Sündhaft lecker: le Péché de Gourmandise

Sainte-Suzanne: Péché de Gourmandise-. Foto: Hilke Maunder

Mit seiner Wehrmauer und der Burg, von dessen Donjon der Blick weit über sanft gewelltes Land schweift, seinen Kopfstein gepflasterten Gassen,  und seinen Häusern gehört Sainte-Suzanne im Département Mayenne der Pays de la Loire den 100 schönsten Dörfern Frankreichs. Hier habe ich es euch einmal vorgestellt.

Feinkost und Bistro am Kirchplatz

Der einzige Nachteil dort war trotz des touristischen Ansturms die Gastronomie: So ein richtig kleines, nettes Bistro oder Restaurant fehlte bislang. Doch seit Sommer 2011 gibt es jedoch so ein kulinarisches Kleinod: das Péché de Gourmandise am Kirchplatz, Épicérie fine und Bistro in einem. Die wenigen Tische sind ganz traditionell in rot-weißem Karo eingedeckt; die Wände übersät mit Reminiszenzen an Frankreichs Küchentradition.

Im gelben T-Shirt und Jeans serviert Christin Bernard, Jahrgang 1960, sein heutiges Tagesgericht: geschmorte Wachtel, begleitet von halbmondförmigen Ravioli mit Kürbis-Mango-Füllung, Feldsalat mit geröstetem Sesam und ein marokkanisch angehauchten Tomatensalat. Ein paar Scheiben frisches Landbrot im Korb, ein Glas Wein, danach noch eine Käseauswahl und einen Café, parfait.

Eine kleine Karte, auf der das kulinarische Erbe der Region mit Einflüssen aus aller Welt flirtet,  ein gemütlich-frankophiles Ambiente und günstige Preise: un vrai péché, eine wahre Sünde, wer da nicht die Gourmandises, die Leckereien von Christin genießt!

Nachtrag: Inzwischen hat Christin das Lokal verlassen; seit März 2019 führt Gérard Chapelière das Bistro. Da muss ich doch beim nächsten Besuch in der Ecke gleich mal gucken, was sich da alles verländert hat!

 

Info: Le Péché de Gourmandise

Das Lokal

• 1, place Hubert II de Beaumont, F – 53270 Sainte-Suzanne, Tel. 06 83 75 10 76, geöffnet: Ostern – Allerheiligen Sa./So., Jul./Aug. tgl. in der Nähe

Das Städtchen

In das wehrhafte Örtchen Sainte-Suzanne habe ich mich sofort verliebt – es gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs, ist aber nicht überrannt. Hier habe ich es vorgestellt.

In der Nähe

Évron

Das Städtchen veranstaltet im Sommer ein Festival, bei der ihr geistliche Musik in ihrer ganzen Vielfalt kennenlernen könnt – von gewaltigen Orgelkonzerten bis zu schmissigen Gospels. Aufführungsort ist meist die Basilika, zu der einst Kloster mit einem schlichten, aber dennoch sehr schönen Garten gehört. Alle Infos gibt es hier.

Gué-de-Selle

Lust auf einen richtig schönen Waldspaziergang am See? Dann klickt mal hier.

Weiterlesen

Das ganze Land

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den  MARCO POLO Frankreich* habe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere  Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon: vom Skijöring in den Skigebieten bis zum Übernachten im Baumhaushotel. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News.

Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende. Wer mag, kann ihn hier direkt bestellen.

* Durch den Kauf über den Referral Link, den ein Sternchen markiert, kannst Du diesen Blog unterstützen und werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Merci für's Teilen!

1 Kommentar

1 Trackback / Pingback

  1. Petite cité de caractère: Sainte-Suzanne - Mein Frankreich

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.