Kaffee


Die Ruinen von Châteu Dubuc sind ein Besuchermagnet im regionalen Naturpark Caravelle von Martinique
Wie ein kleiner Drache im Sprung ragt die Halbinsel in den Atlantik. Gen Norden säumen viele kleine Buchten, an deren Sandstränden sich Palmen sanft im Wind wiegen, die Presqu’île de la Caravelle. Im Süden öffnen sich zwei große Buchten auf das Meer. Als die Franzosen die Insel eroberten, wich der […]

Château Dubuc: das wilde Erbe des Zuckerbauern


Rue d’Aboukir, du Caire, du Nil, schon die  Straßennamen wecken Fernweh –  und die Erinnerung Napoleons Ägyptische Expedition (1798 – 1801). Versteckt zwischen dem Boulevard Sébastopol und der Rue Réaumur, bilden die Straßen den Quartier du Sentier. Im Mittelalter galt es als so gefährlich, dass sich sich selbst die Polizei nicht […]

Die Metamorphose des 2. Arrondissement


1
Livrierte Kellner, geflochtene Stühlen und kleine Rundtische auf der Terrasse, ein großer Zinktresen für den schnellen Schwarzen im Stehen: So wurde die Pariser Kaffeehauskultur, wie sie im Café du Dôme von Montparnasse oder dem Café de Flore von Saint-Germain weltberühmt. Doch jetzt ist die angelsächsische coffee culture auch in Frankreichs […]

Paris: die Café-Revolution