Camping im Test: Huttopia Beaulieu

Vom Pool blickt ihr auf Beaulieu. Foto: Hilke Maunder
Vom Pool blickt ihr auf Beaulieu. Foto: Hilke Maunder

In loser Folge teste ich Unterkünfte: Hotels, Ferienanlagen und auch Campingplätze. Diesmal: der Huttopia-Campingplatz von Beaulieu-sur-Dordogne.


Das Konzept von Huttopia

Naturcamping abseits von städtischer Hektik, von Hypervernetzung, Stress und Lärm, so beschreibt Huttopia seine Welt. Einfach und unverfälscht will die Huttopia-Welt sein.

Ihre Huttopia Villages und Campingplätze böten  Zeit, sich zu finden – und die Natur in all ihrer Echtheit und Schönheit zu genießen. Das verspricht der Katalog. Stimmt’s? Zum Test geht es auf den Huttopia-Campingplatz Beaulieu.

Natur pur auf der Insel

Die aufgeständerten Zelte von Huttopia stehen in Beaulieu direkt am Ufer der Dordogne. Foto: Hilke Maunder
Von einigen Zelten aus blickt ihr direkt auf den Fluss, eigene Badestelle inklusive. Foto: Hilke Maunder

38 Campingplätze und fünf Huttopia-Dörfer findet ihr in Frankreich. Der Huttopia-Campingplatz von Beaulieu-sur-Dordogne ist der einstige städtische Campingplatz.

Ihr findet die Hauptanlage auf einer großen Flussinsel in der Dordogne, nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt. Rund 20 Unterkünfte findet ihr auf einer zweiten, kleineren Insel.

Die aufgeständerten Zelte von Huttopia stehen in Beaulieu direkt am Ufer der Dordogne. Foto: Hilke Maunder
Die aufgeständerten Zelte von Huttopia stehen in Beaulieu direkt am Ufer der Dordogne. Foto: Hilke Maunder

Im Osten fließt die Dordogne an der Insel vor bei. Im Westen trennt der Canal de la Dordogne die Campinginsel von der Stadt. Sieben Hektar ist sie groß – und überall ist zwischen den 204 Stellplätzen, darunter  65 Mietunterkünfte, die Natur präsent.

Huttopia Beaulieu: Auch Mobilhome säumen den Canal. Foto: Hilke Maunder
Auch hölzerne Chalets säumen den Canal. Foto: Hilke Maunder

Morgens weckt euch ein Vogelkonzert, sobald die Sonne zwischen den Pappeln und Linden hervor blinzelt. Abends quaken die Frösche. Laute Abendanimationen sind tabu.

Badespaß im Fluss

Butterblumen blühem am Ufer der Dordogne. Foto: Hilke Maunder
Butterblumen blühen am Ufer der Dordogne. Foto: Hilke Maunder

Wer baden möchte, springt in die Dordogne. Sie gehört zu den saubersten Flüssen Frankreichs. Im Frühjahr und Herbst ist sie ein Fluss, der nach der Schneeschmelze oder starken Regenfällen richtig Temperament entwickelt.

Beaulieu: Passerelle über die Dordogne. Foto: Hilke Maunder
Diese passerelle verbindet die Camping-Insel mit beiden Ufern der Dordogne. Foto: Hilke Maunder

Im Sommer ist ihr Wasserstand so niedrig, dass sie die Kieselbetten im Fluss freilegt – Naturstrände par excellence !

Wer lieber im Pool plantscht, findet ein Schwimmbecken sowie einen Kinderpool mit Spielgeräten. Direkt am Badebereich befinden sich auch das Freiluftrestaurant und die Barbecue-Ecke für alle, die gerne selber grillen.

Der Badebereich. Foto: Hilke Maunder
Der Badebereich. Foto: Hilke Maunder
Huttopia Beaulieu: Der Bistro-Bereich am Pool. Foto: Hilke Maunder
Der Bistro-Bereich am Pool. Foto: Hilke Maunder

Ebenfalls hier findet ihr einen Kinderspielplatz, Freiluft-Tischtennistische und einen Gemeinschaftsraum mit babyfoot (Tischkicker) und Fernseher

Huttopia Beaulieu: Der Aufenthaltsraum. Foto: Hilke Maunder
Der Aufenthaltsraum. Foto: Hilke Maunder

Nur in nächster Nähe zu diesem Freizeitbereich hört ihr lebendiges Treiben in euren Unterkünften. Weiter entfernt übertönt das Rauschen der Bäume und Vogelgesang das Kinderlachen und geselligen Gespräche.

Die gesamte Anlage ist auto- und meist auch WLAN-frei. Habt ihr keine eigenen Räder mitgenommen, könnt ihr im Huttopia-Shop am Eingang zur Anlage Räder mieten.

