Catherine Deneuve im Kino: „Potiche“

Sie war das amerikanische Chanel-Gesicht, 1885 Modell für das Antlitz der Nationalfigur Marianne und steht seit fast 50 Jahren im Rampenlicht: Catherine Deneuve. Vor 43 Jahren besuchte sie zum ersten Mal als Hauptdarstellerin in Luis Buñuels Kultustreifen Belle du Jour den Lido zur Festspielzeit. 2010 wurde sie wieder in Venedig gefeiert – als Hauptdarstellerin in Frank Ozons Filmkomödie Potiche.

Potiche: vom Theater ins Kino

1984 hatte bereits Dominique Giuliani mit Jacqueline Maillan, Jacques Jouanneau, und Patricia Karim  das Bühnenstück von Pierre Barillet und Jean-Pierre Grédy im Théatre du Gymnase von Paris auf Zelluloid gebannt. Nicht minder frivol kommt Ozons Komödie um die Fabrikantengattin Suzanne Pujol (Catherine Deneuve) daher, die als „Potiche“ ihre Ehe führte, als madamiges Ausstellungsstück ohne eigene Meinung.

Ausbruch aus dem Korsett

Doch dann erleidet ihr erzkonservativer Ehemann (Fabrice Luchini) einen Herzinfarkt. Suzanne lässt  eine früheren Affäre wieder aufleben mit dem heutigen Bürgermeister Maurice Babin (Gérard Depardieu). Doch beim Engtanz unter der Discokugel wollen ihre Arme nicht mehr so recht über den inzwischen äußerst stattlichen Bauch ihres einstigen Lovers passen…

Leinwand-Dream-Team: Deneuve & Depardieu

Und wie in Truffauts Le Dernier Métro (1980) sind es auch wieder Deneuve und Dépardieu, die diese Komödie vor Plattheit bewahren, mit Selbstironie und Augenzwinkern begleiten und dabei durchaus persönliche Bezüge zum Film erkennen. O-Ton der Grande Dame auf der Pressekonferenz der Filmfestspiele von Venedig:

„Ich bin im Laufe meiner Karriere ebenfalls mitunter nicht als Person, sondern als Potiche gesehen worden.“

Infos und weitere Fotos zum Film: www.potichelefilm.fr

Weiterreisen

Das ganze Land

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den  MARCO POLO Frankreich* habe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere  Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon: vom Skijöring in den Skigebieten bis zum Übernachten im Baumhaushotel. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News. Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende.

Wer mag, kann ihn hier direkt bestellen.

 * Durch den Kauf über den Referral Link, den ein Sternchen markiert, kannst Du unabhängigen Journalismus  unterstützen und meine Webseite werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Merci für's Teilen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.