Route des Moulins: Radeln zu den Mühlen

Das Schloss Fontaine-Henry. ©Pressebild Calvados Attractivité
Das Schloss Fontaine-Henry. ©Pressebild Calvados Attractivité

Nördlich von Caen leitet die Straße der Mühlen ( Route des Moulins ) durch das anmutige Hügelland des Bessin. Die Route führt mitten durch die idyllischen Täler von Seulles, Mue und Thue.

An der 35 Kilometer langen Rundstrecke liegen nicht nur zahlreiche Mühlen für Getreide oder Wolle, sondern auch mehrere sehenswerte Kirchen und Schlösser.

Malerische Gutshöfe wie jener von Château de Fresne-Camilly sind im Tal der Mue zu finden. Foto; Hilke Maunder
Malerische Gutshöfe wie jener von Château de Fresne-Camilly sind im Tal der Mue zu finden. Foto: Hilke Maunder

Die Mühlen-Route

Start ist in Reviers. Leihräder gibt es im Badeort Courseulles-sur-Mer drei Kilometer nördlich. Die markierte Route folgt zunächst dem Tal der Mue.

Im Sommer finden Mittelalterfeste mit Ritterspielen auf dem Schloss von Fontane-Henri statt. Foto: Hilke Maunder
Im Sommer finden Mittelalterfeste mit Ritterspielen auf dem Schloss von Fontaine-Henri statt. Foto: Hilke Maunder

Nach zwei Kilometern lockt das erste Highlight: das Château de Fontaine-Henry. Im Juli und August lässt sich ab 22.30 Uhr das Renaissanceschloss bei Kerzenlicht und Musik entdecken. Tagsüber finden an ausgewählten Terminen Mittelaltertage statt.

Die Kirche von Thaon. Foto: Hilke Maunder
Die Kirche von Thaon. Foto: Hilke Maunder

Weiter im Tal der Mue erreicht ihr Thaon, in dem sich einst fünf Mühlen drehten. Heute kann man die Mine à Poivre besichtigen. Sehenswert ist auch die romanische Kirche des Ortes.

Von der Mue zum Thue

Wir verlassen das Mue-Tal und radeln durch Wiesen und Felder gen Westen nach Cully (7 km). Dort überspannt Richtung Lantheuil der idyllische Moulin Foulon seit dem 18. Jahrhundert das kleine Wiesenflüsschen Thue.

Die Dorfkirche von Rucqueville. Foto: Hilke Maunder
Die Dorfkirche von Rucqueville. Foto: Hilke Maunder

Auf dem Weg ins vier Kilometer entfernte Rucqueville weicht die Heckenlandschaft der bocage allmählich der weiten, offenen Ebene von Caen. Der bocage ist typisch für den Bessin.

Im Tal der Seulles

Ganz nah an Creully und an der Seulles findet ihr diese malerische Hofstelle. Foto: Hilke Maunder
Ganz nah an Creully und an der Seulles findet ihr diese malerische Hofstelle. Foto: Hilke Maunder

Pause gefällig? Dann haltet an der romanischen Kirche von Rucqueville oder in Saint-Gabriel-Brécy (3 km nördlich) mit seiner gleichnamigen Mühle.

Dann seht ihr die Silhouette der Burg von Creully im Tal der Seulles. Dort befindet sich ein Radiomuseum. Während des 2. Weltkrieges sendet der britische Radiosender BBC von dort.

Das Burgschloss von Creully. Foto: Hilke Maunder
Das Burgschloss von Creully. Foto: Hilke Maunder

Rasten könnt ihr mit Schlossblick direkt am Fluss. Die Forelle für den Grill lässt sich im Fischteich des Örtchens angeln. Letzte Station der Rundroute ist Amblie (4,5 Kilometer) mit seinen einst sieben Mühlen.

Typisch für das Seulles-Tal sind solche natürlichen Windbarrieren. Foto: Hilke Maunder
Typisch für das Seulles-Tal sind solche natürlichen Windbarrieren. Foto: Hilke Maunder

Radeln auf der Mühlen-Route: die Infos

Leihräder

Vélos et Rosalies, 54 rue de la Mer, 14470 Courseulles-sur-Mer, Tel. 06 87 92 36 51

Schlafen & schlemmen

Auberge de la Mue

• 1, Grande Rue, 14610 Thaon, Tel. 02 31 80 01 47, www.aubergedelamue14.com

Noch mehr Betten*
Booking.com

Mitte Juli werden die riesigen Weizen- und Rapsfelder in der Kornkammer von Caen geerntet - hier bei Creully. Foto: Hilke Maunder
Mitte Juli werden die riesigen Weizen- und Rapsfelder in der Kornkammer von Caen geerntet – hier bei Creully. Foto: Hilke Maunder

Radel-Info

kostenloses Faltblatt Route des Moulins, erhältlich bei den Offices de Tourisme von Courseulles-sur-Mer, Creully, Caen und Bayeux.

Online: www.cirkwi.com/fr/circuit/157830-route-des-moulins-du-calvados

Weizenstroh aus kleiner Turm im Tal der Seulles... Foto: Hilke Maunder
Weizenstroh aus kleiner Turm im Tal der Seulles… Foto: Hilke Maunder
... und als eindrucksvolle Mauer auf einem Feld bei Creully. Foto: Hilke Maunder
… und als eindrucksvolle Mauer auf einem Feld bei Creully. Foto: Hilke Maunder

Gefällt euch dieser Beitrag? Helfen euch die Infos? Dann sagt merci – ich freue mich über eure Unterstützung. Fünf Möglichkeiten gibt es. Und auch PayPal.

Weiterlesen

Glücksorte in der Normandie*

Steile Klippen und weite Sandstrände, bizarre Felslandschaften und verwunschene Wälder, romantische Fachwerkstädtchen und moderne Architektur – die Normandie hat unzählige Glücksorte zu bieten.

Gemeinsam mit meiner Freundin Barbara Kettl-Römer stelle ich sie euch in diesem Taschenbuch vor. Wir verraten, wo die schönste Strandbar an der Seine liegt, für welche Brioches es sich lohnt, ins Tal der Saire zu fahren, und wo noch echter Camembert aus Rohmilch hergestellt wird.

Unser Gemeinschaftswerk stellt euch insgesamt 80 einzigartige Orte vor, die oftmals abseits der eingetretenen Pfade liegen. Wer mag, kann es hier* bestellen.

Das ganze Land: MARCO POLO Frankreich*

Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den MARCO POLO Frankreich* habe ich vor vielen Jahren von Barbara Markert übernommen und seitdem umfassend aktualisiert und erweitert.

Freut euch auf neue Insidertipps, neue Reiseziele, frischen Hintergrund und viele Erlebnisvorschläge für Aktive und Entdecker – von Lichterkunst in Bordeaux’ U-Boot-Basis bis zu Wanderungen unter Wasser. Und damit ihr Frankreich noch besser versteht, gibt es natürlich auch viel Hintergrund zu Frankreich und seinen Menschen. Wer mag, kann ihn hier* direkt bestellen.

 * Durch den Kauf über den Partner-Link, den ein Sternchen markiert, kannst Du diesen Blog unterstützen und werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci !

Merci fürs Teilen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.