Cité Radieuse: die Wohnmaschine

Cité Radieuse, Marseille. Foto: Hilke Maunder
Die Cité Radieuse von Marseille. Foto: Hilke Maunder

Der 21er-Bus hält genau vor der Tür der Cité Radieuse. Mit ihr verwirklichte Le Corbusier in Marseille seine Vision einer vertikalen Stadt. Untergebracht ist sie in einem Hochhaus.

Auf jeder Etage – Rue (Straße) genannt – übernimmt es urbane Funktionen: mit 337 Wohnungen, Geschäften, Büros und Praxen, Cafés, Bars und Restaurants, Hotel, Schule, Schwimmbad, Park samt Spielplatz und Orten der Kunst.

2 Kommentare

    • Stimmt Robert, würden einfach nur die Leuchten ein wenig heller sein, wäre es gleich viel eindrucksvoller. Jetzt sind die Straßen sehr „höhlig“, aber auch authentisch – LED gab es ja noch nicht in den Fifties. Wohnen würde ich dort allerdings nicht wollen… Das Freilichtkino, dass im Sommer dort oben aufgeführt wird, steht aber noch ganz oben auf meiner Bucket List für Marseille!

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Le Corbusier: Das Haus ist eine Maschine zum Wohnen - Mein Frankreich
  2. 72 Stunden Marseille - Mein Frankreich
  3. Die Maschine zum Wohnen von Le Corbusier - Mein Frankreich

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.