Okzitanien


Es gilt als „Balkon des Fenouillèdes“: Prats-de-Sournia. Alljährlich am ersten Sonntag im Juni veranstalten seine 74 Einwohner seit 2003 ein Dorffest, das staunen lässt: mit einem Bauernmarkt örtlicher Produzenten, Kunstausstellungen, Flohmarkt, Eselausritten für Kinder und großem gemeinsamen Mittagessen im Schatten alter Bäume. Der große Tag von Prats-de-Sournia „Journée du Balcon du […]

Das großes Dorffest von Prats-de-Sournia


Eus, eines der schönsten Dörfer der Pyrénées-Orientales
In Aude gibt es mit Lagrasse nur einen Ort, in den Pyrénées-Orientales gleich sechs Stätten, die zum erlesenen Zirkel der schönsten Dörfer Frankreichs gehören: Castelnou, Collioure, Évol, Mosset, Villefranche-de-Conflent – und Eus. Landesweit sind rund 200 Dörfer als Les Plus Beaux Villages de France ausgezeichnet. Frankreichs sonnigstes Dorf Doch damit nicht genug: Eus, das behaupten nicht nur […]

Eus: Bilderbuchdorf im Tal der Têt


Der geplante Iconic-Komplex von Cap d'Agde
Jean Le Coutour entwarf das Cap d’Agde als Urlaubsstadt auf dem Reißbrett. Jetzt, gut 50 Jahre später, investiert der Badeort im Hérault erneut umfangreich in den Tourismus. Bereits fertig gestellt ist ein neues Quartier hinter dem Sportboothafen. In nur 18 Monaten wurde es vollendet. Jetzt gaben die Stadtväter grünes Licht für den Bau […]

Le Cap d’Agde: Millionen-Facelift bis 2020



Visualisierung der Piste des Geants
Sie waren bewunderte Pioniere: die ersten Luftpost-Piloten. Im Jahr 2018 feiert Toulouse das 100-jährige Jubiläum der ersten Latécoère-Linien und deren Helden der Lüfte. Die Hauptstadt Okzitanien ist seit dem Ersten Weltkrieg eng mit der Luftfahrt verbunden. Das liegt besonders an einem Mann: Pierre-Georges Latécoère aus Bagnères-de-Bigorre. 1918 trat er zum ersten Flug der […]

Toulouse feiert 2018 seine Luftpost-Pioniere


Auf Château de Monluc wurde der Pousse-Rapière erfunden.
Sein Vater René erfand in den 1960er -Jahren den heute berühmtesten Cocktail des Gers – den Pousse Rapière. Doch bevor es in den Keller geht, führt Noël mit auf die Terrasse. Sie ist: riesig, ein langes Rechteck, erbaut auf der Spitze eines Hügelkammes, der weite Ausblicke auf eine sanft gewellte Landschaft […]

Prickelnder Apéro der Gascogne: Pousse Rapière


Toulouse, Europäische Stadt der Wissenschaft 2018
Toulouse ist 2018 die Europäische Hauptstadt der Forschung, trommelt laut die Hauptstadt Okzitaniens. Irritiert über den Titel – ich kannte bislang nur Kulturhauptstädte – recherchiere ich auf den Seiten der EU. Und stelle fest: einen solchen Titel gibt es bislang nicht. Doch ganz unrecht hat Toulouse nicht. Vom 9. und […]

ESOF macht Toulouse zur Stadt der Forschung 2018



Wie still ist der Étang de Thau, aus dessen  spiegelglatter Wasseroberfläche die Seile und Tische der Austernzüchter ragen. 13.000 Tonnen Austern, zu 90 Prozent die pazifische Auster, werden in dem 21 km langen und 8 km breiten Binnenmeer kultiviert und ganz frisch an seinen Ufern genossen. Am besten schmeckt sie in […]

Étang de Thau: Wellness mit Austern


Es gibt Lokale, da fühlt man sich gleich wohl und willkommen. So wie im La Table des Cordeliers von Eric Sampietro. Auf dem nahen Boulevard gab es Parkplätze, der winterfeuchte Bummel hatte den Appetit geweckt – und der Ruf des Restaurants, das mittlerweile einen Stern ziert, versprach Gutes. Ab 60 […]

Topfgucker: La Table des Cordeliers, Condom


L'Abbaye de Valmagne - eine Kathedrale des Weins im Languedoc
Nicht weit von Pézenas findet ihr im Süden Frankreichs eine der schönsten Abteien des Landes: L’Abbaye de Valmagne. Benediktiner gründeten sie 1139. Doch bereits sechs Jahre später wandte sich Abt Peter an Cîteaux und bat die Zisterzienser um Anschluss. Warum? Die Benediktiner waren zu weltlich geworden. Der junge Orden wünschte […]

Kathedrale des Weins: die Abtei Valmagne



Toll! Die Nähe zu den Pyrenäen, die Nähe zu den Atlantikstränden, zu Spanien und Andorra, weder Dorf noch Großstadt. Viel mehr wird über Saint-Gaudens auf dem Portal der idealen Stadt nicht gesagt. Dafür umso mehr geschimpft. Dreckig sei es dort, überall gäbe es Alkoholiker und Drogenabhängige, Hundekost läge herum, und […]

Ehrenrettung für Saint-Gaudens


Stilmix der Architektur in Saint-Rôme
Ich hatte einen Traum… ist wohl das berühmteste Zitat einer Vision, und auch im tiefsten französischen Süden träumte einst ein Mann: Henri-Louis-César de la Panouse (1811-1892). Nur wenige Kilometer westlich von Villefranche-de-Lauragais hatte er am Ufer des Canal du Midi ein riesiges Gut geerbt. Saint-Rôme, flaches Bauernland, auf dem heute […]

Saint-Rôme: Utopie des Grafen de la Panouse


„Mein Frankreich“ ist nicht nur Titel meines Blogs, sondern auch Programm: Ich möchte möglichst viele von euch animieren, euer Frankreich vorzustellen. Mein Frankreich – was bedeutet das für euch? Diesmal antwortet Silke Ziegler. Die gelernte Finanzassistentin wurde Mitte der Siebziger Jahre in Weinheim an der Bergstraße geboren, wo sie heute […]

Mein Frankreich: Silke Ziegler