Tarn


Der Canal du Midi gehört zu den schönsten Wasserwegen in Europa. Seine Wiege liegt in Okzitanien, wo Platanen geschmückte Treidelpfade, Sonnenblumenfelder, Herrenhäuser und gotische Glockentürme, Dörfer und Marktflecken das blaue Band des Südens begleiten. Unser Hausboot-Törn: Teil 1 von Toulouse nach Castelnaudary. Teil 2 sind wir zuerst geschippert, den Beitrag […]

Canal du Midi: von Toulouse nach Castelnaudary


Kaum Steigungen. Kaum Verkehr. Nur mittelalterlicher Backstein, Taubenhäuser, Sonnenblumenfelder, Weine von Weltruf und Landschaften, die Ruhe und Schönheit atmen: Das Vallée du Tarn ist wie geschaffen für Genuss-Radler. Véloroute de la Vallée du Tarn Der Tarn, der sich jung und wild durch die Cevennen zwängt, mündet nach 380 Kilometern bei […]

Rauf aufs Rad im Tarn-Tal!


2
„Li pais a nom Coquaigne, qui plus i dort, plus i gagne“ – Im Lande namens Cocagne wird man im Schlafe reich“… … sagt ein okzitanisches Sprichwort. Pays de Cocagne, Schlaraffenland, heißt das fruchtbare Dreieck zwischen Toulouse und Albi. Im 16. Jahrhundert wurden jährlich aus den Blättern des rund einen […]

Pastel: das blaue Wunder



1
Wer auf der mautfreien A75 zwischen Clermond-Ferrand und Montpellier durch das Landesinnere fährt, begegnet unterwegs einer Brücke der Superlative: dem Viadukt von Millau. Die längste (2,4 km) und höchste Hängebrücke der Welt schwebt auf sieben Pylonen leicht und filigran im Wolkenmeer über dem Tarntal. Erbaut wurde die gewaltige Konstruktion aus 36.000 Tonnen Stahl […]

Viadukt von Millau: die Wow-Brücke


1
Corniches nennen die Franzosen ihre aussichtsreichen Traumstraßen. Und die findet ihr nicht nur in den Alpen. Meine ganz persönlichen Lieblingsrouten stelle ich euch hier einmal vor: Normandie: Corniche de la Côte d’Opale Eine wellige Landschaft mit Felsen und Wiesen, die jäh zum Meer abbrechen, mit alten Dörfern und schlanken Kirchtürmen – und […]

Fahrspaß mit Aussicht: Frankreichs Corniches


1
Das südliche Tarntal zwischen Albi und Toulouse gehört zu den ältesten Weinbaugebieten Frankreichs. Bereits vor der Ankunft der Römer wurden rund um Gaillac Reben gekeltert. Zeugnis geben davon Töpferfunde aus dem 2. Jahrhundert vor Christus, die bei Montans am linken Tarnufer gefunden wurden. Vin de Coq aus Gaillac Als offizieller […]

Gaillac: Antikes Rebenland



1
77 km nördlich von Toulouse in Okzitanien wurde im Sommer 2010 Frankreichs jüngstes Welterbe in die Schutzliste der UNESCO aufgenommen: die Bischofsstadt Albi am Tarn. Albi, la rouge Ihr Beiname “La Rouge” verweist auf ihre Bauweise: Ihr Zentrum wurde fast ausschließlich aus örtlichem Backstein erbaut – da die Ziegel handgetrocknet wurden, […]

Welterbe am Tarn: Albi, „la rouge“