Mein Frankreich: Corinna Fuhrmann (Lucy van Kuhl)

Corinna Fuhrmann, mit Künstlernamen Lucy van Kuhl. Foto: privat
Corinna Fuhrmann, mit Künstlernamen Lucy van Kuhl. Foto: privat

“Mein Frankreich“ ist nicht nur Titel meines Blogs, sondern auch Programm: Ich möchte möglichst viele von euch animieren, euer Frankreich vorzustellen. Mein Frankreich – was bedeutet das für euch? Diesmal verrät es Corinna Fuhrmann alias Lucy van Kuhl.


Mein Name ist Corinna Fuhrmann. Unter dem Pseudonym “Lucy van Kuhl” bin ich als Klavierkabarettistin und Liedermacherin in ganz Deutschland unterwegs. Kürzlich ist meine neue CD “Alles auf Liebe” erschienen, auf der es ein Lied zu hören gibt, das mir ganz besonders am Herzen liegt: “Letzter Sommertag“.

Wer kennt ihn nicht, diesen letzten Tag eines wundervollen Sommers im Süden, an dem man Abschied nehmen muss, aber eigentlich am liebsten für immer da bleiben würde?

Weil dieser Tag so sehr für mich mit Frankreich verbunden ist, gibt es das Lied auf der CD auch noch in einer Übertragung ins Französische – Dernière journée d’été –  von Gerd Heger, dem Monsieur Chanson des Saarländischen Rundfunks.

La Cadière-d’Azur.  Foto: Corinna Fuhrmann

Und wie es zu meiner Frankreichliebe kam, will ich jetzt kurz beschreiben: Ich bin mit meinen Eltern und meinem Bruder in meiner Kindheit immer in das Haus eines befreundeten Dirigenten an der Côte d’Azur gefahren. Er war im Sommer nie dort, und wir hatten das ganze Haus über dem Meer für uns. Wie soll man sich da nicht in die Gegend verlieben?

In der Schule hatte ich dann Französisch als Leistungskurs und war in einem kurzen Schüleraustausch in Paris, wodurch sich meine Liebe noch verstärkte.

Nach der Schule fuhr ich jedes Jahr in den Sommerferien in die Provence, bald auch in den Osterferien, dann auch im Herbst und über Weihnachten. Im Prinzip wurde es peu à peu zu meiner zweiten Heimat. Wenn ich dort war, war ich glücklich.

Früher wohnte hier die Schwiegertochter des Jazzpianisten Jacques Loussier – heute ist es mein Zuhause im Süden. Foto: Corinna Fuhrmann

Vor viereinhalb Jahren fanden mein Freund und ich in einem Dorf zwischen Marseille und Toulon ein wunderschönes altes Haus. Wir kauften es und ich entschied mich dazu hinzuziehen.

Vor uns wohnte dort die Schwiegertochter des Jazz-Pianisten Jacques Loussier ( Play Bach ), die es sehr geschmackvoll und künstlerisch renoviert hat. Wir konnten einfach den Schlüssel nehmen und einziehen, da wir es mit dem gesamten Inventar gekauft hatten. Es war einfach genau unser Geschmack.

Diese Entscheidung gehört zu den besten, die ich je getroffen habe. Ich lebe in zwei Welten: in Deutschland, meiner Arbeitswelt mit Sitz in Berlin –  und in Frankreich, meiner Entspannungs- und Schreibwelt. Die andere Sprache sorgt dafür, dass ich sofort abschalten kann.

Momentan ist das Reisen ja leider problematisch. Aber in anderen Zeiten macht es für mich zeitlich keinen Unterschied, ob ich mich in Frankfurt in den Zug nach Marseille setze oder in Berlin in den Zug nach Karlsruhe.

Die Fahrtzeit ist ähnlich, aber ich bin in einem anderen Land. Das liebe ich an der Europäischen Union – und das soll auch bitte schnell wieder so werden.

Mein Arbeitsplatz im Süden. Foto: privat
Mein Arbeitsplatz im Süden. Foto: privat

Und wer jetzt Lust hat, meine komplette CD zu hören, kann sie sehr gerne auf meiner Website oder bei meinem Label bestellen. Ihr könnt die Lieder natürlich auch streamen, z.B. bei Spotify.

Falls Ihr mir bei Instagram und/oder Facebook folgt, erfahrt Ihr auch, wann ich wo auftrete (wenn ich wieder darf…). Wäre toll, Euch im Publikum begrüßen zu können!

In diesem Sinne: viel Spaß beim Hören meiner Lieder! Hoffentlich könnt Ihr alle bald wieder einen „Letzten Sommertag“ verbringen, denn das hieße ja, dass vorher ein Urlaub möglich wäre 🙂

Bisous

Eure Corinna/Lucy

Die Metzger sind die totalen Musikliebhaber. Bei ihnen läuft immer France Musique – und sie hören meine Lieder mit Begeisterung, auch wenn sie kaum ein Wort verstehen. Foto: privat

MEHR ZU MIR

www.lucy-van-kuhl.de

Alles auf Liebe: neues Album 2021 !

Musikvideo „Hochzeitstag“ (mit Konstantin Wecker)

Musikvideo „Der Moment, in dem es sticht“

Musikvideo „Abstand“ mit Lars Redlich

Interview bei „DW TV“

Im BR-Fernsehen

Trailer


Der Beitrag von Corinna Fuhrmann alias Lucy van Kuhl ist ein Gastartikel in einer kleinen Reihe, in der alle, die dazu Lust haben, ihre Verbundenheit zu Frankreich ausdrücken können. Ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit Frankreich, Erlebnisse, Gedanken. Ich freue mich, wenn dieser Aufruf viele von euch zum Mitmachen inspiriert.

Ob kurz oder lang, Prosa oder Lyrik, Schickt mir den Text per Mail – und die Fotos bitte immer in Originalgröße (!!). Sind es viele, sendet sie bitte per WeTransfer.com. Oder hängt sie einzeln an die Mails. Merci ! Die Beiträge werden in loser Folge veröffentlicht.

Merci fürs Teilen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.