Pastell: das blaue Wunder

Pastel: Gelbe Blüten verwandeln sich in das Blau des Südens. Foto: Graine de Pastel.
Pastel: Gelbe Blüten verwandeln sich in das Blau des Südens. Foto: Graine de Pastel.

Li pais a nom Coquaigne, qui plus i dort, plus i gagne“ – Im Lande namens Cocagne wird man im Schlafe reich“…

… sagt ein okzitanisches Sprichwort. Pays de Cocagne, Schlaraffenland, heißt das fruchtbare Dreieck zwischen Toulouse und Albi.

Im 16. Jahrhundert wurden jährlich aus den Blättern des rund einen Meter hohen Färberwaids, der im Frühling das Lauragais in ein gelbes Blütenmeer verwandelt, die begehrteste Farbe des Mittelalters gewonnen: Blau.

5 Kommentare

  1. Ich habe erst seit kurzem ihren Blog gefunden.Im Lauragais sind noch etliche schöne Sachen zu entdecken. Zum Beispiel das Sidobre.Wo zu Ostern rohe Eier auf den bizarren Granitsteinen versteckt werden.

  2. Ich habe durch das Chanson “ La Vie De Cocagne“ von Jeanne Moreau nach dem mir bisher unbekannten Begriff “ Cocagne“ gesucht und hier viele interessante Infos bekommen. Chapeau!

1 Trackback / Pingback

  1. Ein Wochenende in Toulouse - Mein Frankreich

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.