Cooler Sport für Unverfrorene: Eistauchen in Tignes

Eistauchen in Tignes
Eistauchen - ein ganz besonderes Taucherlebnis!

Wozu man nicht überredet werden kann, wenn man vergessen hat, den PADI AOW aus dem Portemonnaie zu nehmen und abends beim Wein gemütlich übers Tauchen klönt…Welche Folgen das haben kann, merkte ich am nächsten Morgen: Statt über die Pisten von Tignes in Savoyen (Departement Isère) zu schwingen, stand – als Überraschung – ein Tauchgang im Hochtal an.

Genauer gesagt: im Lac de Tignes auf 2.100 Meter Höhe, den eine dicke Eisschicht überzog. Luc Besson hatte ihn mit seinem Kultfilm „Im Rausch der Tiefe“ (The Big Blue) weltberühmt gemacht. Dort ist er Schauplatz Anden-Sees, in dem  Jaques Mayol seinen ersten Eistauchversucht unternimmt. Ich machte es ihm nach…

Ab unters Eis

David, mein Tauchlehrer, half mir beim Einsteigen in den Trockentauchanzug und beim Anlegen der Flasche, doch dann blieb der vermeintliche Buddy an Land – und ich durfte an einer langen Leine alleine durch ein schmales Loch in die Unterwasserwelt des Sees abtauchen, der auf 2.000 Meter Höhe fünf Monate lang eine Eisfläche ist.

Was ich sah, war bizarr, fremdartig und einfach nur fantastisch: Tausende von Sauerstoffblasen klebten unter der Eisdecke, in immer neuen Blautönen schimmerte das Licht. Begeistert tauchte ich unter dem Eis lang, bis plötzlich die Angst einschoss, als ich gegen das Eis klopfte und spürte, wie dick der natürliche Panzer war.

Faszinierende Wunderwelt

Nachdem die erste Überraschung verklungen war, wurde ich beim Eistauchen doch leicht klaustrophob. Und warm, nun ja, war es ja auch nicht gerade. 20 Minuten lang hatte ich das Spektakel genossen, doch nun: trockene Kleidung und ran an die Heizung. Die Eindruck der winterlichen Unterwasserwelt beim Eistauchen sind jedoch bis heute unvergessen.

Mehr Infos zum Eistauchen in Tignes findet ihr hier: www.tignes.net. Getaucht bin ich mit Unterstützung von diesem netten wie kompetenten Tauchshop.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.