Wein


1
Im Süden der Côtes du Rhône hat mich die Vielfalt der Appellationen anfangs ziemlich verwirrt. Im Norden der Côtes du Rhône ist es einfacher. Zwischen Valence und Vienne sind rund 95 Prozent Rotweine aus Syrah. Sie ist die einzige zugelassene Rebsorte. Bei den – wenigen – Weißweinen dominieren Roussanne, Marsanne […]

Die Weine der nördlichen Côtes du Rhône


3
Beim Radeln auf der ViaRhôna haben uns immer wieder die Weingärten an der Rhône begleitet. Doch schon nach wenigen Kilometern schwirrte uns der Kopf mit Lagen, Terroirs, Appellationen, Villages und Crus. Und dann gab es da noch die Trennung in Norden (septentrionales) und Süden (méridonales) bei den Côtes-du-Rhône-Weinen. Doch dann […]

Die Weine der südlichen Côtes du Rhône


1
Von der 60 m hohen Kirchturmspitze von Mirepoix, zu der ich mit dem Küster hochgestiegen bin, sind sie noch zu sehen: die Pyrenäen. Während dort noch der Schnee funkelt, ist das Vorland bereits grün, sonnig und so milde, dass die Cafés im Schatten der mächtigen Cathédrale Saint-Maurice Tische und Stühle […]

Die Bestien und Beauties von Mirepoix



3
Tain l’Hermitage steht in großen Lettern auf der Ufermauer. Dicht drängen sich die alten Stadthäuser um die katholische Stadtkirche Notre-Dame. Hinter dem kleinen Ortskern drängt sich noch die Bahnlinie ins Rhônetal, ehe die berühmten Hügel des knapp 6000 Einwohner großen Winzerstädtchens aufsteigen. Die Winzer von Tain „Viticulteur, Vinificateur, Amoureux du Vin“, […]

Purer Genuss an der Rhône: Tain-l’Hermitage


2
Die Lage ist legendär: Bereits seit Römertagen wurde auf dem Hügel von Tain-l’Hermitage Wein gekeltert. Doch erst 400 Jahren nach dem denkwürdigen 13. Jahrhundert, in dem Ritter Henri Gaspard de Stérimberg nach der Rückkehr aus den Albingenserkriegen beschlossen hatte, als Eremit auf der Spitze eines Hügels zu leben, den ihm Anna von Kastilien […]

Der Syrah-Keller von Hermitage: Cave de Tain


Francis hat es mir nicht leicht gemacht: Google Maps, Waze und Tom Tom streiten sich über den richtigen Weg. Seit halben Stunde fahre ich bei Eauze im Zickzack über Sandwege und Schotterstraßen, Asphalt und Kopfstein, stets begleitet von Weinreben, die so hoch festgebunden sind, dass ich vom Fahrersitz kaum über die Rebenreihen […]

Das Kellergold des Gers: Armagnac



2
Franzosen lieben korsischen Wein – werden dort tolle Tropfen aus Trauben vinifiziert, die auf dem Festland selten und gar nicht wachsen: der Niellucciu (ital. Sangiovese), das rote Herz von Patriminio, der rote Sciaccarellu, der auf dem Granit des Westens gedeiht, und die alte mediterrane Weißwein-Sorte Vermentinu, die mitunter mit roten Trauben für ausdrucksstarke […]

Korsischer Wein: Die schönsten Tropfen


3
Es muss im Jahr 1999 gewesen sein. Ich hatte Toulouse verlassen, war hinaus gen Westen gefahren, auf kleinen Landstraßen, vorbei an Sonnenblumenfeldern, großen Gehöften, Taubenhäusern. Und plötzlich: überall Enten und Gänse. Eingezäunt in weiten Stallungen in einer sanft gewellten Landschaft: Ich war im Gers, traf in der Heimat des Musketiers d’Artagnan einen Mann […]

Eine kulinarische Landpartie im Gers


Seit 1780 sind die Pommiers hier zuhause: an einem weiten Hang oberhalb der Rhône bei Bourg Saint-Andéol an der D190. Von ihrem Feldsteinhof erstrecken sich Reben bis an den Horizont. Syrah, Grenache noir, Counoise. „Seit sieben Generationen sind wir Weinbauern“, erzählt Raphaël Pommier. Das Glas in der Hand, kontrolliert er an […]

Raphaël Pommier: der Höhlenwinzer



8
Fenolheda steht auf dem Schild, das plötzlich am Straßenrand auftaucht, Fenouillèdes. Rund 20 km von Perpignan entfernt, endet das Roussillon. Und eine neue „Comarca“ beginnt. Ihre Lebensader ist der Agly, ihre Sprache Okzitan. Andere Sprache, andere Kultur Nur die Jungen und Zugereisten, Besucher und Fremde sprechen Französisch. Unter sich sprechen die […]

Fenouillèdes: (noch) ein Geheimtipp


Heute wollen wir Neues wagen. Entlang der ViaRhôna hatten wir immer wieder Wegweiser gesehen, die zu Abstechern in die Seitentäler der Rhône einluden – kurze Tagesausflüge, aber auch  mehrtägige Touren. Auf einer dieser „Voies Vertes“, der grünen Routen, wollen wir heute einmal „fremdgehen“. Doch zunächst strampeln wir an einer geologischen […]

ViaRhôna im Test: von Viviers nach Bourg Saint-Andéol


3
Die ViaRhôna ist (fast) fertig:  815 Kilometer lang folgt sie dem Lauf der Rhône von den alpinen Gestaden am Genfer See bis zu den Stränden der Camargue am Mittelmeer. Die neue Radfernroute ist ein Mammutprojekt von drei Regionen – Auvergne Rhône-Alpes, Languedoc und Provence-Alpes-Côte d’Azur. 2016 wurde sie als Eurovelo 17 ins […]

ViaRhôna im Test: von Lyon nach Andancette