Ebenfalls dort findet ihr einen kleinen Shop mit allerlei Nützlichem wie Sonnencreme und lokalen Leckereien. Dort findet ihr auch das craft beer der Corrèze sowie den Huttopia-Wein, den ein örtlicher Biowinzer für den Campingplatz abfüllt.

Huttopia Beaulieu: Campingleiterin Marie mit Huttopias Hauswein. Foto: Hilke Maunder
Campingleiterin Marie-Laure mit Huttopias Hauswein. Foto: Hilke Maunder

Unterkünfte

Bei allen Unterkünften sind Bettwäsche und Handtücher immer inklusive.

Arizona-Trapperzelte

Die Leichtigkeit und Flexibilität von Tuch und die Stabilität von Holz und Zelttuch verbinden die 35 Quadratmeter großen Trapperzelte mit ihrer großen Terrasse

Huttopia Beaulieu: Toile-Bois-Zelte. Foto: Hilke Maunder
Toile-Bois-Zelte. Foto: Hilke Maunder
Huttopia Beaulieu: Toile-Bois-Zelte. Foto: Hilke Maunder
Beim Trapperzelt müsst ihr die Planen hochrollen – so kommt ihr auf die Terrasse und könnt je nach Bedarf sie ganz oder nur teilweise öffnen. Foto: Hilke Maunder
Huttopia Beaulieu: Toile-Bois-Zelte. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

Safarizelte

Unter den Produktnamen tente sweet, tente classic 4 und tente classic 5 könnt ihr Safarizelte mieten. Das tente classic 4 ist 20 Quadratmeter groß und für vier Personen ausgestattet. Tente sweet und tente classic 5 sind beide 25 Quadratmeter groß und für bis zu fünf Personen gedacht.

Huttopia Beaulieu. Foto: Hilke Maunder
Safarizelte im Grünen. Foto: Hilke Maunder
Eine Zelt-Unterkunft bei Huttopia. Foto: Hilke Maunder
Eine Zelt-Unterkunft bei Huttopia. Foto: Hilke Maunder

Stelzenzelte

Die tentes lodges pilotis ruhen auf Stelzen und bieten eine zehn Quadratmeter große, überdachte Terrasse. Die 22 Quadratmeter großen Zelte besitzen eigene Badezimmer mit Dusche, WC und Waschbecken sowie einen gemütlichen Wohnbereich.

Huttopia Beaulieu: Foto: Hilke Maunder
Schlafgelegenheit im Stelzenzelt. Foto: Hilke Maunder
Direkt an der Dordogne: Stelzenzelte. Foto: Hilke Maunder

Roulotte-Zigeunerwagen

Die 21 Quadratmeter großen Zigeunerwagen bergen im Innern neben zwei Schlafzimmern auch ein eigenes Bad. Schön als Paar oder Familie mit maximal zwei kleinen Kindern.

Huttopia Beaulieu: Roulotte-Unterkunft. Foto: Hilke Maunder
Die roulotte-Unterkunft. Foto: Hilke Maunder
Huttopia Beaulieu: Roulotte. Foto: Hilke Maunder
Salon und Küche der roulotte. Foto: Hilke Maunder
Huttopia Beaulieu: Roulotte. Foto: Hilke Maunder
Das Elternschlafzimmer in der roulotte. Foto: Hilke Maunder

Mobilheim Vancouver

Das  Mobilheim Vancouver ist mit 28 Quadratmetern Größe für fünf Personen ausgelegt. Es kann beheizt werden, birgt ein eigenes Duschbad mit WC und eine voll ausgestattete Küche. Die geräumige Terrasse ist 15 Quadratmeter groß.

Huttopia Beaulieu: Mobilheim, Foto: Hilke Maunder
Die Mobilheime  der Kategorie “Vancouver” von Huttopia Beaulieu. Foto: Hilke Maunder
Huttopia Beaulieu: Mobilhome. Foto: Hilke Maunder
Der Salon im Mobilheim. Foto: Hilke Maunder
Huttopia Beaulieu: Mobilhome. Foto: Hilke Maunder
Die Küche im Mobilheim. Foto: Hilke Maunder
Huttopia Beaulieu: Mobilhome. Foto: Hilke Maunder
Für den Nachwuchs gibt es Stockbetten im Mobilheim. Foto: Hilke Maunder
Huttopia Beaulieau. Die Terrasse des Mobilheims. Foto: Hilke Maunder
Die Terrasse des Mobilheims. Foto: Hilke Maunder

Chalets

Die Chalets gibt es in zwei Typen. Toronto-Chalets sind 35 Quadratmeter groß und für sechs Personen ausgelegt – mit zwei Schlafzimmern, Wohnzimmer, Küche und Badezimmer. Hingucker ist die vier Meter lange Glastür zur zwölf Quadratmeter großen Terrasse.

