Rote Bete à la Française: La Relish aux Betteraves

Rote Bete_Relish aux Betteraves
Sie ist ein echtes Wintergemüse und hat von Oktober bis März Hochsaison: die Rote Bete, in Frankreich „la betterave“ genannt. 32.000 Tonnen werden von der delikaten Rübe, die durchschnittlich 300 Gramm auf die Waage bringt, jährlich geerntet.
Hauptanbaugebiet ist die Region Centre (21 Prozent) mit Saint-Benoît-sur-Loire als Hochburg, gefolgt von Champagne-Ardenne  (12 Prozent) und der Bretagne (9 Prozent). Nach Polen, Deutschland und Litauen ist Frankreich das viertgrößte Anbaugebiet von Roter Bete in Europa.
Die Anzahl der Rezepte, die sich jetzt um die perfekte Zubereitung drehen, ist schier unendlich. Mir hat besonders gut das Rezept für ein leckeres Relish gefallen, dass ich in der Gratiszeitschrift unseres Carrefour Markets fand. Frisch hält es sich rund eine Woche – in Weckgläsern sterilisiert sogar ein ganzes Jahr.

La Relish aux Betteraves

Zutaten für zwei Personen

500 g rote Bete
2 EL Zwiebel, rot, gehackt – lecker schmeckt es auch mit gedünsteten Zwiebelwürfeln, den Saft auch mit dazu!
2 EL Rotweinessig – oder wer’s fruchtig mag, Apfelessig
1 TL Zucker
2 EL Dijon-Senf (Méthode traditionelle, z. B. von Maille)
3 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Alles gut vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, gut durchziehen lassen und dann pur als Vorspeise kalt oder lauwarm (auch sehr lecker!) oder als Beilage zu Fisch oder Fleisch genießen.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.