Saint-Malo: Die Wehrmauer umfasst die gesamte ville close. Foto. Hilke Maunder
Bretagne

Saint-Malo: Große Runde bei den Korsaren

Wie eine granitene Zitadelle, eine „Steinkrone auf Wellen“, so François-René Châteaubriand und Gustave Flaubert, thront die alte Korsarenstadt Saint-Malo am Ostufer der Rance-Mündung im Département Ille-et-Vilaine im Norden der Bretagne. Abweisend und wuchtig schützt ein […]

Sobald die ersten Sonnenstrahlen zu sehen sind, sind die Außenplätze der Bar Le Declos bis auf den letzten Tisch belegt. Foto: Hilke Maunder
Bretagne

Postkarte aus … Dinan an der Rance

Geht es euch auch so? Städte, die von einer wuchtigen Stadtmauer umgeben sind, ziehen mich geradezu magisch an. Die Cité von Carcassonne im Languedoc, Villefranche-de-Conflent in den Pyrénées-Orientales, Concarneau, die Altstadt von Saint-Malo… die Liste meiner […]

Ste-Anne d'Auray: Scala Sancta auf dem Wallfahrtsgelände. Foto: Hilke Maunder
Bretagne

Postkarte aus….Sainte-Anne-d’Auray

Inszenierte Spiritualität finde ich, vermutlich liegt es an den protestantischen Wurzeln, ungeheuer faszinierend. Und sehr fremdartig, fast schon exotisch. So wie in Sainte-Anne-d’Auray, dem wohl bedeutendsten bretonischen Wallfahrtsort. Alljährlich Ende Juli wird dort ein ein Grand […]

Gemüse-Garten Nordbretagne. Artischockenfeld bei St-Pol-de-Léonn. Foto: Yannick Le Gal/CRT Bretagne (Pressebild)
Bretagne

Gemüse-Garten am Meer: die Nordbretagne

Kaum Frost im Winter, selten längere Hitzeperioden im Sommer, aber immer viel Sonne: Diese Klimatrio macht den 30 km breiten Küstenstreifen der Nordbretagne zum perfekten Terrain für Gemüse, und gerade auch für Frühgemüse. 1961 wuchsen auf […]

Saint-Lunaire an der Nordküste der Bretagne. Foto: Hilke Maunder
Bretagne

Saint-Lunaire: Der Mönch mit dem Schwert

Die Nordküste der Bretagne im sechsten Jahrhundert: Dichter Nebel umhüllt die zerklüfteten Klippen und weiten Buchten. Der Mönch, der sich im Holzkahn der Küste nähert, zieht sein Schwert, teilt die Wolkenwand, kerbt die Steilküste ein […]

Nicolas Fedorenko: Prozession in Stahl in Guérande. Foto: Hilke Maunder
Atlantik

Guérande: die alte Salzstadt

Helle Hügel flimmern in der Hitze, hellrosa bis graublau leuchten die Salinen. Gwen rann – weißes Land – nannten einst die Bretonen dieses Land. Seit mehr als 1.500 Jahren kratzen hier die paludiers das weiße Gold […]