Villages Nature Paris: Pionier für grünen Tourismus

Villages Nature Paris. Foto: Hilke Maunder
Der Ferienpark Villages Nature Paris ist Pionier für grünen Massentourismus. Foto: Hilke Maunder

“Nachhaltigkeit ist auch beim Reisen wichtig. Wir zeige, dass auch grüner Massentourismus möglich ist!” Olivier Robin, Operating Manager der Villages Nature Paris, ist sichtlich stolz auf diesen Satz.

Fünfeinhalb Jahre lang hat er mit vielen Kollegen und Partnern auf diesen Tag hingearbeitet, im Frühjahr 2013 den Grundstein gelegt. Zwei Wochen später als geplant eröffnete schließlich am 1. September 2017 im Nordosten von Paris das Villages Nature Paris von Pierre & Vacances Center Parcs und Euro Disney.

Olivier Robin leitet die Villages Nature Paris. Foto: Hilke Maunder

“Für Heizung und Warmwasser nutzen wir zu 100 Prozent die Erdwärme in 200 m Tiefe. Die Dächer der Häuser und unsere künstlichen Seen sammeln das Regenwasser für die Bewässerung unserer Gärten.

Auch zehn Prozent des Wassers der Aqualagoon fließen durch bepflanzte Teiche, zwei horizontale und zwei vertikale Filtergärten, und werden dort natürlich gereinigt”, so Olivier Robin.

Grüne Wege verbinden die Ferienwohnungen. Foto: Hilke Maunder

Er fährt fort: “Was an organischen Abfällen in den Restaurants unserer Partner anfällt, landet als Kompost auf den Gemüse- und Obstbeeten unserer Ferme de BelleVie.

Windanlagen auf den Dächern der Appartements liefern Strom fürs Licht, und auf dem ganzen Gelände sind nur E-Mobile, Fahrräder oder Segways unterwegs. Und wenn wir etwas Geld aus dem nun endlich laufenden Betrieb erwirtschaftet haben, kommen Solarpanele auf die Parkdächer.”

Sauber unterwegs: die Segways laufen elektrisch. Foto: Hilke Maunder

Erarbeitet wurden die grünen Leitlinien für Europas größtes Vorzeigeprojekt im nachhaltigen Tourismus gemeinsam mit der britischen Nichtregierungsorganisation Bioregional.

Festgehalten werden sie in einem Zehn-Punkte-Aktionsplan. Er schreibt fest: keine Kohle, Erhalt natürliche Lebensräume, Schutz der lokalen Artenvielfalt, Förderung der regionalen Kultur und Gemeinschaft, Verwendung lokal hergestellter, nachhaltiger Lebensmittel und Materialien sowie Aktivitäten für nachhaltigen, gesunden Urlaub.

Eingebettet im Grün: die Ferienhäuser. Foto: Hilke Maunder

“72 geschützte Arten leben bei uns in den Villages Nature Paris. Da hier Felder, Wiesen und Wälder die Landschaft prägen, haben wir im Süden der Anlage 20 Hektar Land als Wildkorridor bewahrt und rehabilitiert”, betont der 37-jährige Operations Manager des Parks.

Geboren in Chambord, hat er an der Kaderschmiede Grande École ESSEC das Rüstzeug für seine steile Karriere bei Euro Disney erhalten.

500 Millionen Euro investierten Pierre & Vacances Center Parks und Euro Disney in die erste Phase ihrer 500 ha großen grünen Ferienwelt mit 868 Ferienunterkünfte.

Die Rückhaltebecken für Regenwasser sind als grüne Biotope angelegt. Foto: Hilke Maunder

800 Millionen Euro werden es im Endausbau sein.  1.700 Fewos und Ferienhäuser in drei Dörfern für mehr als 8.000 Gäste sollen es in 20 Jahren – 2037 –  einmal sein. Finanziert wird der Bau der Unterkünfte über eine gemeinsame Immobiliengesellschaft, die sie als résidence de tourisme an betuchte Anleger verkauft.

Ferienwohnungen im Zentrum der Urlaubsanlage. Foto: Hilke Maudner

Ab 250.000 Euro kann im Ferienpark Eigentum erworben werden. “Wir zahlen als Rendite je nach Preis einen bestimmten Prozentsatz des Verkaufspreises. Beim full financial investment ist er höhe. Wer auch Urlaub in seinem Objekt machen will, erhält weniger”, erklärt Olivier Robin. Und ergänzt: “Das Gros ist bereits verkauft!”

