Kultur


MS L'Impressioniste im Hafen von Escommes 2
126 Fuß lang liegt sie vertäut im kleinen Hafen von Escommes: L’Impressioniste. Eine „péniche“ in bleu, blanc, rouge, auf der zurzeit noch vorwiegend englischsprachige Gäste die Lebensart des Burgund vom Wasser aus entdecken. Jetzt will European Waterways als Betreiber von Luxus-Flusskreuzfahrten auch den deutschsprachigen Markt erobern. Kommt mit an Bord […]

L’Impressioniste: Zen auf dem Kanal


 Je me sens chez moi à Perpignan – In Perpignan fühle ich mich zuhause soll Pablo Picasso ausgerufen hatte, als er sich im September 1954 auf Einladung der Kunstkommission des Stadtrates von Perpignan in der Hauptstadt des Roussillon aufgehalten hat. Von 1953 bis 1955 war er dort häufig zu Gast. Wie […]

Musée Hyacinthe Rigaud: Picasso in Perpignan


4
Nostradamus wurde hier geboren, Vincent van Gogh im Krankenhaus behandelt, Caroline von Hannover zog sich hierher einst mit ihren drei Kindern zurück: Saint-Rémy-de-Provence ist ein ganz besonderes Örtchen. Und, genau genommen, dabei nicht einmal wirklich französisch. Geschenk für die Grimaldi Durch den am 8. Juli 1641 geschlossenen Vertrag von Péronne, der jegliche […]

Postkarte aus… Saint-Rémy-de-Provence



Eben noch im Job, jetzt schon in Lille: Die Hauptstadt der Region Hauts-de-France liegt im Herzen Europas, nur eine Stunde von Paris entfernt, und genau auf meiner Pendelstrecke: 700 km südwestlich von Hamburg – und 1100 km nördlich von Saint-Paul-de-Fenouillet. Das Auto könnt ihr getrost daheim lassen: In Lille flaniert man, radelt, oder nutzt […]

Lille & Umland: unterwegs in Hauts-de-France


5
Es sind nur ein paar Schritte vom Bahnhof Saint-Charles nach Belle de Mai und hin zu einem Medien-, Kultur- und Kreativzentrum, das längst langst landesweit Strahlkraft entwickelt hat: La Friche. Einst eine Tabakfabrik, ist s ie heute der Hotspot der alternativen Kultur- und Kunstszene von Marseille. Und fast schon ein eigener Stadtteil. […]

Die Verwandlung der Friche


Mit riesigen 360-Grad-Panoramen zur Völkerschlacht in Leipzig, zur Berliner Mauer oder zum barocken Dresden hat er sich international einen Namen gemacht: Yadegar Asisi. Jetzt stellt der deutsche Künstler erstmals im Ausland aus. In der normannischen Hauptstadt Rouen hat er am 13. Dezember 2014 sein erstes XXL-Panorama im Ausland eröffnet. Im ersten Jahr zeigte dort zwei […]

Das gotische Rouen: ein Panorama in XXL



1
Eingeschlossen zwischen den Mittelgebirgen Essaillon, Garde Grosse, Saint-Jaume und Vaux besitzt Nyons ein Mikroklima, das deutlich milder ist als schon weniger Kilometer weiter in der Drôme – und sich perfekt für den Anbau von Wein und Oliven eignet. Besonders die kleine, aromatische Tanche-Olive fühlt sich hier wohl, wird zum Knabbern getrocknet […]

Die „Rando Terroir“ der Domaine Rocheville


Zum Kulturhauptstadtjahr 2013 hat Ora ïto den einstigen Sportsaal auf dem Dach der Cité Radieuse von Marseille in einen Ausstellungsraum für moderne Kunst verwandet: den Marseillle Modulator, kurz MaMo. Jetzt will der gebürtige Marseiller Designer, der heute in Paris lebt und arbeitet, auf den Îles Frioul seinen Kindheitstraum realisieren. Marsa: Öko-Hotel & […]

Marsa – der Kindheitstraum von Ora ïto


3
Vom Handelshafen zur hippen Metropole: Nantes erlebt einen erstaunlichen Wandel, erfindet sich täglich neu, überrascht mit innovativen Ideen, kreativer Kultur und quicklebendigem Erbe. Meine Top Ten-Tipps für die Boomtown an der Loire Alt trifft neu „Donnerwetter! Unsere lieben Herzöge der Bretagne waren aber keine mickrigen Gesellen!“ soll Heinrich IV. 1598 beim […]

Nantes erleben: meine Top Ten



Nach der Einweihung der Fondation Louis Vuitton und der Wiedereröffnung des Picasso-Museums hat am 14. Januar 2015 das nächste kulturelle Großprojekt in Paris seine Türe geöffnet: die Philharmonie de Paris. Gestartet wurde das Großprojekt im Jahr 2006. Initiiert wurde es von der Stadt Paris und der französischen Regierung, um eine neue Ära für Musikproduktionen und […]

Die neue Philharmonie de Paris


Bei der Revitalisierung alter Industriegebäude überrascht Frankreich immer wieder mit ungewöhnlichen Lösungen und mutiger Architektur. So auch in Dünkirchen.  Dort ist zum Ende des Kulturhauptstadtjahres 2013 der Fonds zur Förderung zeitgenössischer Kunst (Fonds régionaux d’art contemporain – FRAC) Nord-Pas de Calais in die ehemalige Schiffbauhalle AP2 gezogen. Seitdem fungiert sie als […]

Die Kunst-Werft von Dunkerque


  Mehr Kultur im Westen von Paris: Im Herbst 2014 eröffnete Stiftung Louis Vuitton für ihre Sammlung zeitgenössischer Kunst einen spektakulären Museumsneubau, der nach Plänen von Frank Gehry mitten im Bois de Boulogne neben dem Jardin d’Acclimation errichtet wurde. Ein wenig erinnert das kühn geschwungene Gebäude mit seinen zwölf Segeln an das Guggenheim […]

Fondation Louis Vuitton: aufregende Kunst im Park