Mein Frankreich ist ein führendes Online-Magazin zu Frankreich. Sein Claim verrät die Ausrichtung. Jede Woche gibt es Gastro- und Reisetipps, Nettes und Neues aus Frankreich.

Betrieben wird es von mir – der Hamburger Journalistin und Buchautorin Hilke Maunder, die seit 2014 ein zweites Standbein in ihrer Herzensheimat hat und für ihre Arbeit 2014 mit der Médaille de Tourisme der Republik Frankreich ausgezeichnet wurde.

Als ausgebildete Vollblut- und Vollzeitjournalistin treffe ich unterwegs dort interessante Menschen, entdecke unglaublich schöne Landschaften, höre von Problemen, von engagierten Projekten, Kunst- und  Kulturevents und sozialem Engagement.

Mein Frankreich geht daher thematisch über reine Urlaubsgeschichten hinaus. Es serviert Lokaljournalismus in XXL, gewürzt mit Reise & Kulinarik, Literatur und Kunst.

Im Pandemie-Jahr 2020 entwickelte sich der Blog zur führenden deutschsprachigen Plattform, die über die Corona-Situation in Frankreich, die geltenden Auflagen, Regeln und Einschränkungen informierte. Dies belegen die exponenzial gestiegenen Zugriffs- und Abozahlen sowie der intensive Austausch in Kommentaren und Mails.

Lavendel-Anbau auf dem Plateau von Valensole. Foto: Hilke Maunder
Lavendelanbau auf dem Plateau von Valensole. Foto: Hilke Maunder

Mein Frankreich: die  Themen, die Serien

Frankreich in DeutschlandEine Triebfeder beim Schreiben ist es, Land und Leute bekannter zu machen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu zeigen, Mut zu machen, auch ohne Französischkenntnisse la douce France zu entdecken.

Frankreich und Deutschland sind die Stabilisatoren und Zugpferde der Europäischen Union. Dies auch in Zukunft zu sichern, inspiriert mich beim Schreiben. Es prägt Artikelreihen wie  Mein Frankreich, in der meine LeserInnen ihre Beziehung zu Frankreich als GastautorInnen darstellen.

Meine Serie So viel Frankreich steckt in Deutschland stellt bilateralen Beziehungen von Städten und Dörfern vor. Besonders freut es mich, dass aus dieser Artikelreihe in Kooperation mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft Duisburg und der VDFG als Dachverband Mein Frankreich das erste E-Book-Projekt auf den Markt brachte.
• ISBN 9 783752 665604 (E-Book, 14,99 Euro), ISBN 9 783751 999939 (Taschenbuch*, 49 Euro).

In 26 Berichten von Erkundungen vor Ort beschreibe ich darin die unzähligen Spuren, die unser französischer Nachbar im Laufe der ereignisreichen, gemeinsamen Geschichte in Deutschland hinterlassen hat.

Beide Reihen tragen besonders dazu bei,  die deutsch-französische Freundschaft zu stärken.

Reise-, Gastro- und Kultur-Beiträge, Hintergrund-Infos, aktuelle und historische Themen, Lesetipps und persönliche Portraits und Impressionen laden ein, Frankreich jenseits der Klischees zu entdecken und zu erleben. Genuss, Lifestyle, Landeskunde: das Trio, das Mein Frankreich seit mehr als zehn Jahren erfolgreich macht.

Das passt zu Ihrem Produkt? Ihrer Destination? Ihrem Selbstverständnis von Europa? Dann lassen Sie uns über gemeinsame Vorhaben und Kooperationen sprechen. Ich freue mich auf Ihre Ideen.  Hilke

Schuhdesignerin Marie Weber aus Troyes. Foto: Hilke Maunder
Marie Webers Lieblingsschuh der Collection Hannah: Orange und Altrosa vereint am Fuß. Foto: Hilke Maunder

Mein Frankreich : le premier blog des pays germanophone sur la France

Mein Frankreich est le premier blog des pays germanophone sur la France. Passioné, engagé, journaliste et insolite. Sa revendication trahit son orientation. Chaque semaine, on y trouve des bonnes adresses sur la gastronomie, des lieux insolites, des trésors touristiques à découvrir, avis sur la culture, les livres, les expos… et des nouvelles de la France.

Il est dirigé par la journaliste et écrivaine Hilke Maunder. Basée à Hambourg,  elle gère un deuxième bureau dans son pays du cœur depuis 2014. Vous la trouver à Saint-Paul-de-Fenouillet, un village-ville au cœur du futur PNR Corbières-Fenouillèds. Elle a reçu la Médaille de Tourisme de la République française pour son travail en 2014.

En tant que journaliste à plein temps, elle rencontre des gens intéressants, des paysages incroyablement beaux, entend parler de problèmes, de projets engagés, d’événements artistiques et culturels et d’engagement social.

Côté thèmes, Mein Frankreich va au-delà des simples reportages  touristiques. Il est au service du journalisme local en XXL, épicé par des femmes et hommes engagés, des métiers et des lieux insolites à découvrir, de la cuisine, de la littérature et de l’art.

En 2020, année de la pandémie, le blog est devenu la principale plateforme en langue allemande qui fournit des informations sur la situation de la Corona en France, les exigences, les règles et les restrictions applicables. La preuve en est l’augmentation exponentielle du nombre d’accès et d’abonnements ainsi que l’échange intensif de commentaires et de mails.

Un des moteurs de mon écriture est de faire mieux connaître le pays et ses habitants, de montrer les différences et les similitudes, d’encourager les gens à découvrir la douce France même sans connaissance du français.

La France et l’Allemagne sont les stabilisateurs et les forces motrices de l’Union européenne. C’est ce qui m’inspire dans l’écriture. Il donne forme à des séries d’articles comme “Mein Frankreich – euer Frankreich”, dans lesquelles mes lecteurs décrivent leur relation à la France en tant qu’auteurs invités.

Ma série ” So viel Frankreich steckt in Deutschland ” (La France en Allemagne ) présente les relations bilatérales des villes et des villages. Ces deux séries contribuent tout particulièrement à renforcer l’amitié franco-allemande.

Des articles sur les voyages, la gastronomie et la culture, des informations de fond, des sujets d’actualité et d’histoire, des conseils de lecture et des portraits et impressions personnels vous invitent à découvrir et à vivre la France au-delà des clichés.

Cela correspond à votre produit ? Votre destination ? L’image que vous avez de l’Europe ? Parlons ensuite des projets communs et de la coopération. J’attends avec impatience vos idées. Bises ! Hilke

HIER finden Sie meinen MediaKit.
Ihn gestaltete die Hamburger Grafikerin und freie Art Direktorin Gabriele Lenz. Der MediaKit enthält alle chiffres clés: Reichweite, Zahl der Abonnenten, Themen und Möglichkeiten zur Kooperation. Mein Frankreich Mediakit

 

Merci fürs Teilen!