Abendstimmung am zentralen “See” der Ferienanlage. Foto: Hilke Maunder

Fünf Erlebniswelten erwarten euch

Aqualagoon

Das Freizeitbad der Villages Nature Paris. Foto: Hilke Maunder

Großzügige Badezentren sind ein Markenzeichen der Center Parcs. Die Aqualagoon gehört mit 9.000 Quadratmetern zu den größten Erlebnisbädern Europas.  Jacques Ferrier, der auch den französischen Pavillon der Expo Shanghai gestaltete, entwarf den Badekomplex als  kantig gebrochenen Pyramide aus Glas, die ihr durch ein Felsentor betretet.

Trotz der Größe wirkt alles im Innern eher klein. Denn überall grün und blüht es – mit  Lianen, riesigen Ficus Benjamini, großplättrigen Tropenpflanzen und Farnen.

In diesem Indoor-Dschungel verstecken sich drei Whirlpools, die Zugänge zu 7 Riesenrutschen, eine Kletterwand, zwei Planschbecken und ein mit hohen Mauern umfasstes Badebecken, in dem regelmäßig sanft die Wellen mal wogen.

Blick von der Aussichtsplattform des Freizeitbades auf die Außenanlagen. Foto: Hilke Maunder

Durch einen kleinen Kanal ohne Sprudel oder Wildwasserund eine Wasserwand  gelangt ihr in die 2.500 qm großen Lagune im Freien. Wasserspiele beleben dort die Becken. Zwei weitere Planschbecken und ein Wasserbaum warten auf kleine Badenixen. Am Rand sind Sonnenliegen aufgestellt.

Nachts wird das Wasser der Außenbecken – mit Geothermie beheizt – nach innen zurück geführt, damit es nicht zu sehr auskühlt.

Auf große Wasserrutschen gehören zum Erlebnisbad. Foto: Hilke Maunder

Entspannung und neuen Kraft schenkt das Deep Nature Spa mit fünf Behandlungsräumen, Sauna, Dampfsauna und Salzkammer. Die Attraktionen der Aqualagoon ergänzen Aktivitäten von Babyschwimmen und Schwimmunterricht bis zu Aquabiking, dem Radeln unter Wasser zu Musik.

An der Außenseite der Aqualagoon führt ein Holzplankenweg hinauf aufs Dach. Toll, der Rundblick vom Belvédère über den Park und die Wälder ringsum bis zum 6 km entfernten Disneyland Land Paris!

Lakeside Promenade

Kleine Inseln mit Sitzplätzen ragen von der Lakeside Promenade in den See. Foto: Hilke Maunder

Erlebnisbad und Welcome House, die Rezeption des Parks, verbindet am Ufer des größten künstlichen Sees auf dem Gelände die verkehrsberuhigte Lakeside Promenade mit ihren kleinen Stegen, die ins Wasser ragen.

An einem dieser Mini-Piers könnt ihr Elektro-Tretboote ausleihen. Gleich zu Beginn der Bummelmeile findet ihr bei der Aqualagoon eine schwimmende Open-Air-Bühne – freu euch auf Sommerkonzerte!

Auch Bowling findet ihr an der Lakeside Promenade. Foto: Hilke Maunder

Die Fußgängerzone, die die bunten Häuser der teuersten Unterkünfte im Park überragen, säumen fast alle Restaurants, Shops und Serviceeinrichtungen des Parks.

Dazu gehört der Babyclub Les Petits Chaperons Rouges  für Kinder von vier Monaten bis zu drei Jahren ebenso wie ein Franprix-Supermarkt. Dort könnt ihr Rosé und Rotwein selbst zapfen. Ebenfalls lose gibt es Obst und Gemüse sowie Nüsse und Käse. Täglich könnt ihr dort auch eine lokale Spezialität probieren!

Eine Restaurantterrasse an der Lakeside Promenade. Foto: Hilke Maunder

Croissant, Baguette & mehr gibt es in der Café-Bäckerei Chez Meunier von Thierry Meunier. Der Meilleur Ouvrier de France betreibt auf dem Gelände auch ein wunderschönes Café samt Indoor-Spielplatz.

Nicolas Paradis von den Pariser Weinbars Ô Château und Les Caves du Louvre hat an der Fußgängerzone das schickste und teuerste Lokal eröffnet: Cépages, ein Genussort für alle, die Wein lieben – Keller und Küche sind exzellent.

