Ardèche


3
Tain l’Hermitage steht in großen Lettern auf der Ufermauer. Dicht drängen sich die alten Stadthäuser um die katholische Stadtkirche Notre-Dame. Hinter dem kleinen Ortskern drängt sich noch die Bahnlinie ins Rhônetal, ehe die berühmten Hügel des knapp 6000 Einwohner großen Winzerstädtchens aufsteigen. Die Winzer von Tain „Viticulteur, Vinificateur, Amoureux du Vin“, […]

Purer Genuss an der Rhône: Tain-l’Hermitage


Tournon-sur-Rhône bildet mit Tain-l’Hermitage einen spannenden Doppelort, verbunden durch die wunderschöne Brücke von Marc Seguin, die einst für den Autoverkehr, heute nur für Fußgänger und Radfahrer vorbehalten ist. Tain habe ich euch hier vorgestellt, heute folgt Tournon-sur-Rhône. Panorama-Weg zum Belvédère Folgt als erstes dem Sentier des Tours, der am Office de […]

Tournon: 3 Dinge, die ihr nicht verpassen solltet!


2
Im September 2016 bin ich mit meiner Freundin Claudine auf der neuen Radfernroute ViaRhôna von Lyon bis ans Mittelmeer geradelt. Noch immer staune ich über die vielen tollen Begegnungen, die geballten Eindrücke. Und die unglaubliche Abwechslung. Fast schon ein wenig wehmütig habe ich den Winter über ein kleines Fotobuch voller Erinnerungen erstellt. Und mir […]

Radabenteuer ViaRhôna: unser Foto-Album



1
Ich bin immer wieder tief beeindruckt, wie sich in Frankreich die Menschen für den Erhalt ihrer Kulturgüter einsetzen. So wie Jacques Lextreyt. Der Homöopath rettet in Bourg Saint-Andéol mit Freiwilligen den Palais des Évêques vor dem Verfall, der 103 Zimmer hat. Mehr als die Hälfte der Räume im alten Bischofspalast […]

Die Rettung des Palais des Évêques


Seit 1780 sind die Pommiers hier zuhause: an einem weiten Hang oberhalb der Rhône bei Bourg Saint-Andéol an der D190. Von ihrem Feldsteinhof erstrecken sich Reben bis an den Horizont. Syrah, Grenache noir, Counoise. „Seit sieben Generationen sind wir Weinbauern“, erzählt Raphaël Pommier. Das Glas in der Hand, kontrolliert er an […]

Raphaël Pommier: der Höhlenwinzer


Heute wollen wir Neues wagen. Entlang der ViaRhôna hatten wir immer wieder Wegweiser gesehen, die zu Abstechern in die Seitentäler der Rhône einluden – kurze Tagesausflüge, aber auch  mehrtägige Touren. Auf einer dieser „Voies Vertes“, der grünen Routen, wollen wir heute einmal „fremdgehen“. Doch zunächst strampeln wir an einer geologischen […]

ViaRhôna im Test: von Viviers nach Bourg Saint-Andéol



3
Dort, wo sich die Rhône durch den Engpass des Défilé de Donzère zwängt und vom Hügel Jouannade seit 1862 eine riesige Marienstatue hinab auf Ziegeldächer und Türme blickt, liegt Viviers, die alte Hauptstadt des Vivarais.  Bereits im 5. Jahrhundert wurde hier der Bischofssitz der Diözese Viviers errichtet. Vom 12. Jahrhundert […]

Das Mittelalter-Juwel: Viviers


1
„Bonjour, was wollt denn ihr Kanarienvögel hier?“ Der Wirt grinst, als er uns am Tresen sieht – mit Regenponcho, schon leicht feuchten Hosen… und sehr kalten Händen. „Zwei Cafés zum Aufwärmen – und ein paar Tipps, wie wir zum Sportboothafen von Epervière kommen. Erstes Ziel: der Sportboothafen von Valence Denn […]

ViaRhôna im Test: von Valence nach Le Pouzin


1
Degas bevorzugte Pauspapier für seine Pastellfarben, Matisse griff für seine Gouache-Scherenschnitte zum lavis B, Picasso skizzierte seine Werke auf C’à Grein, Aristide Maillol wählte Montval, und auch Ingres,  Degas und Marc Chagall verwendeten die Papiere, die seit 1557 in Frankreich gefertigt werden – von Canson in Davézieux in der Nähe […]

Canson: das Papier der Künstler



2
Karg und zerklüftet zeigt sich der Süden des Départements Ardèche. Zikaden zirpen, silbern schimmern die Blätter der Olivenbäume. Feigen und Wein wachsen in den Gärten, und oben am Himmel zieht ein Geier seine Kreise. Auf dem Fluss, der zum Namensgeber des Départements wurde, sind Hunderte Kanuten unterwegs. Paddelnd durch die wildromantische […]

Die Schluchten der Ardèche


Naturpark, Département und Fluss: Die Ardèche ist vielfältig. Und auch die landschaftliche Gestalt der Region im Südosten Frankreichs ist äußerst abwechslungsreich: Im Norden bedecken große Tannenwälder die bis zu 1.700 m hohen Monts d’Ardèche, in der Mitte säumen Esskastanienplantagen uralte Terrassen, im Süden windet sich die Ardèche als Namensgeberin des […]

In den Monts d’Ardèche


Die Schluchten der Ardèche sind ein Besuchermagnet. Doch nur wenige wagen sich jenseits der berühmten Gorges einmal ins Gelände. Schade… denn dann könnten ihr Täler entdecken, die völlig der Zeit entrückt und ursprünglich sind. Wie das Vallée du Tiourre. Von Charmes bis zur Tiourre-Quelle Dort führt ein Wanderweg von einem winzigen Weiler namens […]

Wandern im Vallée du Tiourre