Wein


Wolfbergers Kellermeister Jérôme Keller (44/2017) bei Crémant-Verkostung. 2
Heute frage ich mal euch: Seit wann gibt es Crémant in Frankreich? Entstand er als bürgerliches Pendant zum aristokratischen Champagner während der Tage der Revolution? Oder ist er viel älter? Was meinst ihr? 200 Jahre, 400 Jahre, 800 Jahre? „Alles falsch“, sagt Jérôme Keller (44), dessen Name unglaublich gut zum […]

Kellervisite bei Wolfberger: die Kür des Crémant


Die Maison Kammerzell und die Kathedrale von Strasbourg im weihnachtlichen Look
Er gilt als ältester Weihnachtsmarkt Frankreichs und entstand als Protest: Vor 447 Jahren Jahren – genauer gesagt:  1570 – sprach sich der lutherische Pastor Johann Flinner auf der Kanzel des Straßburger Münsters deutlich gegen die  „extravagante“ katholische Tradition der Heiligenverehrung aus. Der „Rat der XXI“ verbot daraufhin in Strasbourg (Straßburg) […]

Die Weihnachtsmärkte von Strasbourg


Auf Château de Monluc wurde der Pousse-Rapière erfunden.
Sein Vater René erfand in den 1960er -Jahren den heute berühmtesten Cocktail des Gers – den Pousse Rapière. Doch bevor es in den Keller geht, führt Noël mit auf die Terrasse. Sie ist: riesig, ein langes Rechteck, erbaut auf der Spitze eines Hügelkammes, der weite Ausblicke auf eine sanft gewellte Landschaft […]

Prickelnder Apéro der Gascogne: Pousse Rapière



L'Abbaye de Valmagne - eine Kathedrale des Weins im Languedoc
Nicht weit von Pézenas findet ihr im Süden Frankreichs eine der schönsten Abteien des Landes: L’Abbaye de Valmagne. Benediktiner gründeten sie 1139. Doch bereits sechs Jahre später wandte sich Abt Peter an Cîteaux und bat die Zisterzienser um Anschluss. Warum? Die Benediktiner waren zu weltlich geworden. Der junge Orden wünschte […]

Kathedrale des Weins: die Abtei Valmagne


Montag, 26. Juli 1971. Um 9.34 hebt die Saturn-V-Rakete der Apollo-15-Mission von Cape Kennedy in den Weltraum ab. An Bord sind die Astronauten David Scott, Alfred M. Worden und James B. Irwin. Im Gepäck: ein Etikett des Cuvée Terre-Lune 1969 aus Nuits-Saint-Georges. Sie nehmen es mit auf den Mond. Warum nur? […]

Nuits-Saint-Georges: die Mond-Winzer


Château du Clos de Vougeot: Blick auf die Weingärten mit Pinot Noir
Schlicht, schmucklos und karg: Askese war die Maxime der Zisterzienser. Doch in den dunklen Kellern ihrer Klöster kultivierten sie vollendeten Sinnesgenuss: Wein. Cîteaux und seine Töchterklöster machten im 12. und 13. Jahrhunderten die sanften Flanken der Côte d’Or, des „Gold-Hanges“ zum Garten Eden des Pinot. Weingüter mit großen Lagen entstanden […]

Von Zisterziensern, Climats und Clos de Vougeot



Innenhof des Hôtel-Dieu von Beaune
Im Mittelalter mussten hier die Reichen zahlen, und die Armen wurden kostenlos behandelt: Das Hôtel-Dieu von Beaune im Burgund war in jenen Zeiten eines der modernsten Hospitälern der Welt. Seine Schwestern waren nicht nur Krankenpflegerinnen, sondern auch Bäuerinnen. Denn die Kranken, ob arm oder reich, sollten nur die besten und […]

Palast der Armen: das Hôtel-Dieu in Beaune


Die Burg von Châteauneuf-en-Auxois 5
Ihr Mann vergewaltigt sie, schlägt sie mit Peitschen, Holz und Eisenhand und sperrt sie in den Kerker. Vier Jahre lang. Dann gelingt es Catherine de Châteauneuf dank einer Dienerin, die ihr das Essen bringt, auf den Markt zu gelangen und Arsen zu kaufen, das sie vom Koch aus einen Kuchen […]

Die letzte Dame von Châteauneuf-en-Auxois


MS L'Impressioniste im Hafen von Escommes 2
126 Fuß lang liegt sie vertäut im kleinen Hafen von Escommes: L’Impressioniste. Eine „péniche“ in bleu, blanc, rouge, auf der zurzeit noch vorwiegend englischsprachige Gäste die Lebensart des Burgund vom Wasser aus entdecken. Jetzt will European Waterways als Betreiber von Luxus-Flusskreuzfahrten auch den deutschsprachigen Markt erobern. Kommt mit an Bord […]

L’Impressioniste: Zen auf dem Kanal



Fast 1000 Quadratmeter umfassen die Weinberge rund um Bordeaux. Das größte Anbaugebiete des Bordelais erstreckt sich zwischen Dordogne und Garonne. Es liefert 85 Prozent der Bordeaux-Weine. So steht es in meinem Reiseführer. Doch ich sehe: Mais bis an den Horizont. Hafer. Eine halbe Stunde später knorrige Kastanien. Viehweiden. Obsthaine voller […]

Radel-Terroir des Bordelais: Entre-Deux-Mers


Bourg verwirrt: „sur Gironde“ lautet der offizielle Name. Doch unterhalb des Städtchens fließt, nein, nicht die Gironde. Sondern die Dordogne. Schuld an der Verwirrung ist die Natur. Denn hier ist alles im Fluss. Dordogne (Flusslänge: 483 km) und Garonne ( 647 km) lagern an ihren Ufern Sedimente ab – und […]

Postkarte aus… Bourg-sur-Gironde


Als spitzes Dreieck schiebt sich die Halbinsel zwischen die Brandung des Atlantik und die trüben Fluten von Europas breitester Flussmündung. Ihre Silberküste lässt Surfer träumen, ihre Gironde-Ufer Weinliebhaber schwärmen: Im Médoc gedeihen Rote von Weltruf. Lafite, Latour, Mouton, Margaux … Rund 250 Châteaux aus acht Appellationen komponieren aus Cabernet-Sauvignon und Merlot aristokratische […]

Médoc: Weinbarone & Bürgerwinzer