder mit hausgemachter Foie Gras auf getoastetem Baguette mit Mango-Schnitzeln, gefülltes Spanferkel, ein Skiteller mit Schinken, Bratkartoffeln und zwei Spiegeleiern, ein mit Morcheln gefüllter Schweinefuß und Garbure complète, eine unglaublich reichhaltige Gemüsesuppe.

Chez Louisette: eine beliebte Berghütte – auch wegen der guten Küche! Foto: Hilke Maunder

Fein säuberlich hat Louisette ihre Gerichte auf einer großen, schwarzen Tafel, die neben dem Kamin an der Wand hängt, mit Kreide notiert. Chez Louisette ist eine Institution in Barèges. Seit mehr als 30 Jahren empfängt Louisette in  der Almhütte, die ihre Großmutter 1905 in Betrieb nahm, auf dem Plateau du Lienz in 1600 m Höhe tagein, tagaus ihre Gäste, fast das ganze Jahr hindurch, nur im Mai ist geschlossen.


Im Sommer machen die Wanderer auf dem Weg zum Lac de la Glère hier Station, im Winter kommen die Skifahrer, trinken einen Vin Chaud und trocknen Handschuhe und Jacken am Feuer. Mittags gibt es auch Selbstbedienung, abends wird am Tisch bedient – und wer im Winter dort schlemmt, kann mit Schneeschuhen oder auf Ski zurück ins Tal nach Barèges wandern oder schwingen.

Info

Auberge du Lienz Chez Louisette, Le Lienz, F-65120 Barèges, Tel. +33 5 62 92 67 17, www.louisettelienz.fr

Weiterlesen

Mein Reiseführer-Tipp

Annette Meiser, die u.a. die ers­te müll­frei­e Schu­le Deutsch­lands mitbegründete, hat in Midi-Pyrénées ihre Wahlheimat. Dort lebt und arbeitet sie seit vielen Jahren und bietet erdgeschichtliche und kulturhistorische Wanderreisen an.

Ihre Expertise hat sie auf 432 Seiten zwischen die Buchdeckel eines Reiseführers gepackt. Ihr erstes Buch stellt eine Ecke Frankreichs ausführlich vor, die in klassischen Südfrankreich-Führern stets zu kurz kommt. Für mich der beste Reiseführer auf Deutsch für alle, die individuell unterwegs sind – sehr gut gefallen mir die eingestreuten, oftmals überraschenden oder kaum bekannte Infos. Wie zum einzigen Dorf Frankreichs, das sich in zwei Départements befindet: Saint-Santin liegt genau auf der Grenze von Aveyron und Cantal.

Annette Meiser, Midi-Pyrénées, Michael-Müller-Verlag 2015, ISBN 978-3-89953-750-5. Wer mag, kann den Band hier direkt online bestellen.

Das ganze Land

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den  MARCO POLO Frankreich* habe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere  Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon: vom Skijöring in den Skigebieten bis zum Übernachten im Baumhaushotel. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News. Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende.

Wer mag, kann ihn hier*  direkt bestellen.

* Durch den Kauf über den Referral Link, den ein Sternchen markiert, kannst Du diesen Blog unterstützen und werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

 

Merci für's Teilen!

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. Schlemmerhütte: La Fruitière von Val d'Isère - Mein Frankreich
  2. Einen Meter Salami, bitte! - Mein Frankreich
  3. Im Hundeschlitten durch die Pyrenäen - Mein Frankreich
  4. Barèges: Tiefschnee zum Träumen - Mein Frankreich
  5. Winter-Wellness: Ski & Spa in den Pyrenäen - meinfrankreich

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.