Estelle: Im Elsass gehört Weißwein zum Käse!

Coulommiers de Noel passt perfekt zu einem Frucht-Nuss-Miss.

Estelle ist Sommelière. Und widmet sich in ihrer Arbeit nicht nur den Tropfen der Elsässer Kellerei Wolfberger, sondern immer öfter einer viel wichtiger Frage: Wie passen Getränk und Speise, Wein und Käse am besten zusammen? Wie gelingt der „accord mets et vins“? Diese Frage löst in Frankreich endlose Diskussionen, Probierrunden und immer neue Probierrunden aus. Denn noch ist es nicht perfekt, könnte das Zusammenspiel besser sein. Wenn man vielleicht…ja, was nähme?

Estelle, Sommelière bei Wolfberger, spürt leidenschaftlich gerne dem „accord mets-vin“ nach, dem perfekten Zusammenspiel von Wein und Speise.

Estelle: Zu unserem Käse passt nur Weißwein!

Estelle  ist aus Überzeugung Genussmensch, hat gemeinsam mit der Fromagerie Saint-Nicolas aus Colmar, und den handwerklich arbeitenden Bäckern Sandra und Jean-Yves von der Boulangerie Kitzinger aus Soultzmatt zumindest für das Elsass die für sie perfekte Kombi von Wein und Käse gefunden.

Klar, dass sie als Mitarbeiterin die Weine von Wolfberger dabei in den Vordergrund stellte – aber falls ihr ähnliche Tropfen kennt, passen die Paarungen auch. Und offenbaren vielleicht ganz neue Geschmacksexplosionen auf dem Gaumen.  Hier also: Wein & Käse à la Estelle!

Elsässer Weine und Käse: So ist der Genuss perfekt!

Trockene Weine begleiten den Käse als Hauptgang, Süßwein zum Käse als Dessert gereicht, war bislang die Regel. Doch auch andere Kombinationen sind möglich – und köstlich, sagt Estelle. Ganz allgemein empfiehlt sie: Zu weichen, fetthaltigem Käse passt auch ein milder, „öliger“ Wein, bei säurehaltigem Käse setzt ein alkoholreicher süßer Wein einen geschmacklichen Kontrapunkt, ebenso bei sehr salzigem Käse. Je härter der Käse, desto mehr Gerbstoffe darf der Wein haben.

Gewürztraminer

Roquefort, Münster oder andere kräftige Käse – oder alter Gouda

Vin Jaune, Muscadet oder Sancerre

Kostet dazu einem Morbier, den halbweichen Käse mit der feinen Ascheschicht im Inneren, die Weine der Franche-Comté! Zum Comté, dem beliebtesten Käse der Franzosen mit süsslich-nussigem Geschmack, ist der gelbe Wein des Château Chalon der traditionelle Begleiter.

Sauternes

der Klassiker zum Roquefort.

Grauburgunder (Pinot gris), Gutedel (Chasselas)

perfekt zu würzigem Rotschmierkäse wie Romadur, Munster oder Limburger. Junger Grauburgunder und Gutedel ist auch ein angenehmer Begleiter zu Camembert. Oder zum Gruyére…

Silvaner, Weißburgunder, Riesling Auslese

Der Begleiter zu Ziegenkäse! zum Ziegenfrischkäse passt auch ausgezeichnet ein Sauvignon Blanc!

Chardonnay

Pure Harmonie entfaltet sich mit einem körperreichen Chardonnay zum Epoisses de Bourgogne AOC, der auf der Zunge zergeht.

Champagner (brut) oder Crémant

Zu einem jungen, noch nicht bis zum Kern gereiften Chaource mit seinen leicht säuerlichen Aromen solltet ihr einen trockenen Crémant oder einen Champagner Brut genießen!

Offenlegung

Zu dieser Reise lud mich Daniela Rau von raumedia im Rahmen einer Pressereise für ihren Kunden Wolfberger ein. Dafür sage ich „merci“ und  herzlichen Dank. Einfluss auf meine Blogberichte hat dies nicht. Ich berichte subjektiv, wie ich es erlebt habe, mache kein Merchandising und werde erst recht nicht für meine Posts bezahlt.

Die Kellerei habe ich euch hier vorgestellt.

Weiterlesen

Alles Käse

Noch mehr zu Käse aus Frankreich findet ihr hier:

Frankreichs Käsekrieg

Brousse du Rove: feiner Ziegenkäse aus der Provence

Roquefort: ein königlicher Stinker

Korsischer Bauernkäse

Abondance: Wo das Raclette Berthout heißt

Die Käse-Könige der Auvergne

Mein Reiseführer-Tipp

Er, Gunter Schwab, ist Erdkundelehrer an einem Karlsruher Gymnasium, seine Frau Antje ist mindestens genauso reiselustig und frankreichliebend wie ich (ob’s am Jahrgang liegt?). Gemeinsam haben sie den wohl besten Reiseführer für Individualreisende verfasst und auf 444 Seiten alles vorgestellt, was das Elsass zwischen Wissembourg und Mulhouse zu bieten hat: mit­tel­al­ter­li­che Fach­werk­dör­fer, das beschauliche Colmar und die mul­ti­kul­tu­rel­le Eu­ro­pa­stadt Straß­burg, Kunst und Kirchen,Berge und Burgen – und natürlich viele Schlemmeradressen, denn auch das gehört zum  El­sass.Wer mag, kann den Band hier * direkt bestellen.

Antje Schwab, Gunther Schwab, Elsass. Michael Müller Verlag, 6. Auflage 2018. ISBN 978-3-95654-401-9

 * Durch den Kauf über den Referral Link kannst Du diesen Blog unterstützen und den Blog werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Merci für's Teilen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.