Die Weihnachtsmärkte von Paris

Weihnachtsmärkte in Paris: unglaublich schön und vielfältig.

Nicht nur in Deutschland, auch in Frankreich beginnen die Weihnachtsmärkte immer früher. Besonders in Paris, wo die Marchés de Noël bereits ab Mitte ihre Tore öffnen. Und meist am Dreikönigstag, in Boulogne-Billancourt sogar erst am 24. Januar schließen.

Die Weihnachtsmärkte von Paris: eine kleines Auswahl

Marché de Noël des Champs-Elysées

160 Weihnachtshütten zwischen dem Rond-point des Champs-Elysées und der Place de la Concorde

Marché de Noël de La Défense

Seit mehr als 20 Jahren lockt Weihnachtsstimmung auf dem Parvis de La-Défense – der angestrahlte Bogen der Bürostadt ist auch ein toller Hingucker!

Marché de Noël de la Place Saint Sulpice

Auch auf der Place Saint-Sulpice wird’s ganz weihnachtlich.

Marché de Noël de Boulogne-Billancourt

Weihnachtsdorf mit 45 Ständen auf der Grand’Place

Marché de Noël Alsacien

Brezeln, Gewürzkuchen und Kunsthandwerk aus dem Elsass gibt es – leider nur bis Mitte Dezember – auf der place du 11 Novembre 1918 bei der Gare de l’Est

Marché de Noël de Montparnasse

Das Rive Gauche im Weihnachtszauber – den ganzen Dezember lang auf der place Raoul-Dautry von Montparnasse.

Village de Noël de Montmartre

Bis nach Silvester erstrahlt die Place du Tertre im Weihnachtsglanz

Marché de Noël à Versailles

Auch Versailles hat einen Weihnachtsmarkt – und zwar in der Avenue de Paris.

Village de Noël à Vincennes

In Vincennes verwandelt sich die Place Pierre Semard in ein Weihnachtsdorf.

Marché de Noël à Saint-Germain-des-Prés

Klein und fein – der Weihnachtsmarkt auf der Place Saint-Germain-des-Prés.

Les Fééries d’Auteuil

Einkaufen und Gutes tun: Der Weihnachtsmarkt in der rue Jean de La Fontaine 40 bessert die Kasse der katholischen Hilfsorganisation Apprentis d’Auteuil auf, die 13.000 Familien unterstützt. Einfach aufs Bild klicken, dann startet das Video!

Village de Noël dans les jardins du Trocadéro

Ab Mitte Dezember lockt Trocadero On Ice – Eisbahn und Langlauf-Loipe ergänzen das Hüttenangebot der Trocadéro-Gärten mit Blick auf den Eiffelturm von Paris.

Foire des savoir-faire solidaires

Nur ein Wochenende lang, meist am vierten Advent, lockt in Saint-Denis ein Weihnachtsmarkt. Ihr findet ihn in der Rue de la Légion-d’Honneur/Parvis de la Basilique royale de Saint-Denis.

Weiterlesen

Mein Reiseführer

Baedeker Paris 2018Monatelang habe ich recherchiert und gewühlt, ehe ich zur Feder griff.  Und danach mit Dr. Madeleine Reincke als Redakteurin im Verlag an ihm feilte. Am 2. Januar 2018 ist mein“ Baedeker „Paris“* ist der ersten Staffel des völlig neu konzipierten Reiseführer-Klassikers erschienen.
„Tango unter freiem Himmel: Die Stadt der Liebe: Der neue Reiseführer ‚Paris‘ zeigt – neben Sehenswürdigkeiten – besondere Orte für Höhenflüge, romantische Momente wie ‚Tango unter freiem Himmel‘ und unvergessliche Dinners. Dazu gibt’s viele Kulturtipps…“  schrieb die Hamburger Morgenpost über meinen Paris-Führer, der viele neue Elemente im enthält.

Zu den Fakten, neu und unterhaltsamer präsentiert, gibt es jetzt auch Anekdoten und Ungewöhnliches, was ihr nur im Baedeker findet. Und natürlich ganz besondere Augenblicke und Erlebnisse, die euren Paris-Aufenthalt einzigartig und unvergesslich machen. Wer mag, kann meinen Paris-Reiseführer hier* bestellen.

Paris in Biographien*

Merian: Paris - eine Stadt in Biografien.

Jede große Metropole wird nicht nur von ihren Gebäuden, Straßenzügen und Plätzen geprägt, sondern in erster Linie von den Menschen, die in ihren Mauern leben und arbeiten. Dieses Konzept steht hinter der erfolgreichen Reisebuchreihe MERIAN porträts. Die Bremerin Marina Bohlmann-Moderson, Enkelin des Worpsweder Malers, hat für die Reihe das sehr lesenswerten Paris-Büchlein verfasst.

Auf jeweils acht bis zehn Seiten portraitiert sie Abélard & Héloïse, Henri IV, Louis XIV, Voltaire, Marie Antoinette, Napoléon, Honoré de Balzac, Victor Hugo, Claude Monet, Auguste Rodin, Auguste Escoffier, Marie Curie, Sidonie-Gabrielle Colette, Pablo Picasso, Coco Chanel, Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir, Edith Piaf, Boris Vian, Francois Truffaut und Yves Saint Laurent…

Und das nicht nicht nur anhand nüchterner Fakten. Sondern zieht Verbindungen zum heutigen Paris, erwähnt humorvoll Anekdoten und führt den Leser mit Esprit und schwungvoller Feder durch die Stadtgeschichte. Dank ihrer Portraits verankert sie sich viel tiefer im eigenen Wissen als so manch andere kompakte Faktenflut. Wer Paris ein wenig kennt, wird das Bändchen schätzen!Und kann es hier* gleich bestellen.

* Durch den Kauf über den Referral Link, den ein Sternchen markiert, kannst Du diesen Blog unterstützen und werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Merci für's Teilen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.