Das Restaurant Cépages der Lakeside Promenade. Foto: Hilke Maunder

Wenige Schritte weiter findet ihr einen Ableger von Vapiano, der Pizza, Pasta und Salat auf der Karte führt. PUR etc ist ein französisches Food-Start-Up aus dem Elsass. Von Straßburg aus hat es Paris erobert: mit lokaler Produzenten-Küche in der Glaskonserve, Banana Bread, Brownies wie in den USA und besten Koffeinkicks. La Cure Gourmande verkauft Gebäck, Süßigkeiten und Schokolade aus Frankreichs Ateliers.

Perfekt zum Parkkonzept passt auch die beliebte französische Marke Nature & Découvertes, deren Sortiment neben Bio-Lebensmitteln rund 20.000  Produkte rund um die Themen Entdecken und Natur umfasst.

BelleVie Farm

Die Ferme BelleVie. Foto: Hilke Maunder

Hohe Mauern und Gräben, Küchengärten und Weiden um geben den Lernbauernhof La Ferme BelleVie, deren Architektur typisch für Hofanlagen der Brie-Region ist.

Die Bühne des Lern- und Erlebnisbauernhofes La Ferme BelleVie. Foto: Hilke Maunder

Für den Bau seines eindrucksvollen Portals wurde der Mühlsteinschotter vom Seeaushub verwendet! Durch das Portal erreicht ihr den großen Innenhof mit Mini-Bühne und Hofcafé von Meunier, um den sich die Erlebnis- und Aktivitätsbereiche erstrecken.

Ponyreiten – kleine Kinder lieben es! Foto: Hilke Maunder

Als “kleine Bauern” können Kinder beim Füttern der Kühe und Kälber, Eier einsammeln, Ställe säubern helfen. Kaninchen hoppeln durchs Grün, ein Hahn kräht, grauhaarige Esel spitzen die Ohren. Kühe und Kälbchen liegen  im Heu.

Dann und wann wird ein kleines Pony aus dem Stall geholt: Auf zur Ponyrunde, bei dem die Eltern den Nachwuchs führen! Auch die Imkerei-, Gemüse- und Brotbackkurse sind so angelegt, dass die gesamte Familie eingebunden wird.

Brotbacken – die ganze Familie macht mit! Foto: Hilke Maunder

Extraordinary Gardens

Thierry Huau schuf für Villages Nature Paris die 2,1 Hektar großen “Extraordinary Gardens”. Als Grünzug zwischen Fußgängerzone und Unterkünften sind sie den vier Elementen gewidmet. Den in Tunesien geborenen Franzose machte der Themenpark Terra Botanica von Angers berühmt. Weltweit gestaltet er seitdem Gärten, Parks und Stadtlandschaften mit besonderem Augenmerk auf Nachhaltigkeit.

Ein Bach zieht sich durch die Extraordinary Gardens. Foto: Hilke Maunder

Mitten hindurch führt ein gewundener Pfad vom Garten des Wassers, wo es Schilf, Wassergräsern und Palmen gluckert und pladdert, vorbei am Harten der Luft mit seinen wogenden Gräsern und Trauerweiden hin zum Garten des Feuers, der besonders im Herbst mit der Laubfärbung von Ahorn, Esche und Eisenholz ein Hingucker ist.

In den Extraordinary Gardens. Foto: Hilke Maunder

Den Abschluss bildet der Garten der Erde, ein Obst- und Küchengarten mit alten Apfelbäumen und eindrucksvoller Magnolien. Unterwegs sorgen überlebensgroße Brettspiele und spielerische Rätsel zur Natur für Abwechslung.

Forest of Legends

Etwas irritiert hat mich der “Wald der Legenden”. Warum muss mitten im verwunschen Grün lauthals musikalischer Pomp ertönen?

Es gibt zwar auch ein Waldtheater, aber das war nicht in Betrieb. Der 2,5 ha große Wald, der seit mehr als 20 Jahren besteht, wäre sicherlich mystischer und geheimnisvoller bei Ruhe.

Die Waldbühne im Forest of Legends. Foto: Hilke Maunder

Dann wird das Hüttenbauen aus bunten Zweigen, das hier als Aktivität auf dem Programm steht, noch mehr zum Abenteuer.Den selbst gebauten Hütten aus Zweigen, die bunte Stofffetzen und Bänder schmücken, ähneln auch Klettertürme des Spielplatzes, erbaut aus dicken, langen Holzstämmen und bunten Tauen.

