2018: Das erwartet euch in Frankreich! 9


Unterwegs in Aude

Was bringt 2018? Was ändert sich in Frankreich im neuen Jahr – und worauf könnt ihr euch freuen? Ich habe mal ein wenig in die Zukunft geschaut und bin reichlich fündig geworden. Neue Museen, tolle Ausstellungen und Events, aber auch Aktuelles fürs Reisen und Unterwegs-Sein in Frankreich. Falls ich etwas vergessen habe: Kommentiert nach Herzenslust!

Unterwegs: Das ist neu

Auto

Umweltvignette

• Nach den Städten Paris, Grenoble, Lille, Strasbourg, Lyon und Toulouse haben im Laufe des Jahres 2017 auch zahlreiche Départements, darunter Gers, Savoie, Haute-Savoie, Maine-et-Loire, Vendée, Eur-et-Loire sowie der Loiret mit Orléans Umweltzonen eingerichtet, in denen die Crit’Air-Vignette Pflicht ist. Zahlreiche weitere Orte und Regionen wollen 2018 folgen. Alles Infos zur französischen Umweltplakette findet ihr hier.

Tempo 80

Ab 1. Juli 2018  gilt auf Frankreichs Landstraßen ohne Fahrbahntrennung in der Mitte künftig Tempo 80. Davon sind 400.000 Straßenkilometer im Hexagon betroffen –  fast alle Routes Départementales und sehr viele Routes Nationales. Gehofft wird, die hohe Zahl der Todesopfer so zu reduzieren. 2017 starben 5.109 Menschen auf Frankreichs Landstraßen. Zweidrittel von ihnen waren Männer.

Parken

Zahlreiche Städte und Ausflugsziele heben zum Jahresbeginn ihre Parkgebühren deutlich an und verstärken die Kontrollen. Ebenfalls deutlich angehoben wurden die Bußgelder für Falschparker – hier sind sie aufgelistet. Frankreich bewertet das Falschparken in vier Klassen.

Bahn

Assistance 2018

nennt die französische Staatsbahn SNCF ihre Initiative für Menschen mit Behinderung: Ab 1.1.2018 garantiert sie, dass werktags von 6.30 bis 20 Uhr ein Transilien-Mitarbeiter beim Fahrkartenkauf oder dem Ein- und Aussteigen hilft. Ist der Reisende im Zug, informiert er am Zielort den Kollegen, der den Gast dann an der Tür erwartet. Partner des Projektes ist die STIF. Alle Infos dazu gibt es hier.

Flieger

Neue Verbindungen

EasyJet baut sein Netz in Frankreich aus. Ab 7. Januar jettet der Billigflieger von Berlin (SXF) nach Paris-Charles-de-Gaulle (Roissy). Im März 2018 macht EasyJet Bordeaux-Mérignac zur neuen Basis und startet mit 15 neuen Verbindungen – sieben neue Verbindungen ab Bordeaux (Bastia, Catania, Faro, Heraklion, London-Southend, Luxembourg, Tel Aviv). Vier Mal pro Woche geht es ab 26. März von Lyon nach Rennes. Neue Ziele ab Nizza sind Biarritz, Catania, Sevilla und Tel Aviv.

Frankreich erleben: Neue Highlights 2018

In Frankreich werden 2018 zahlreiche Attraktionen neu- oder wiedereröffnet. Den Auftakt macht Bordeaux. Die Metropole an der Gironde ist auch im weiteren Lauf des Jahres Spitzenreiter mit Neueröffnungen im Museumsbereich.

Januar

• In Bordeaux wird die neue Bordeaux Metropole Arena eingeweiht. Depeche Mode macht am 24.1. 2018 den Auftakt, am 27. 1. 2018 folgt Charles Aznavour. Infos, Termine und Buchung: www.bordeauxmetropolearena.com. Was ihr in Bordeaux alles erleben könnt? Klickt mal hier!

• Die erste Hoteleröffnung des Jahres: In der Nähe der großen Kaufhäuser von Paris empfiehlt sich das Dress Code (5, rue de Caumartin) mit 33 Zimmern, Schwimmbad und Spa.

Die neue Veranstaltungshalle Bordeaux Métropole Arena

Die neue Veranstaltungshalle Bordeaux Métropole Arena

Februar

• Am 1.2. folgt mit dem ersten Pariser Haus der Marke Curio Collection by Hilton in der 4, rue Niépce im Bahnhofsviertel von Montparnasse die Eröffnung eines Viersternehotels, dessen 42 Zimmer, zehn Suiten, Bar und Restaurant sich dem Thema „Fotografie“ annehmen.