Die Chalets der Kategorie Évasion sind mit 20 Quadratmetern gemütliche Feriendomizile für bis zu fünf Personen.

Huttopia Beaulieu: Chalet. Foto: Hilke Maunder
Gemütlich in Holz: ein Chalet. Foto: Hilke Maunder

Zelt-, Wohnwagen- und Wohnmobilstellplätze

Für alle, die mit Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt anreisen, gibt es Stellplätze direkt am Fluss oder landein, je nach Wunsch mit oder ohne Strom.

Service

Für die Mülltrennung gibt es große Sammelbehälter abseits der Wohnbereiche. In der laverie stehen Waschmaschinen und Trockner. Wertmarken und Waschmittel gibt es an der Rezeption.

Dort könnt ihr auch Baguettes und Croissants bestellen, die jeden Morgen ein Bäcker frisch anliefert.

Huttopia Beaulieu: Sanitärblock. Foto: Hilke Maunder
An den Sanitärblocks findet ihr auch Spülen fürs Geschirr. Foto: Hilke Maunder

Die Wertung

Für wen geeignet?

• Naturliebhaber
• Paare
• Familien mit Kinder, die Lust haben auf Ausflüge und keine Animation brauchen, um etwas zu erleben.
• Senioren: Sie stellen in der Vor- und Nachsaison das Gros der Gäste
• Gäste, die gehobenes Camping schätzen

Wer fühlt sich hier fehl am Platze

• Party People
• Menschen, die unterhalten werden wollen
• Gäste, die am liebsten wild und rustikal campen.

Was den Gästen gefiel

• Lage auf der Flussinsel
• Nähe zur Stadt
• Attraktivität des Ferienortes und seiner Umgebung
• Sauberkeit der Sanitäranlagen, der Unterkünfte und Einrichtungen der Anlage
• Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Personals
• Größe der Stellplätze

Was Gäste bemängelten

• WLAN wird hier zwar angeboten, ist aber sehr schwach und funktioniert nur, wenn keine anderen Gäste eingeloggt sind.
• Von einigen Unterkünften blickt man von der Terrasse auf die Recyclingtonnen. Es wäre schön, wenn jene nicht sichtbar, sondern begrünt wären.

Die Betreiberin des Platzes mit einer Praktikantin. Foto: Hilke Maunder
Die Betreiberin des Platzes mit einer Praktikantin. Foto: Hilke Maunder

Huttopia Beaulieu-sur-Dordogne

• Boulevard Rodolphe de Turenne, 19120 Beaulieu-sur-Dordogne, Tel. 05 55 91 02 65, www.huttopia.com

Offenlegung

Huttopia stellte mir für zwei Nächte eine Unterkunft zur Verfügung. Dafür sage ich dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern, die meinen Aufenthalt unterstützt haben, ganz herzlichen Dank.

Einfluss auf meine Blogberichte hat dies nicht. Ich berichte subjektiv, wie ich es erlebt habe, mache kein Merchandising und werde erst recht nicht für meine Posts bezahlt.

Gefällt euch dieser Beitrag? Helfen euch die Infos? Dann sagt merci – ich freue mich über eure Unterstützung. Fünf Möglichkeiten gibt es. Und auch PayPal.

Auch in Bealieu ist eine Garbare am Ufer vertäut und legt im Sommer ab zu Ausflügen auf der Dordogne. Foto: Hilke Maunder
Auch in Bealieu ist eine Garbare am Ufer vertäut und legt im Sommer ab zu Ausflügen auf der Dordogne. Foto: Hilke Maunder

Weiterlesen

Im Blog

Vom Zauber der Beschaulichkeit

Die Dordogne ist ein bezaubernder wie faszinierender Fluss – von der Quelle bis zur Mündung. Entdeckt seine schönsten Ecken mit diesem Beitrag!

Im Buch

Das ganze Land: MARCO POLO Frankreich*

Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den MARCO POLO Frankreich* habe ich vor vielen Jahren von Barbara Markert übernommen und seitdem umfassend aktualisiert und erweitert.

Freut euch auf neue Insidertipps, neue Reiseziele, frischen Hintergrund und viele Erlebnisvorschläge für Aktive und Entdecker – von Lichterkunst in Bordeaux’ U-Boot-Basis bis zum Wanderungen unter Wasser. Und damit ihr Frankreich noch besser versteht, gibt es natürlich auch viel  Hintergrund zu Frankreich und seinen Menschen. Wer mag, kann ihn hier* direkt bestellen.

* Durch den Kauf über den Referral Link, den ein Sternchen markiert, kannst Du diesen Blog unterstützen und werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Merci fürs Teilen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.