Julie Andrieus Gourmet Tour de France 2


Sonnabends um 16.15 Uhr setzen sich reiselustige Franzosen vor den Fernseher und schalten France 3 ein. Dort läuft dann die Kochsendung Carnets de Julie. Gemeinsam mit dem Sternekoch Thierry Marx (19. September 1959) und dem Lebensmittelchemiker Raphaël Haumont lüftet Julie Andrieu die Geheimnisse der kulinarischen Schätze Frankreichs.

Kult: ihre kulinarische Landeskunde

Ihre Landpartie zu Produzenten ergänzen Zubereitungstipps, Rezepte und Anekdoten. Müsst ihr die Kartoffeln für den Gratin Dauphinois  vorkochen? Wie bleibt Putenfleisch schön saftig im Innern – und wird dennoch schön kross? Und wie gelingen Käsewindbeutel und Kalbsragout, Seebarsch in Salzkruste, Huhn in Champagner oder eine herzhafte Tarte mit Steinpilzen?

Rezepte, Regionen und Kochtipps

Seit 2009 bereist die 43-Jährige in ihrem knallroten Peugeot-Oldtimer das Land, entdeckt landestypische Gerichte wie Kaninchen in Senfsauce, gefüllte Krabben, Cassoulet, Flammkuchen oder Madeleines – und sammelt die Rezepte in ihren Reisenotizen, die heute als „Carnets de Julie“ längst in Frankreich allesamt Bestseller sind. Und das will bei einer Nation, deren Küche zum Welterbe zählt, schon etwas heißen! Einige ihrer Clips könnt ihr auf Youtube ansehen!

2016 erschient ihre Gourmet-Tour auf Französisch bei Alain Ducasse, dann folgte die Übersetzung ins Englische . Anfang 2017 hat der Gerstenberg-Verlag mit Meine Gourmet Tour de France auch eine deutsche Ausgabe aufgelegt.

Ein Menü à la Julie

Gratinierte Zwiebelsuppe 

Gänse-Confit

Rhabarber-Erdbeer-Tarte 

Info

Meine Gourmet-Tour de France: 248 Seiten voller Verführungen. Gerstenberg Verlag 2017, 1. Auflage. ISBN: 978-3836921275. Alain Ducasse hat das französische Original verlegt; übersetzt wurde die Gourmet-Tour von Birgit van der Arvoort. 24,95 Euro.

Meine Wertung: 5/5.


Schickt mir eure Kommentare!

2 Gedanken zu “Julie Andrieus Gourmet Tour de France

  • midihideaways

    Sehr schön aufgemacht – die Fotos sind sehr appetitanregend, und das Retro styling des Buchs passt sehr gut zum alten Auto. Bei den Rezepten sehe ich wenig neues, aber das Buch wird sicher vielen Leute die Küche Frankreich´s näher bringen!