La Milhauque – erholsame Frische

La Milhauque“ bedeutet auf Okzitanisch „der frische Ort“, und während die Hitze am Mittelmeer den Schlaf schwer macht, sorgen bei der Schäferei inmitten der Garrigue eine leichte Brise und das Blätterdach der Bäume für Kühlung. Im Anwesen aus dem 18. Jahrhundert haben Florence und Gérard Barbouteau im Hinterland der Küste bei Narbonne vier charmante „chambres d’hôtes“ eingerichtet, rustikal-gemütliche Gästezimmer im Stil des Languedoc. Gérard war früher Fischer. Und holt heute immer wieder gerne frischen Fisch für seine Gäste aus der nahen See.

Ländlicher Languedoc-Charme

Alle Zimmer von La Milhauque sind sehr individuell und unterschiedlich, aber stets scharmant. Achtung: Fast alle Zimmer haben keine Klimaanlage! Im Sommer sollte dann daher tagsüber die Fensterläden schließen. Nachts waren bei mir die Fenster stets geöffnet, und ich hatte das Gefühl, mitten im Freien zu schlafen. Die Zikaden zirpten, und den Duft der Kräuter bracht eine leichte Brise bis ans Bett.

Traumhaft wie die grundehrliche Hausmannskost, die  abends beim Table d’Hôte von allen Gästen gemeinsam am großen Holztisch serviert wird. Nach einem Aperitif mit hausgemachter Tapenade auf kross geröstetem Brot serviert Flo authentische Küche der Region. Und Gérard füllt immer wieder neuen Wein in die Tonkrüge…

La Milhauque: Info

Florence und Gérard Barbouteau, LD La Milhauque, F – 11440 Peyriac de Mer, Tel. +33 (0)4 68 41 69 76, barbouteau@wanadoo.fr, http://la-milhauque.gites11.com

Weiterlesen

Zur Einstimmung: DuMont Bildatlas Frankreich Süden (Okzitanien)

„Dieser Bildatlas ist sehr sehenswert und ist wunderbar beschrieben“ schrieb Ingrid Beck im Januar 2017 als Kundenrezension auf Amazon zur 4. Auflage. Inzwischen ist Ende 2017 die fünfte Auflage meines DuMont-Bildatlas „Frankreich Süd“ mit vielen neuen Tipps und Infos erschienen.
Ihr Kompliment hat mich riesig gefreut, behandelt er doch auf 118 Seiten in sechs Kapiteln meine Herzensheimat im Süden. Den Band gibt es zudem nicht nur gedruckt, sondern auch als e-Book für Kindle! Wer mag, kann den Band hier * direkt bestellen.

DUMONT REISEVERLAG, 5. Auflage (Dezember 2017), ISBN: 978-3770194100, Buch: 9,95 €, Kindle: 7,99 €

Der Reisebegleiter vor Ort: Ralf Nestmeyer, Languedoc-Roussillon

Zwischen dem Delta der Camargue und den Gipfeln der Pyrenäen hat Ralf Nestmeyer nahezu jeden Strand gesehen, jeden Stadt besucht, jedes Wehrdorf besichtigt – im Languedoc etwas intensiver, im Roussillon fokussiert er auf bekannten Highlights. Dennoch: Das gut 560 Seiten dicke Werk ist der beste Führer für Individualreisende, die diese Region entdecken möchten und des Französischen nicht mächtig sind. Wer möchte, kann den Band hier * direkt bestellen. In Ergänzung empfehle ich den Band von Petit Futé.

Michael Müller Verlag, 8. Auflage 2018, ISBN 978-3-89953-997-4, www.michael-mueller-verlag.de

 * Durch den Kauf über den Referral Link kannst Du diesen Blog unterstützen und den Blog werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

1 Trackback / Pingback

  1. Bages: Auf den Spuren der Aal-Fischer - Mein Frankreich

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.