Die Abteien der Seine: St-Georges-de-Boscherville

St-Martin-de-Boscherville: Klostergarten. Foto: Hilke Maunder
Saint-Georges. Foto: Hilke Maunder

Nur wenige Kilometer westlich von Rouen überragt der imposante Laternenturm der Klosterkirche St-Georges-de-Boscherville die niedrigen Sandsteinhäuser, Koppeln, Weiden und Wälder des Fôret de Roumare am rechten Seine-Ufer.

Die Klosterkirche ist heute die Pfarrkirche vom Örtchen St-Martin-de-Boscherville, die für den Bau der Klosterkirche weichen musste. Daher heißt der Ort Saint-Martin, die Abtei jedoch Saint-Georges. Zusammen mit dem Klostergarten ist sie das letzte Überbleibsel eines Augustinerklosters, das 1114 von den Benediktinern übernommen wurde.

Schlichte Schönheit: die Abteikirche. Foto: Hilke Maunder

Erbaut wurde es am Standort eines einst gallo-römischen Umgangstempels. Die heidnischen Ursprünge wurden erst mit einer Grabkapelle überdeckt, 1255 mit der heutigen Abteikirche, die  als Musterbeispiel der normannischen Romanik gilt.

Ihre Bögen symbolisieren den Himmel, die Säulen die Erde. So wie Himmel und Erde auf einander treffen, so berühren sich das Göttliche und das Irdische.

Blutrünstig: ein Kapitel in der Abteikirche von St-Martin-de-Boscherville. Foto: Hilke Maunder

Blutrünstige Kapitelle

Ungeheuer eindrucksvoll ist auch der Kapitelsaal mit seinen skulptierten Kapitellen, auf denen es mitunter ganz schön blutrünstig zugeht. Wer mehr wissen will: Die Abtei hat eine sehr informative Website ins Netz gestellt – auch auf Deutsch!

Akribisch gestutzt: der Buchsbaum im Klostergarten. Foto: Hilke Maunder

Der Klostergarten

Der vier Hektar großen Klostergarten von 1680 wurde vor einigen Jahren in seine ursprüngliche Form zurück versetzt. Dicht an dicht hängen hier die Birnen am Spalier. Üppig biegen sich alte Apfelsorten unter ihrer süßen Last.

An den Chor der Abteikirche schließt sich eine Löwenzahnwiese an – im Sommer blüht sie goldgelb. Foto: Hilke Maunder

Geradezu malerisch tanzten Culumuswolken am blauen Himmel. Ein normannisches Paradies, dachte ich mir – und war erstaunt, dass nur wenige Kirchenbesucher sich die Zeit nahmen, um genussvoll den Klostergarten zu entdecken.

Im Juli blüht der Lavendel im Klostergarten. Foto: Hilke Maunder

Dazu Beete mit Kräutern und Gewürzen, Arzneipflanzen, riesige Sonnenblumen, duftender Salbei und ein endlos blauer Himmel, der sich über der leicht gewellten Landschaft spannte.Ein sanftes Plätschern des Wasserspiels in der Zentralachse, Vogelgezwitscher. Der Frieden eines späten Nachmittags… erlebt ihn hier!

Wasserspiel im Klostergarten. Foto: Hilke Maunder
Der Klostergarten wandelt sich mit den Jahreszeiten: wunderschön! Foto: Hilke Maunder
Im Obsthain wachsen zahlreiche alte Apfel- und Birnensorten. Foto: Hilke Maunder
Sonnenblumen schmücken die herbstlichen Beete. Foto: Hilke maunder

St-Georges-de-Boscherville: Info

Route des Abbayes Normandes

Die Straße der normannischen Abteien verbindet zwischen Rouen und Fécamp die schönster Klöster der Normandie. Dort findet ihr in Saint-Martin-de-Boscherville auch das Kloster Saint-Georges mit seinem traumhaft schönen Klostergarten. Hier habe ich die Abtei vorgestellt. Ebenfalls an der Abteienstraße liegen die im Blog bereits vorgestellten Klöster von Montivillers, Graville und Saint-Wandrille.

