Wein


Innenhof des Hôtel-Dieu von Beaune
Im Mittelalter mussten hier die Reichen zahlen, und die Armen wurden kostenlos behandelt: Das Hôtel-Dieu von Beaune im Burgund war in jenen Zeiten eines der modernsten Hospitälern der Welt. Seine Schwestern waren nicht nur Krankenpflegerinnen, sondern auch Bäuerinnen. Denn die Kranken, ob arm oder reich, sollten nur die besten und […]

Palast der Armen: das Hôtel-Dieu in Beaune


Die Burg von Châteauneuf-en-Auxois 5
Ihr Mann vergewaltigt sie, schlägt sie mit Peitschen, Holz und Eisenhand und sperrt sie in den Kerker. Vier Jahre lang. Dann gelingt es Catherine de Châteauneuf dank einer Dienerin, die ihr das Essen bringt, auf den Markt zu gelangen und Arsen zu kaufen, das sie vom Koch aus einen Kuchen […]

Die letzte Dame von Châteauneuf-en-Auxois


MS L'Impressioniste im Hafen von Escommes 2
126 Fuß lang liegt sie vertäut im kleinen Hafen von Escommes: L’Impressioniste. Eine „péniche“ in bleu, blanc, rouge, auf der zurzeit noch vorwiegend englischsprachige Gäste die Lebensart des Burgund vom Wasser aus entdecken. Jetzt will European Waterways als Betreiber von Luxus-Flusskreuzfahrten auch den deutschsprachigen Markt erobern. Kommt mit an Bord […]

L’Impressioniste: Zen auf dem Kanal



Fast 1000 Quadratmeter umfassen die Weinberge rund um Bordeaux. Das größte Anbaugebiete des Bordelais erstreckt sich zwischen Dordogne und Garonne. Es liefert 85 Prozent der Bordeaux-Weine. So steht es in meinem Reiseführer. Doch ich sehe: Mais bis an den Horizont. Hafer. Eine halbe Stunde später knorrige Kastanien. Viehweiden. Obsthaine voller […]

Radel-Terroir des Bordelais: Entre-Deux-Mers


Bourg verwirrt: „sur Gironde“ lautet der offizielle Name. Doch unterhalb des Städtchens fließt, nein, nicht die Gironde. Sondern die Dordogne. Schuld an der Verwirrung ist die Natur. Denn hier ist alles im Fluss. Dordogne (Flusslänge: 483 km) und Garonne ( 647 km) lagern an ihren Ufern Sedimente ab – und […]

Postkarte aus… Bourg-sur-Gironde


Als spitzes Dreieck schiebt sich die Halbinsel zwischen die Brandung des Atlantik und die trüben Fluten von Europas breitester Flussmündung. Ihre Silberküste lässt Surfer träumen, ihre Gironde-Ufer Weinliebhaber schwärmen: Im Médoc gedeihen Rote von Weltruf. Lafite, Latour, Mouton, Margaux … Rund 250 Châteaux aus acht Appellationen komponieren aus Cabernet-Sauvignon und Merlot aristokratische […]

Médoc: Weinbarone & Bürgerwinzer



1
Im Süden der Côtes du Rhône hat mich die Vielfalt der Appellationen anfangs ziemlich verwirrt. Im Norden der Côtes du Rhône ist es einfacher. Zwischen Valence und Vienne sind rund 95 Prozent Rotweine aus Syrah. Sie ist die einzige zugelassene Rebsorte. Bei den – wenigen – Weißweinen dominieren Roussanne, Marsanne […]

Die Weine der nördlichen Côtes du Rhône


5
Beim Radeln auf der ViaRhôna haben uns immer wieder die Weingärten an der Rhône begleitet. Doch schon nach wenigen Kilometern schwirrte uns der Kopf mit Lagen, Terroirs, Appellationen, Villages und Crus. Und dann gab es da noch die Trennung in Norden (septentrionales) und Süden (méridonales) bei den Côtes-du-Rhône-Weinen. Doch dann […]

Die Weine der südlichen Côtes du Rhône


1
Von der 60 m hohen Kirchturmspitze von Mirepoix, zu der ich mit dem Küster hochgestiegen bin, sind sie noch zu sehen: die Pyrenäen. Während dort noch der Schnee funkelt, ist das Vorland bereits grün, sonnig und so milde, dass die Cafés im Schatten der mächtigen Cathédrale Saint-Maurice Tische und Stühle […]

Die Bestien und Beauties von Mirepoix



4
Tain l’Hermitage steht in großen Lettern auf der Ufermauer. Dicht drängen sich die alten Stadthäuser um die katholische Stadtkirche Notre-Dame. Hinter dem kleinen Ortskern drängt sich noch die Bahnlinie ins Rhônetal, ehe die berühmten Hügel des knapp 6000 Einwohner großen Winzerstädtchens aufsteigen. Die Winzer von Tain „Viticulteur, Vinificateur, Amoureux du Vin“, […]

Purer Genuss an der Rhône: Tain-l’Hermitage


2
Die Lage ist legendär: Bereits seit Römertagen wurde auf dem Hügel von Tain-l’Hermitage Wein gekeltert. Doch erst 400 Jahren nach dem denkwürdigen 13. Jahrhundert, in dem Ritter Henri Gaspard de Stérimberg nach der Rückkehr aus den Albingenserkriegen beschlossen hatte, als Eremit auf der Spitze eines Hügels zu leben, den ihm Anna von Kastilien […]

Der Syrah-Keller von Hermitage: Cave de Tain


Francis hat es mir nicht leicht gemacht: Google Maps, Waze und Tom Tom streiten sich über den richtigen Weg. Seit halben Stunde fahre ich bei Eauze im Zickzack über Sandwege und Schotterstraßen, Asphalt und Kopfstein, stets begleitet von Weinreben, die so hoch festgebunden sind, dass ich vom Fahrersitz kaum über die Rebenreihen […]

Das Kellergold des Gers: Armagnac