• Ab 21. Februar zeigt das Centre Pompidou in Paris die landesweit erste große Retrospektive des südafrikanischen Fotografen David Goldblatt (bis 7. Mai). Berühmt wurde der Sohn litauischer Juden mit seinen Schwarzweißaufnahmen von Menschen, die als „coloured“ oder „black“ diskriminiert wurden. Das Leben in den Townships von Johannesburg dokumentierte er in seinem Langzeitprojekt „Jo’burg Intersections“.

• Die Holländer sind in Paris: Van Gogh, Van Dongen, Mondrian und andere Niederländer der Jahre 1798-1914 stellt der Petit Palais vom 6. Februar bis 13. Mai vor.

März

• Die russische Avantgarde mit Malern wie  Marc Chagall, El Lissitzky und Kazimir Malevitch könnt ihr vom 28. März bis 16. Juli im Centre Pompidou von Paris entdecken.

• Mit dem jungen Tintoretto lockt das Musée du Luxembourg vom 7. März bis 1. Juli 2018.

• 10. 3 : Eröffnung von Lafayette Anticipations, einer 2.500 qm großen, neuen Pariser Ausstellungshalle für aktuelle Kunst, die der niederländische Architekt Rem Koolhaas in der 9, rue du Plâtre in einem Stadthaus (1891) im Marais und einem 18 m hohen Glasturm eingerichtet hat.

April

• Schneller fertig als gedacht wird laut Webseite der Attraktion des Atelier des Lumières – es will nicht erst im Mai, sondern bereits am 13. April in Paris eröffnen. Mehr Infos dazu findet ihr hier.

• In Bordeaux wird das Muséum d’Histoire naturelle nach zehnjährigem Umbau wiedereröffnet – in der Eingangshalle begrüßt euch dann die beliebte Elefantendame Fanny. Hingucker im zweiten Stock ist das Skelett eines Blauwals, das aus dem Fundus herausgeholt, restauriert und nun erstmals gezeigt wird: 20 m lang schmückt es die Galerie.

• 16. 4: Offizielle Einweihung des neuen Pariser Justizpalastes. Die Justiz zieht dann von der Île de la Cité in den 160 m hohen Büroturm mit 38 Etagen, den Renzo Piano, der Architekt des Centre Pompidou, als neues Wahrzeichen von Clichy-Batignolles entworfen hat.

• Rennfahrer-Feeling in 5D verspricht die Sébastien Loeb Racing Xperience, die im April im Futuroscope eröffnet.

Mai

• Fernand Léger, Sonia Delaunay, Henri Laurens, Eileen Gray, Charlotte Perriand, Pierre Chareau, Robert Mallet-Stevens, Jean Prouvé, Le Corbusier, Pierre Jeanneret: lauter große Namen, die von 1929 bis zu ihrer Auflösung 1958 der Union des artistes modernes angehörten: Entdeckt sie vom 30. Mai bis 27. August 2018 im Centre Pompidou von Paris.

Juni

• 2. 6.: Das Musée de la Romanité soll in Nîmes eröffnen. Die großen Arbeiten sind abgeschlossen; France 3 durfte vor Ort drehen: https://france3-regions.francetvinfo.fr. Mehr zu Nîmes findet ihr hier.

• 18. 6.: 1452 wurde sie gegründet, 18 Monate lang machte sie sich fit fürs 21. Jahrhundert: die Humanistenbibliothek von Sélestat (Schlettstadt) im Elsass – ein Welterbe, das dank Rudy Ricciotti (ihr erinnert euch: Marseille – das MuCEM) von 1000 auf 2500 Quadratmeter vergrößert.

• 24. 6.: Der Grand Prix kehrt nach Frankreich zurück. Mehr zum Formel-1-Rennen in der Provence gibt es hier.

• Das Meer hat Monet fasziniert. Mit Ansichten der wilden Küste der Belle-Île und anderer Seebilder feiert das Musée de la Mer im Juni in Bordeaux seine Eröffnung.

Die gläserne Schutzwand an der Pariser Tour Eiffel

Juli

• 7.7.: Das Musée de Lodève eröffnet nach vierjährigem Umbau mit der Ausstellung „Images du faune de l’antiquité à Picasso“ (Tierbilder von der Antike bis Picasso)

• 13. Juli: Einweihung einer neuen Glasmauer am Eiffelturm, die nach Entwürfen von Dietmar Feichtinger derzeit entsteht. Sie soll die Sicherheit der Besucher und des Bauwerks erhöhen und vor möglichen Anschlägen schützen. Zur Seine hin und zur Avenue Gustave-Eiffel ist eine drei Meter hohe Wand aus extraklarem Sicherheitsglas geplant; an den beiden offenen Seiten  Kontrollpunkte. Nachts riegeln an den Seiten Metalltore, die die Form des Wahrzeichens zitieren, den Zugang zum Eiffelturm ab.  Dietmar Feichtinger hat in Frankreich bereits die Pariser Passarelle Simone-de-Beauvoir zwischen dem Parc von Bercy (12. Arr.) und der Bibliothèque Nationale de France (13. Arr.) sowie die neue Fußgängerbrücke zum Mont Saint-Michel gebaut.