Accrobranche nennen die Franzosen das Klettern zwischen den Bäumen. Foto: Hilke Maunder

So wohnt ihr

In den Villages Nature Paris gibt es Unterkünfte in drei Kategorien.

Clan Comfort

Am preiswertesten wohnt ihr in den Wohnungen und Häusern der Kategorie Clan Comfort, die Sophie Jacqmin sehr fantasievoll und farbig eingerichtet. “Jeder Raum soll Spielplatz sein”, war die Maxime der Inneneinrichterin, die ihre Erfahrungen als Bühnenbildnerin mit einfließen ließ.

Die Küche in der Kategorie Clan Comfort. Foto: Hilke Maunder

So wurde die Küche zur Experimentierstube der Aromen, Düfte und Genüsse, das Elternschlafzimmer zur gemütlichen Höhle, das Kinderschlafzimmer zum Schauplatz einer auf die Wand gemalten Kissenschlacht.

Info

15 Minuten Fußweg vom Parkzentrum, eingebettet in Wald. Häuser mit 2-3 Schlafzimmern, 54 – 65 qm, Wochenende mit max. 6 Personen

Country Premium

Country Premium: das Schlafzimmer. Foto: Hilke Maunder

Die mittlere Preisklasse nennt sich Country Premium. Laut Produktinfo sollen die Unterkünfte im englischen Landhausstil eingerichtet sein. Dafür sprechen höchstens die Stühle.

Das Badezimmer der Kategorie Country Premium. Foto: Hilke Maunder

Ansonsten fühle ich mit an Ikea erinnert – mit halbhohen weißen Holzpaneelen an den Wänden, floralen Tapeten in In Grün, Grau, Weiß, Gelb und viel Holz erinnerte mit der Look eher an Skandinavien als England.

Das Wohnzimmer bei Country Premium. Foto: Hilke Maunder

Info

5-10 Minuten vom Parkzentrum. Fewos mit 1-2 Schlafzimmern, Ferienhäuser mit 2-4 Schlafzimmer, 37 – 102 qm, Mo. – Fr. während Schulferien, 4 Pers. ab 1.169 Euro.

VIP Cocoon

Ein typisches Wohnzimmer der Kategorie VIP Cocoon. Foto: Hilke Maunder

Im Wald oder am Seeufer findet ihr die ein- und zweistöckige Fewos und Ferienhäuser der luxuriösen Kategorie “VIP Cocoon”, die Ana Moussinet mit Stein, Holz und Samt eingerichtet hat. Traumhaft: Die Badezimmer mit Whirlpool und Massagedusche!

Info

Fewos mit 1-2 Schlafzimmern, Ferienhäuser mit 2-6 Schlafzimmern, 44 – 170 qm, Woche ab 1.568 Euro

Standard bei allen Kategorien

gemachte Betten bei der Ankunft, kostenloses WLAN, Terrasse und Balkon, voll ausgestattete Küche Flachbildfernseher, Kinderbetten und Hochstühle; Willkommenspaket, Handtücher, Endreinigung.

Meine Wertung

Top

• Die Villages Nature Paris sind besonders geeignet für Familien mit Kindern vom Baby bis zum jungen Teenager (bis 14 Jahre).

• Ganz begeistert mit ich vom vielfältigen Rad-Angebot von Libre Roue, wo ihr sogar Fat Bikes, E-Bikes und Kinder-Anhänger mieten können. Wichtig: In Frankreich besteht Helmpflicht für radfahrende Kinder!

• Die Unterkünfte sind – auch in der einfachsten Kategorie – für französische Verhältnisse ausgesprochen geräumig, komfortabel und gut eingerichtet.

• Die Mitarbeiter sind sehr freundlich, ausgesprochen hilfsbereit und meistens mehrsprachig

• Mit 500 Hektar sind die Villages Nature Paris so weitläufig und groß angelegt, dass auch bei Vollbelegung, wie ich sie erlebte, man nicht das Gefühl von Gedränge und “puh, ist das voll hier” entsteht.

• Villages Nature Paris hat bereits 600 Arbeitsplätze geschaffen

Elektrische Shuttlebusse verkehren auf der gesamten Anlage. Foto: Hilke Maunder

Flop

• Je nach Wind Lärmglocke des Verkehrs von der nahen Autobahn.

• Sonntags fliegen mit Begeisterung Hobbypiloten über die Anlage

• Muss im Wald wirklich pompöse Musik erschallen?

