Die schönsten Feste und Events in der Normandie

Le Havre: Umzug. Foto: Hilke Maunder

Das ganze Jahr hindurch ist der Veranstaltungskalender der Normandie prall gefüllt. Auf Musik, Theater und Tanz folgen bunte Märkte, Mittelaltertage und maritime Feste.

Karneval in Granville

Mitte Februar feiert die alte Hafen- und Seeräuberstadt fünf Tage lang ausgelassen einen Straßenkarneval – mit 120.000 Besuchern, Konzerten, Bällen, Umzug, Konfettischlacht und Verbrennung der Karnevalskönigs im Hafen zählt er zu den größten und buntesten Veranstaltungen im Westen Frankreichs. Die Wurzeln der Karnevalstradition liegen in den Tagen der Neufundlandfischer. Gewöhnlich stachen die Boote am Faschingsdienstag in See, und jeder Aufbruch war damals ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang. Vorher wurde daher noch einmal richtig gefeiert. Bis heute mit dabei beim Umzug ist ein Wagen, der Spenden für Hilfsbedürftige sammelt.

Festival de la Tulipe

Im April erblühen rund 30.000 Tulpen aus mehr als 100 Arten, die den Schlosspark von Vendeuvre in ein unendlich erscheinendes Blumen- und Farbenmeer verwandeln. Narzissen, Osterglocken und Hyazinthen, die im Herbst zuvor gepflanzt worden waren, setzen darin leuchtende Akzente. Tausende Tulpen schmücken auch die 200 Jahre alte Lindenallee zu einer verwunschenen Grotte, die innen mit 200.000 Muscheln ausgeschmückt ist,

  • Musée et Jardins du Château de Vendeuvre, 9 rue du Château, 14170 Vendeuvre, Tel. 02 31 40 93 83, www.vendeuvre.com

Jazz sous les Pommiers

Coutances ist ein kleines, verschlafenes Städtchen im Schatten seiner 76 m hohen Kathedrale – doch zu Himmelfahrt der Hotspot der internationalen Jazzszene: Beim ältesten Jazzfestival musizieren fünf Tage lang amerikanische und europäische Stars zusammen mit Newcomern in Sälen, Kirchen, in Zelten, auf Straßen und Plätzen und bringen die Stimmung zum Kochen. Und das seit mehr als 30 Jahren mit Namen wie Michel Portal, Marital Solal und Jamie Cullen, ehe das Spektakel mit einer Parade von Brass Bands durch die Innenstadt endet.

Pierres en Lumières

Seit 2008 verzaubert im Mai das Festival „Pierre et Lumieres“ die schönsten Bauwerke der Basse-Normandie mit einer Lichterschau. Mehr als 200 Gebäude – Kirchen, Museen, Landsitze, selbst ganze Dörfer erstrahlen dabei in völlig neuem Licht. Ausstellungen, Konzerte, Fackelführungen machen die farbenfrohen Inszenierung von Architektur zu einem Erlebnis, das in Frankreich einzigartig ist.

Rencontre des Peintres

Als eines der schönes Dörfer Frankreichs begeistert das romantische Örtchen Saint-Céneri-le-Gérei im Tal der Sarthe seit Jahrhunderten Künstler wie Camille Corot, Gustave Courbet und Léon Cogniet. An diese Tradition knüpft zu Pfingsten alljährlich das Festival „Rencontre des Peintres“ an, die das Dorf in eine Kunstgalerie unter freiem Himmel verwandelt. Mit dabei ist stets auch der Künstler, der ein Jahr lang als Gast im Dorf lebt und arbeitet – 2015 war es der bretonische Plastiker Mich Mao.

Promenade Nocturne

Im Juli und August verwandelt sich die Abtei des Mont-Saint-Michel nach Einbruch der Dunkelheit bis Mitternacht sich in einen Kunstraum, in dem Solisten am Cello und der Harfe, Videoinstallationen und stimmungsvolle Lichtspiele die Klosterräume völlig neu und faszinierend anders in Szene setzen. Eine Führung gibt es nicht, dafür aber laute neue Eindrücke, die auch nach dem Besuch von La Merveille im Gedächtnis bleiben – wie der nächtliche Blick von der Terrasse auf die Bucht.

