Der Akkordeon-Mann aus Maury

Da saß er: Andreas Urbaniak, eigentlich Nordfranzose aus Mazingarbe im Artois, der nach dem Tod seiner Frau vor der Tristesse in den Südwesten geflohen ist. Genauer gesagt nach Maury, einem Straßendorf im Agly-Tal. Im Norden dominiert von den Felswänden des Grau du Maury, in Wirtschaft und Alltag von den Weinhängen der Kooperative.

Ohne Akkordeon ist kein Leben

Immer neugieriger blickte er von seinem Tisch, vergaß das Zigaretterauchen, das Wasser, den Wein. Und die Musik, die er zuvor so flott gespielt hatte, und jetzt nur noch vor sich ab und an einen Ton von sich gab. Jahrzehnte lang hatte er beim Militär und Musikbands Musettes und Märsche gespielt. Ohne Akkordeon, das war nicht sein Leben.

Spontaner Unterricht

Und so schnappt er sich sein Instrument, stellte sich neben uns und begann zu spielen. Annährung an drei Frauen auf Französisch…. Und kaum waren ein paar Melodien gespielt, hatte er die wachsende Neugier von uns bemerkt, nahm er sein Akkordeon ab, hielt es uns hin und sagte: essayez, probieren Sie es auch mal!

Ein langer Apéro…

Und hatte einen Heidenspaß dabei, uns darin zu unterrichten, die Finger auf die Tasten zu legen, die Falten zu ziehen… Und so wurde aus dem schnellen Apéro auf dem Heimweg nach St-Paul doch ein etwas längerer Abend. Merci, Andreas!

Erst später erfuhr ich, dass das Café la Placette in Maury noch ganz andere Verbindungen zur Musik hat. Seine Wirtin ist die ehemalige Frau von Cali. Die Heimat des französischen Rockbarden habe ichhier vorgestellt.

Weiterlesen

Zur Einstimmung: DuMont Bildatlas Frankreich Süden (Okzitanien)*

Der Bildatlas "Frankreich Süden" von Hilke Maunder - die fünfte AuflageMein DuMont Bildatlas Frankreichs Süden* fängt zwischen Rhône und Garonne, Cevennen und Pyrenäen in sieben Kapiteln die Faszination der alten Region Languedoc-Roussillon in Wort und Bild ein – auch als eBook!

Von Montpellier, der Boomtown am Mittelmeer, bis zum römisch-romantischen Nîmes, von den Étangs bei Narbonne bis zur katalanischen Kapitale Perpinyá. Und noch ein Schlenker nach Carcassonne und Toulouse: voilà meine Herzensheimat!

Wer mag, kann den Band hierdirekt bestellen.

MARCO POLO Languedoc-Roussillon: die Hommage von Hilke Maunder an ihre WahlheimatKompakt & inspirierend: MARCO POLO Languedoc-Roussillon*

Den MARCO POLO Languedoc-Roussillon/Cevennenhabe ich nach Axel Patitz und Peter Bausch inzwischen mehrfach umfangreich erweitert und aktualisiert.

Von den Cevennen über das Languedoc bis hin zum Roussillon findet ihr dort Highlights und Kleinode, Tipps für Entdecken und Sparfüchse – und Adressen, die ich in meinem Frankreichjahr neu entdeckt und getestet habe.  Beide MARCO POLO-Bände hält ein Online-Update-Service aktuell, der euch über Events, Neueröffnungen und Schließungen informiert. Wer mag, kann ihn hier* direkt bestellen.

Der Reisebegleiter vor Ort: Ralf Nestmeyer, Languedoc-Roussillon*

Zwischen dem Delta der Camargue und den Gipfeln der Pyrenäen hat Ralf Nestmeyer nahezu jeden Strand gesehen, jeden Stadt besucht, jedes Wehrdorf besichtigt – im Languedoc etwas intensiver, im Roussillon fokussiert er auf bekannten Highlights.

Dennoch: Das gut 560 Seiten dicke Werk ist der beste Führer für Individualreisende, die diese Region entdecken möchten und des Französischen nicht mächtig sind. Wer möchte, kann den Band hier* direkt bestellen. In Ergänzung empfehle ich den Band von Petit Futé.

Michael Müller Verlag, 8. Auflage 2018, ISBN 978-3-89953-997-4, www.michael-mueller-verlag.de

Das ganze Land: MARCO POLO Frankreich*

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den MARCO POLO Frankreichhabe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere  Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon: vom Skijöring in den Skigebieten bis zum Übernachten im Baumhaushotel. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News. Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende.

Wer mag, kann ihn hier direkt bestellen.

 * Durch den Kauf über den Referral Link kannst Du diesen Blog unterstützen und den Blog werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Merci für's Teilen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.