Île d’Yeu: Perle im Atlantik

Île d'Yeu: Blumenwiese an der Plage de la Borgne. Foto: Hilke Maunder
Blumenwiese an der Plage de la Borgne. Foto: Hilke Maunder

Das Glück hat neue Koordinaten: 46°43’N, 2° 21’W. Zehn Kilometer lang und maximal 3,7 Kilometer lang, versteckt es sich im Atlantik. Sein Name: Île d’Yeu. Ein Eiland, 18 km weit von der Küste der Vendée entfernt. Und Lichtjahre von der Hektik des Alltags.

5 Kommentare

  1. Die Insel sieht wunderschön aus, ich finde das ist ein richtiger Geheimtipp! Leider war ich noch nie in dieser Gegend von Frankreich, bisher war ich immer nur in Paris oder im Süden Frankreichs unterwegs.

  2. Hallo,
    Von diesem „Glücksort“ hatte ich ja noch nie was gehört ????. Hört sich aber sehr schön an, ruhig und grün und voller kulinarischer Köstlichkeiten, die probiert werden wollen.
    Schöner Post, vielen Dank
    Beste Grüße
    Simone

    • Oh, ich sehe gerade, dass aus dem Emoji, das sich die Augen zuhält, vier ? werden…wollte eigentlich nur meine Fassungslosigkeit zum Ausdruck bringen und nicht ganz viel fragen;)

      • Hallo Simone, ja, ich war auch ganz überrascht und begeistert…. war so viel unterwegs in aller Welt gewesen…. und dann liegt das Glück so nah… naja… relativ nah :-). Viele Grüße, Hilke

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Meine Insel-Oase bei Sylvie Lemarignier - Mein Frankreich
  2. Meine Insel-Oase bei Sylvie Lemarignier - Mein Frankreich

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.