Collonges-la-Rouge: Pilgerperle in Rot

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder

Collonges erlebte Ende der 1970er-Jahre ein Schicksal, das viele kleine Orte teilten: Es besaß ein beachtliches historisches Erbe, leere Kassen – und litt unter dem Fortzug der Jungen und der Überalterung der Daheimgebliebenen.

Frankreichs schönste Dörfer

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

1982 rief Bürgermeister Charles Ceyrac, der von 1977 bis 1998 in Collonges amtierte, dort die Vereinigung Les Plus Beaux Villages de France ins Leben. Ihr Ziel: mit Tourismus all jene kleinen Landgemeinden zu retten, die solch ein einzigartiges Bau- und Kulturerbe besaßen. Inzwischen tragen 162 Dörfer in 70 Départements das prestigeträchtige Siegel des Verbandes.

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

Zur Qualitätssicherung hat sich die Vereinigung bei der Auswahl der Dörfer harte Kriterien auferlegt. Ein Ort, der in die Liste der schönsten Dörfer Frankreichs aufgenommen werden will, darf nicht mehr als 2000 Einwohner haben und muss über eine geschützte Zone oder denkmalgeschützte Bauwerke verfügen. So wie Collonges.

Rote Schönheit

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

Tiefrot leuchtet das alte Dorf Collonges rund zwanzig Kilometer von Brive-la-Gaillarde an der Grenze von Limousin und Quercy im dichten Grün eines weiten Tales. Große Schiefer- oder Lehmdächer bedecken seine imposanten Bauten. Türmchen und Wachtürme ragen beim Bummeln durch die alten Kopfsteingassen auf. Wein rankt vor den Fassaden aus rotem Sandstein; blau leuchten Glyzinien.

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

Jeder Stein ist hier Zeuge der Geschichte. Von seiner Vergangenheit als Zwischenstation für Pilger auf dem Weg nach Santiago de Compostela hat das Dorf die Kirche Saint-Pierre bewahrt, die im 11. und 12. Jahrhundert erbaut wurde. Die Renaissanceschlösser erzählen die Geschichte, wie das mittelalterliche Dorf im 13. Jahrhundert zu einer Burg der mächtigen Vicomtes von Turenne wurde.

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder
Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder
Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

In der Dorfmitte steht das älteste Haus des Ortes: die Maison de la Sirène aus dem 16. Jahrhundert. Der alte Getreide- und Weinmarkt aus dem 16. Jahrhundert, in dem sich noch der Gemeinschaftsofen befindet, erinnert an die blühende Zeit dieser Handelsstadt.

Heute ist die Kapelle der Büßer ein Ausstellungsort, und von 1765 bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war sie Sitz der Bruderschaft der Schwarzen Büßer, zu deren Aufgaben es gehörte, die Toten zu bestatten – kostenlos!

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

Die Farbe der Falte

Das ungewöhnliche Baumaterial von Collonges entstand durch einen geologischen Crash. Er schuf die Meyssac-Verwerfung, der heute die Départementstraße 38 folgt.

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

Die Verwerfung entstand aus dem Zusammenprall von zwei Bodenarten, die völlig unterschiedlich in Alter und Beschaffenheit sind. Im Norden liegt das Becken von Brive mit sauren Böden und Sandstein aus dem Perm. Im Süden erstrecken sich die Kalksteinböden des Lias.

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

Die Sandsteine, die an der Verwerfung von Meyssac zutage treten, sind 245 bis 295 Millionen Jahre alt. Bei der Zersetzung der kristallinen Gesteine entstanden neben den Quarzkörnern auch eisenhaltige Tone, die je nach Oxidationsgrad von Blassrosa bis Weinrot changieren.

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

Bis heute werden diese Sandsteine in den Steinbrüchen zwischen Meyssac und Noailhac auf einer Länge von etwa sechs Kilometern abgebaut. Neben Collonges sind auch Meyssac, Lagleygeolle und Noailhac Schönheiten aus diesem Sandstein.

