Die Vulkane von Oscar Niemeyer

„Die Architektur“, soll Oskar Niemeyer einmal gesagt haben, „besteht aus Traum, Phantasie, Kurven und leeren Räumen.“ Mehr als 600 Mal gab er in 75 Schaffensjahren seiner Vision Form, bis er im Dezember 2012 im Alter von 105 Jahren aus dem Leben verschied. Vor allem durch seine Bauten für die Stadt Brasilia wurde der Avantgarde-Architekt berühmt. Doch auch in Frankreich hat er gewirkt.

Der Joghurtbecher

Und hat, wie die Einheimischen spöttisch titelten, Le Havre einen „Joghurtbecher“ hinterlassen: den großen und kleinen Vulkan im Herzen der Hafenstadt an der Seine-Mündung. Zuletzt recht heruntergekommen, ein trister Platz für Skater und Drogendealer, entschloss sich die Stadt im Juli 2010 zur Sanierung der Espace Oscar Niemeyer auf der Place Gambetta.

Sanierung einer Architektur-Ikone

Die Sanierung verfolgte mehrere Ziele. Sie wollte dem Hauptwerk der klassischen Moderne in der Architektur, das seit 2005 zum Welterbe gehört, wieder den Glanz von einst verleihen, den Platz im Stadtzentrum durch ein neues Kulturangebot neu beleben, den großen Saal der Scène Nationale modernisieren und einen neuen Raum für Bücherfreund schaffen.

Mehr als 40 Millionen Euro wurden dafür in die Hand genommen, davon rund acht Millionen Euro für die neue Mediathek. Mit der Durchführung des ambitionierten Projektes wurde die Büros Deshoulières Jeanneau Architectes (Grand Volcan), Sogno Architecture (Mediathek im Petit Volcan) und die Groupe SLH als dritter Partner beauftragt.

Neues Leben als Kultur-Tempel

Der Grand Volcan erhielt ein neues Foyer, Mobiliar in warmem Holz  und erstmals seit der Einweihungauch eine neue Bühnentechnik. Zur Spielzeit 2014/15 wurde die Spielstätte der Scène National offiziell wieder eröffnet.

Der Petit Volcan präsentiert sich seit 2015 als 5.000 qm großen Mediathek mit gemütlichen Sofas und Kissen zum Lesen. Durch ein neues Atrium im Vulkankegel dringt seitdem natürliches Oberlicht ins Innere und schafft eine völlig neue, freundliche Atmosphäre

Le Havre: meine Reisetipps

Le Havre gehört für mich zu den verkanntesten Orten der Normandie. Doch seit dem riesigen Kulturspektakel zum 500. Geburtstag der Stadt an der Seine ist Le Havre plötzlich hip – und sehr angesagt bei den Franzosen. Im Blog habe ich es schon häufiger vorgestellt, zum Beispiel hier:

500 Jahre Le Havre: Hier findet ihr auch ganz viele Adressen und Tipps!

Weihnachtszauber in Le Havre

Die hängenden Gärten von Le Havre

Église Sant-Joseph: Wahrzeichen des Wiederaufbaus

Appartement Témoin

Haus des Reeders

Friseur maritim: der Salon des Navigateurs

Le Volcan von Oskar Niemeyer

Neues Leben in Niemeyers Vulkanen

Das Treppenviertel bei Nacht

Sainte-Adresse: Belgiens Hauptstadt an der Seine

Abteien der Seine: Graville

Notre-Dame-des-Flots: Examensdank an eine Jungfrau

Flanieries Balneaires: die Strandausstellung

Filmreif: Aki Kaurismäki & Le Havre

Weiterlesen

Zur Einstimmung: DuMont Bildatlas Normandie*

DMBA Normandie von Hilke Maunder

Sechs Kapitel, gegliedert nach regionalen Gesichtspunkten, geben einen Überblick über die raue Provinz mit Charme. Zu jedem Kapitel gehören Hintergrundreportagen und Specials. Sie erklären, warum der Golfstrom die Normandie zum Garten am Meer macht, betrachten die Poesie in Beton von Le Havre und die Renaturierung des Mont St-Michel. Jedes Kapitel endet mit Infoseiten zu den wichtigen Sehenswürdigkeiten, die auf der Reisekarte lokalisiert sind. Dazu: Empfehlungen zu Hotels und Restaurants, Anregungen zum Aktivsein – und meine ganz persönlichen Tipps. Wer mag, kann den Band hier* bestellen.

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Das ganze Land

Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den MARCO POLO Frankreich* habe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere  Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon: vom Skijöring in den Skigebieten bis zum Übernachten im Baumhaushotel. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News.

Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende. Wer mag, kann ihn hier* direkt bestellen.

 * Durch den Kauf über den Referral Link kannst Du diesen Blog unterstützen und den Blog werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

 

Merci für's Teilen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.