Schlafen

Direkt an der Seine fand ich – rund 17 Kilometer entfernt – das grundsolide, sehr individuell eingerichtete Haus von Françoise, die in Jumièges auch noch ein einfaches Dorfrestaurant betreibt. Schaut euch ihre chambres d’hôtes einmal hier an.

Noch mehr Betten*



Booking.com

Diese Skulptur erhebt sich am Eingang zum Klostergarten. Foto: Hilke Maunder

Weiterlesen

Marco Polo Frankreichs Flüsse*

Marco Polo_Französische FlüsseSeine, Loire, Rhône und Saône heißt das Quartett, das Flusskreuzfahrer träumen lässt. Die schönsten Erlebnisse und Zielorte habe ich – gemeinsam mit anderen Autoren – im Marco Polo Frankreichs Flüssevorgestellt. Natürlich kommen neben Aktiv- und Ausflugstipps auch die kulinarischen Hinweise nicht zur kurz.

„How to cruise“ verrät euch, was ihr bei einer Kreuzfahrt alles beachten sollten. Dazu noch praktische Tipps und Karten: So seid ihr kompakt informiert. Oder lasst euch einfach inspirieren.

Wer mag, kann den Reiseführer hier* bestellen.

Das ganze Land: MARCO POLO Frankreich*

MARCO POLO Frankreich: praktisch und kompakt, bearbeitet von Hilke Maunder.Einfach aus dem Besten auswählen und Neues ausprobieren, ist das Motto der Marco Polo-Reiseführer. Den MARCO POLO Frankreichhabe ich gemeinsam mit Barbara Markert verfasst. Gleich zu Beginn geben wir unsere  Insider-Tipps für Frankreich preis: vom größten Flohmarkt Europas in Lille bis zur Schwimmen in der Piscine Olympique in Montpellier.

Das Kapitel „Im Trend“ verrät, was es Neues zu erleben gibt im Hexagon: vom Skijöring in den Skigebieten bis zum Übernachten im Baumhaushotel. Alle Hintergrundinformationen zu Frankreich und seinen Menschen findet ihr unter Fakten, Menschen & News. Es folgen: Tipps für Bars und Boutiquen, Erlebnissen für  Familien, Paare oder Alleinreisende.Wer mag, kann ihn hier direkt bestellen.

 * Durch den Kauf über den Referral Link kannst Du diesen Blog unterstützen und den Blog werbefrei halten. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Ganz herzlichen Dank – merci!

Insider-Tipp

Bummelt auch einmal durch das kleine Örtchen. Denn dort findet ihr noch eine „chaumière“, die unter Denkmalschutz steht. Typisch für die Reetdachkaten des Seine-Tales ist der First aus Iris. Ihre Wurzeln befestigen das Schilf zusätzlich! Auch die benachbarte neue Kate hat das Bauprinzip übernommen.
St-Martin-de-Boscherville: First einer Chaumière. Foto: Hilke Maunder
St-Martin-de-Boscherville: moderne Chaumière mit traditionellen Iris-First. Foto: Hilke Maunder
Merci für's Teilen!

2 Kommentare

  1. Liebe Hilke,
    toll, Dein Tipp kommt genau richtig! Wir sind bald unterwegs in die Ferien und haben noch ein nettes Etappenziel gesucht zwischen Zeeland/Holland und dem Golf de Morbihan…und an Rouen kommen wir ja dann ohnehin vorbei 😉
    Danke also für die passende Idee!
    Schönen Sommer und liebe Grüße
    Alice

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Der Klostergarten von St-Georges-de-Boscherville - Mein Frankreich
  2. Am Unterlauf der Seine - Mein Frankreich

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.