Terres Rouges: Hochgenüsse auf 1.720 m Höhe

„Schön, dieser Ausblick, oder? Ihr seht dort die Bergstation des Sesselliftes, der vom Vallée du Maroly zum Col des Annes hinauf schwebt. Dahinter schwingt sich die Pointe de Grand-Combe 2.175 Meter hoch auf.  Wenn ihr jetzt eine Vierteldrehung macht, könntet ihr auf die Chaîne des Aravis blicken, und dahinter die weiße Kuppe des Mont-Blanc erblicken!“ Jean-Yves Baur (49) ist sichtlich stolz auf das Panorama.

„Doch jetzt wärmt euch erst einmal auf. Am besten mit einem Café Dret dans la Pentu!“ Einem… wie bitte? „Einem Café mit Chartreuse! Oder habt ihr mehr Lust auf einen warmen Apfelsaft mit Erdbeeren und Rum?“ Jean-Yves dreht sich um und beginnt, an der Kaffeemaschine zu hantieren.

Seit sechs Jahren – 2010 – ist Jean-Yves gemeinsam mit seiner Frau Ingrid (43) der Patron der Berghütte an der Maroly-Piste im Skigebiet von Le Grand-Bornand. Gastronomie gibt es dort bereits seit 25 Jahren, doch erst mit dem Paar wandelte sich das Lokal zu einer In-Location, zu der Gruppen von Gästen nach Liftschluss auch mit einem Pistenfahrzeug hinauf gebracht werden.

1.720 m hoch über dem Tal von Malory erlebt heute Les Terres Rouges die savoyarder Hausmannskost kreative Höhenflüge: haute cuisine im wahrsten Sinne des Wortes. Terrine du foie gras; ardoise de charcuterie; soupe, croutons & tomme; diots au vin rouge; pièce de boeuf, sauce sympa; Tartiflette, salade; plat du marché; fromage blanc coulis; café gourmand…

Man genießt sie unter Heizstrahlern auf Sesseln, die mit weichem Kuschelfell belegt sind. Und wenn die Sonne scheint und kein Wind weht, öffnen Ingrid und Jean-Yves die Rollfenster des Restaurants im Anbau: Terres Rouges – ein Speisesaal mitten in der Natur. Namensgeber für das Lokal war, erzählt mir Jean-Yves zum Abschluss, eine geologische Besonderheit, die jetzt unter dem weißen Schnee versteckt ist: rote Erde inmitten der Savoyarder Kalkalpen.

Les Terres Rouges: Info

Les Terres Rouges, Le Maroly, 74450 Le Grand-Bornand,  Tel. 04 50 27 05 73, www.restaurant-terres-rouges.fr; Selbstbedienungsareal und Mittags-Restaurant für max. 30 Personen, abends nur für Gruppen

Weiterreisen

Das ganze Land

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den MARCO POLO Frankreich* habe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere  Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon: vom Skijöring in den Skigebieten bis zum Übernachten im Baumhaushotel. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News.

Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende. Wer mag, kann ihn hier* direkt bestellen.

* Durch den Kauf über den Referral Link, den ein Sternchen markiert, kannst Du diesen Blog unterstützen und werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

 

 

 

Merci für's Teilen!

1 Trackback / Pingback

  1. Le Grand Bornand: Juwel im Schnee - Mein Frankreich

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.