• „Im Sommer 2018“ will Maja Hoffmann ihre Projekt LUMA Arles eröffnen. Infos, Impressionen und weitere Ideen für einen Besuch in Arles findet ihr hier.

August

• Das amerikanisches Musikfestival Lollapalooza kommt mit Alternative Rock-, Rap-, und Punkrock-Bands, Dance, Comedy, Mode und Kunst nach Paris. 1991 von Perry Farrell, Leadsänger der Band „Jane’s Addiction“ gegründet und bis 2005 ausschließlich in den USA zu erleben, geht es heute auch on tour. Am 21./22. Juli lässt es die ehrwürdige Pariser Rennbahn von Longchamp im Bois de Boulogne erbeben. Mit dabei:  Depeche Mode, Gorillaz, The Killers, Diplo, Noel Gallagher, Stereophonics ou encore Black Rebel Motorcycle Club und Kasabian. Zweitagestickets kosten 129 Euro und gibt es hier.

September

Franz West gehörte zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern Österreichs. 2012 ist der Wiener verstorben – das Centre Pompidou ehrt ihn vom 12. September bis 30. Dezember mit einer umfangreichen Werkschau.

• Die rosa und die blaue Phase von Picasso stellt euch das Musée d’Orsay vom 18. September 2018 bis 6. Januar 2019 vor.

• Vom 25.-30. 9. ist Frankreich Gastgeber des Ryder Cup – dann werden die zwölf Golfer aus Europa alles daran geben, die Trophäe zurück zu holen, die sie im vergangenen Jahr nach der Niederlage beim Hazeltine National in den Vereinigten Staaten abgeben muss. Geführt wird die französische Mannschaft von Thomas Bjørn. Ausgetragen wird das Turnier auf dem Golfplatz von Saint-Quentin-en-Yvelines, der als einer der wenigen Anlagen in Europa 80.000 Zuschauern Platz bietet.

Oktober

• Eine Kooperation mit dem Kunstmuseum Basel macht eine Megaschau zum Kubismus in Paris möglich: Vom 17. Oktober 2018 bis 25. Februar 2019 könnt ihr im Centre Pompidou 300 Meisterwerke von Picasso, braque, Derain, Delaunay, Léger, Picabia, Duchamp, Laurens und anderen bewundern…

November

• 16. 11.: In Besançon in der Franche-Comté eröffnet das Musée des Beaux Arts et d’Archéologie nach 14 Jahre Umbau. Elf Millionen Euro wurden investiert; 1500 Exponate aus dem Fundus werden erstmals der Öffentlichkeit gezeigt.

Dezember

• 17. 12. Paris erhält ein neues Kunstmuseum. François Pinault holt einen Teil seiner bedeutenden Sammlung zur aktuellen Kunst ins Hallenviertel und zeigt in der Bourse du Commerce Gemälde, Skulpturen, Objekte, Videos und Fotografieren der Stilrichtungen Arte Povera, Minimaliste, Poste-Minimaliste und Pop Art.

• Ebenfalls zum Jahresende will im 17. Arrondissement von Paris die Citéco eröffnen, die Cité de l’Économie et de la Monnaie nach Vorbild der Cité de l’Industrie von La Villette. Untergebracht wird die Schau rund ums Geld und die Wirtschaft im prunkvollen Neorenaissancebau des Hôtel Gaillard in der 16/20, rue des Batignolles. Finanziert und umgesetzt wird das Projekt von der Banque de France.

• Die Piste des Géants und die Jardins de la Ligne sollen als Finale des Jahres zu Ehren der Luftpostpiloten in Toulouse eröffnet werden. Mehr zum Projekt findet ihr hier, Vorschläge für ein Wochenende in Toulouse hier.

Visualisierung der Piste des Geants


Schickt mir eure Kommentare!

9 Gedanken zu “2018: Das erwartet euch in Frankreich!

  • Erik Monien

    Hallo, danke für die vielen Infos. Beim Ryder-Cup hat sich ein Fehler eingeschlichen. Da spielen die USA gegen eine Europa-Auswahl, also nicht gegen zwölf Franzosen…

  • midihideaways

    Vielen Dank für diese tolle Liste – da gibt es viel zu besuchen und entdecken!! Freue mich schon auf die Wiedereröffnung des Museums in Lodeve, das ist nicht weit weg!!
    Alles Gute für 2018 – freue mich auf viele interessante Artikel!