Ein Wochenende in … Nantes

Nantes: Le Grand Éléphant. Foto: Hilke Maunder
Der Grand Éléphant. der Machines de l'Île spaziert mit euch über die Île de Nantes – und spritzt dabei Passanten mit Wasser aus dem Rüssel nass. Foto: Hilke Maunder

Früher hat Nantes Jules Verne zu fantastischen Geschichten verführt. Später bauten reiche Reeder verspielte Verrücktheiten (folies) an die Ufer der Erdre. Die  frische Brise der alten Hafenstadt inspirierte die Surrealisten.

Sie lockte Männer wie Jean Blaise an, der gemeinsam mit den Einheimischen Kunst und Kultur aus den Museen holt, auf die Straße stellt und zu Leben erweckt.

Reitet auf einem Elefanten die Kais der Loire entlang oder spielt Feydball! Neugierig geworden? Hier kommt euer Reiseplan für ein ungewöhnliches Wochenende.

2 Kommentare

  1. Nantes ist eine Reise wert! Auf Empfehlungen dieses Blogs habe ich drei Nächte im Hotel Voltaire Opéra gebucht. Das Hotel ist ideal gelegen, um Nantes zu Fuß zu erkunden. Les machines de l’île quasi um die Ecke. Das Hotel ist sauber und sehr geschmackvoll eingerichtet, die Leute sehr freundlich und hilfsbereit, das Frühstück lecker und abwechslungsreich. Danke für die vielen Tipps.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.