  • 11. Juli – 24. August, Mo. – Sa. 19.00 – 24.00 Uhr, letzter Einlass 23.00 Uhr, kostenloses Parken auf dem Großparkplatz von 19.00 – 2.00 Uhr, www.mont-saint-michel.monumentsnationaux.fr

Fête de la Chasse et de la Pêche

22 Jahre wurde es groß auf Schloss Carrouges gefeiert, seit 2015 ist das Staatsgestüt „Haras du Pin“ Gastgeber des großen „Fest der Jagd und des Fischfangs“. Zum paneuropäischen Jägertreffen gehört neben der traditionellen St.-Hubertus-Messe und Schießwettbewerben auch die europäische Meisterschaft im Jagdhornblasen mit mehr als 5000 Musikern, die als Solokünstler, in Duos und Trios beim Blasen von 52 verschiedenen Fanfaren ihren Meister suchen. Im Hüttendorf lassen sich Handwerk und Haustierhaltung, Kunst und Kulinarik der Normandie entdecken, ehe ein Höhenfeuerwerk den abendlichen Himmel illuminiert.

Les Traversées Tatihou

Packt eure Gummistiefel ein! Denn vor dem Musikgenuss steht eine Wanderung: 30 Minuten langen marschiert ihr, immer entlang der Austernbänke, durchs Watt – nur so könnt ihr nach Tatihou kommen, wo Kino und Konzerte locken. Seit 20 Jahren lang holt die Mini-Insel die Welt zu sich – vom argentischen Akkordoenvirtuosen Chango Spasiku bis zur istrischen Folk Combo Veja. Filmklassiker wie „The Commitments“ von Alan Parker und ein Festivaldorf in Saint-Vaast-la-Hougue mit Beiprogramm auf dem Festland runden das zehntätige Festival ab.

  • Mitte – Ende August, Info-Tel. 02 33 05 98 41, www.tatihou.com

Fête de l’Hareng

In der Normandie ist ein schmackhafter Silberling der „poisson roi“, der Königsfisch: der Hering. In großen Schwärmen mit vielen Tausend Tonnen Fisch zieht er an den normannischen Küsten vorbei, wo er seit Jahrhunderte ein Klassiker der Küche ist. Bei den Heringsfesten, die im Oktober und November Le Tréport, Fécamp, Etretat, Dieppe, Saint-Valéry-en-Caux sowie in Lieurey gefeiert werden, wird er an Marktständen in vielen Variationen serviert: gegrillt, geräuchert, mariniert, als Kipper oder als Filet.

  • Dieppe: Foire au Hareng, quai Henri IV, www.dieppetourisme.com; Le Treport: Foire au Hareng, www.ville-le-treport.fr; Etretat: Fête du Hareng, www.etretat.net; Fécamp: Fête du Hareng, Quai Bérigny, www.fecamptourisme.com, Saint-Valéry-en-Caux: Foire aux Harengs, www.villesaint-valery-en-caux.fr, Lieurey: Foire au Hareng, www.mairiedelieurey.com.

Noël au Havre

Nicht mit den traditionellen Farben grün, rot und weiß, sondern gerne kunterbunt und geradezu poppig schmücken sich die Städte der Normandie in der Adventszeit, und auch ihre Weihnachtsfreude sprudeln vor Lebensfreude in der dunklen Jahreszeit. Geradezu märchenhaft ist die Verwandlung von Le Havre, das gleich mehrere Weihnachtsmärkte und ein großes Riesenrad aufstellt, Fontänen rosa sprudeln lässt, und das lila leuchtende Rathaus Père Noël überlässt, der dort sein Reich einrichtet – mit einer Märchenausstellung in XXL, Weihnachtsmannsprechstunde und prall gefülltem Veranstaltungsprogramm bis zum Dreikönigstag.

  • ab 1. Dezember

Weiterlesen

Zur Einstimmung:

DuMont Bildatlas Normandie*

DMBA Normandie von Hilke Maunder

Sechs Kapitel, gegliedert nach regionalen Gesichtspunkten, geben einen Überblick über die raue Provinz mit Charme. Zu jedem Kapitel gehören Hintergrundreportagen und Specials. Sie erklären, warum der Golfstrom die Normandie zum Garten am Meer macht, betrachten die Poesie in Beton von Le Havre und die Renaturierung des Mont St-Michel.

Jedes Kapitel endet mit Infoseiten zu den wichtigen Sehenswürdigkeiten, die auf der Reisekarte lokalisiert sind. Dazu: Empfehlungen zu Hotels und Restaurants, Anregungen zum Aktivsein – und meine ganz persönlichen Tipps. Wer mag, kann den Band hier* bestellen.

Das ganze Land

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den MARCO POLO Frankreich* habe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere  Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon: vom Skijöring in den Skigebieten bis zum Übernachten im Baumhaushotel. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News.

Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende. Wer mag, kann ihn hier* direkt bestellen.

 * Durch den Kauf über den Referral Link kannst Du diesen Blog unterstützen und den Blog werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Merci für's Teilen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.