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

Collonges: meine Reisetipps

Schlemmen

 À l’ombre du Figuier

Lokale Küche, modern verjüngt.
• 80, place de l’église, 19500 Collonges-la-Rouge, Tel. 05 44 31 77 02, www.instagram.com/alombredufiguier.collonges

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

Le Cantou

Der cantou ist im Dialekt der Corrèze die Feuerstelle. Mehr oder weniger monumental, bildet sie seit dem Mittelalter das zentrale Element des Bauernhauses und dank der Bänke auch den Mittelpunkt des Familienlebens. Der cantou wurde für viele Zwecke verwendet: zum Heizen des Hauses, zum Kochen in aufgehängten Kesseln und zum Trocknen von Schinken und Würsten, die hoch in einer Ecke des Kamins aufgehängt wurden.

Rund um den cantou dieses Hauses werden seit 1961 die Gäste mit grundsolider Hausmannskost der Region bewirtet – und das heute in der dritten Generation.
• Rue de la Barrière, 19500 Collonges-la-Rouge, Tel. 05 55 84 25 15, www.lecantou.fr

Schlafen

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

Le Relais Saint-Jacques de Compostelle

Zehn grundsolide Zimmer von 14-35 Quadratmetern Größe und eine gute Küche drinnen oder draußen auf der Terrasse: Der Relais ist eine charmante wie ruhige Unterkunft im Herzen des Dorfes.
• Le Bourg, 19500 Collonges-la-Rouge, Tel. 05 55 25 41 02, www.hotel-stjacques.com

Noch mehr Betten*
Booking.com

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

Gefällt euch dieser Beitrag? Helfen euch die Infos? Dann sagt merci – ich freue mich über eure Unterstützung. Fünf Möglichkeiten gibt es. Und auch PayPal.

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder

Weiterlesen

Im Blog

Alle Berichte, die ich bislang über das Département Corrèze verfasst habe, findet ihr hier.

Im Buch

Das ganze Land: MARCO POLO Frankreich*

Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den MARCO POLO Frankreich* habe ich vor vielen Jahren von Barbara Markert übernommen und seitdem mehrfach umfassend aktualisiert und erweitert.

Freut euch auf neue Insidertipps, neue Reiseziele, frischen Hintergrund und viele Erlebnisvorschläge für Aktive und Entdecker – von Lichterkunst in Bordeaux’ U-Boot-Basis bis zu Wanderungen unter Wasser. Und damit ihr Frankreich noch besser versteht, gibt es natürlich auch viel  Hintergrund zu Frankreich und seinen Menschen. Wer mag, kann ihn hier* direkt bestellen.

* Durch den Kauf über den Referral Link, den ein Sternchen markiert, kannst Du diesen Blog unterstützen und werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Collonges-la-Rouge. Foto: Hilke Maunder
Foto: Hilke Maunder
Merci fürs Teilen!

2 Kommentare

  1. Liebe Hilke, genau dort soll es uns in diesem September führen. Die Bilder sind ja ein Traum. Was meinen Sie zur Coronalage vor Ort? Wir sind sehr hin und her gerissen ob wir fahren oder lieber nicht. Muss man in keinen Orten eine Maske tragen? Ich denke wenn man große Städte meidet, sollte ein Frankreichurlaub möglich sein. Geimpft und voller Hoffnung sind wir auf jeden Fall… Ich verfolge Ihre Seite schon sehr lange, SUPER TOLL GEMACHT… Ganz liebe Grüße Sandra

    • Hallo Sandra, Frankreich führt täglich 1,1 Mio. Tests durch – da sind die absoluten Zahlen naturgemäß höher als in D, das laut RKI täglich rund 340.000 Tests nur macht. Zur Maskenpflicht: Landesweit ist sie aufgehoben, aber in einem Drittel aller Departements inzwischen wieder eingeführt. In Collonges-la-Rouge besteht die Maskenpflicht nur im eigentlichen Ortskern und an sonstigen belegten Orten. Meine ganz persönliche Meinung: Fahren Sie. Die Hauptreisezeit ist seit dem 15. August vorbei; der R-Faktor beträgt dort laut Santé France 0,9, die Inzidenz von Collonges mit 153 deutlich unter dem Landesdurchschnitt; und auch in der gesamten Region Nouvelle-Aquitaine sinkt sie.
      Die regionale Aufschlüssung für Nouvelle-Aquitaine findest Du hier: https://www.santepubliquefrance.fr/regions/nouvelle-aquitaine/documents/bulletin-regional/2021/covid-19-point-epidemiologique-en-nouvelle-aquitaine-du-12-aout-2021; morgen kommt der nächste Wochenbericht dort online.
      Viele Grüße, Hilke

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.