• In meiner Cottage Premium-Unterkunft hörte ich jeden Gang zum Klo, jede Dusche, jede Wassernutzung des Nachbarn.

• Bei den Erdgeschoss-Wohnungen der Country-Premium-Kategorie wären pflanzliche Trennwände zwischen den Terrassen schön – man sitzt arg auf dem Präsentierteller, auch von den Gartenwegen aus.

• Das Welcome House liegt an der verkehrsberuhigten Promenade und ist nicht mobil zu erreichen. Das wurde von einigen Gästen moniert, mit denen ich sprach. Eigentlich ist es kein Kritikpunkt – denn der Check-In erfolgt bei der Einfahrt. Am Gate erhaltet ihr, falls ihr vorab gebucht habt, sämtliche Unterlagen und das Schlüsselarmband für das Haus und Zugang zur Aqualagoon.

Foto: Hilke Maunder

Fakten kompakt

• Grüne Ferienstadt, in der Mensch und Natur sich begegnen

• 868 Ferienwohnungen und -häuser, 1700 insgesamt geplant

• Gemeinsames Projekt von Pierre & Vacances Center Parcs und Eur Disney S.C.A.

• Eröffnung am 1. 9. 2017

• 500 Mio. Euro Investment für erste Bauphase (2017)

• 32 km von Paris, 6 km von Disneyland entfernt

• TGV-Bahnhof in Marne-la-Vallée Chessy; Flughafen-Shuttlebus, RER A + Bus 47 ab Paris

Kleines Ferienhaus von Villages Nature Paris. Foto: Hilke Maunder
Großes Ferienhaus von Villages Nature Paris. Foto: Hilke Maunder

Adresse & Buchung

Villages Nature Paris*

1, route de Villeneuve, F – 77700 Bailly-Romainvilliers (Eingang Ost), Tel. 0221/37 05 00 80, www.villagesnature.de, www.centerparc.deDen Parkplan als PDF gibt es hier.

Wer mag, kann die Unterkunft hier* direkt online buchen und so den Blog unterstützen. Für Dich entstehen keine Mehrkosten.

Offenlegung

Zum Kennenlernen der Villages Nature Paris lud mit die deutsche PR-Agentur Global Communcation Experts im Auftrag von Pierre & Vacances Centerparcs ein. Agentur, Veranstalter und alle Beteiligten sagte ich herzlichen Dank. Einfluss auf meine Blogberichte hat dies nicht. Ich berichte subjektiv, wie ich es erlebt habe, mache kein Merchandising und werde erst recht nicht für meine Posts bezahlt.

Gras im Morgenlicht. Foto: Hilke Maunder

Gefällt euch dieser Beitrag? Nützen euch die Infos? Und wollt auch ihr werbefreien Journalismus ? Dann freue ich mich über eure Unterstützung . Fünf Möglichkeiten gibt es. Und auch PayPal.

Weiterlesen

Mein Reiseführer

Baedeker Paris 2018Monatelang habe ich recherchiert und gewühlt, ehe ich zur Feder griff.  Und danach mit Dr. Madeleine Reincke als Redakteurin im Verlag an ihm feilte. Bis mein Baedeker „Paris“* in der ersten Staffel des völlig neu konzipierten Reiseführer-Klassikers erschien.
„Tango unter freiem Himmel: Die Stadt der Liebe: Der neue Reiseführer ‚Paris‘ zeigt – neben Sehenswürdigkeiten – besondere Orte für Höhenflüge, romantische Momente wie ‚Tango unter freiem Himmel‘ und unvergessliche Dinners. Dazu gibt’s viele Kulturtipps…“  schrieb die Hamburger Morgenpost über meinen Paris-Führer, der viele neue Elemente im enthält.

Zu den Fakten, neu und unterhaltsamer präsentiert, gibt es jetzt auch Anekdoten und Ungewöhnliches, was ihr nur im Baedeker findet. Und natürlich ganz besondere Augenblicke und Erlebnisse, die euren Paris-Aufenthalt einzigartig und unvergesslich machen. Wer mag, kann meinen Paris-Reiseführer hier* bestellen.

Das ganze Land: MARCO POLO Frankreich*

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den MARCO POLO Frankreichhabe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News. Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnisse für Familien, Paare oder Alleinreisende. Wer mag, kann ihn hierdirekt bestellen.

* Durch den Kauf über den Referral Link, den ein Sternchen markiert, kannst Du diesen Blog unterstützen und werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Merci für's Teilen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.