Bildende Kunst

Der Kunstsommer: Le Voyage à Nantes

Jeden Sommer inszeniert Nantes mit dem Event Le Voyage à Nantes den wohl ungewöhnliches Kultursommer Frankreichs. Künstler und Kreative, Gärtner und Köche, DJs und Graffiti-Künstler sind eingeladen, auf ihre ganz persönliche Art Nantes zu interpretieren. […]

Aktuelles & Hintergrund

Jean Blaise: der Kultur-Macher

Zerzauste Haare, eine schwarze Brille, lebendige Augen: Kaum zu glauben, dass dieser Mann, gute 1.175 m groß, bereits 1951 in Algier geboren wurde. Eine ungeheure Vitalität strahlt er aus, und das bei einer ruhigen Gelassenheit […]

Bretagne

Ein Wochenende in … Nantes

Früher hat Nantes Jules Verne inspiriert. Später bauten reiche Reeder verspielte Verrücktheiten („Folies“) an die Ufer der Erdre. Die  frische Brise der alten Hafenstadt inspirierte die Surrealisten und lockte Männer wie Jean Blaise an, der […]

Bildende Kunst

L’Estuaire: Kunst im Fluss

Zwischen Nantes und Saint-Nazaire hat das Projekt L’Estuaire 2007, 2009 und 2012 den Unterlauf der Loire in einen Kunstparcours verwandelt. Mehr als 60 km lang säumen dort Werke von französischen und internationalen Künstlern der Gegenwart […]

Entdecken & Erleben

Mit dem Navibus nach Trentemoult

Lust auf einen Ausflug auf der Loire? Von der Gare Maritime von Nantes schippert der Navibus vorbei an der Westspitze der Île de Nantes flussabwärts in rund zehn Minuten zu einem einstigen Fischerdörfchen. Früher war das […]

Bücher

Zwei Brüder: Mahir Guven im Gespräch

Mit Grand Frère* hat Mahir Guven einen Roman aus der Banlieue verfasst, der in Frankreich Furore machte. Sein Autor, 1986 in Nantes mit türkisch-kurdischen Wurzeln geboren, erhielt für sein Erstlingswerk u.a. den Prix Goncourt du […]

Frankreich in Deutschland

So viel Frankreich steckt in … Oldenburg

Sie ist ein Küken unter den deutsch-französischen Freundschaften. Nicht gegründet nach dem Grauen der Weltkriege. Nicht nach der Wende. Sondern gerade erst im letzen Jahr, mitten im Sommer; die Städtepartnerschaft von Oldenburg in Holstein mit […]

Atlantik

Clisson: Italien in Frankreich

Am Rande des Städtchens Clisson im Département Loire-Atlantique verwirklichte François-Frédéric Lemot im einstigen Jagdgebiet der Herzöge von Clisson zwischen 1805 und 1827 seine Vision einer idealen Landschaft. Heraus kam ein italienisch inspiriertes Arkadien inmitten eines 13 Hektar […]

Bretagne

Wehrhaft: der Osten der Bretagne

Gen Osten schützte eine imposante Kette wehrhafter Festungen das Herzogtum der Bretagne vor den Machtgelüsten fremder Mächte: Fougères, Vitré, St-Aubin-du-Cormier, La Guerche, Châteaugiron und Châteaubriant gehören zu den schönsten Fachwerkstädten im Schatten trutziger Bollwerke. Diese […]

Atlantik

Die Riesen von Nantes

Zur 20-Jahr-Feier des Mauerfalls wanderten sie durch Berlin. Im Mai 2017 traf ich  sie ganz überraschend in Montréal zur 375-Jahr-Feier, und am 7., 8. und 9. Juli 2017 könnt ihr sie beim 500-Jahre Stadtfest Un Éte […]

Atlantik

Die Verwandlung der Île de Nantes

Die Île de Nantes: eine riesige Insel in der Loire, 337 ha groß. Im Westen einst Werften, im Osten Wohngebiete aus den 1970er-Jahren. Seit der Millenniumswende wagen hier der Architekt Alexandre Chemetoff und der Landschaftsgestalter Jean-Louis […]

Atlantik

Nantes erleben: meine Top Ten für die Boomtown

Vom Handelshafen zur hippen Metropole: Nantes erlebt einen erstaunlichen Wandel, erfindet sich täglich neu, überrascht mit innovativen Ideen, kreativer Kultur und quicklebendigem Erbe. Erleben! Die Top Ten für Nantes Alt trifft neu „Donnerwetter! Unsere lieben […]

Atlantik

Sternstunden in Nantes bei Baron-Lefèvre

Ein ehemaliges Lagerhaus im Herzen von Champ-de-Mars-Viertel von Nantes. In den Fenstern ist altes Gerät von Mägden und Knechten zu sehen, Landambiente vor 100 Jahren, dahinter schlicht, aber stilvoll eingedeckte Tische: voilà Baron-Lefèvre, Feinkostladen und […]

Bretagne

Der wilde Charme der Grande Brière

„Eine wilde Sumpflandschaft, erfüllt vom Schweigen der Menschen und dem Gesang der Vögel“, so beschrieb Alphonse de Châteaubriant in seinem 1923 erschienenen Roman La Brière („Schwarzes  Land“) die zweitgrößte Moorlandschaft Frankreichs. Sie erstreckt sich bis heute […]

Atlantik

Wo Fischer von Stelzen-Hütten fischen…

Fischer, die hoch auf Stelzen in hölzernen Hütten: Wer hätte gedacht, das ich mich so für ihre Domizile begeistern könnte, zu denen vom Strand aus eine langer Holzsteg hinführt. Ein großes Fenster Richtung Meer, ein quadratisches […]

Atlantik

Ländlich genießen: La Domaine de l’Écorce

30 Jahre lang war sie ihrem Mann Patrice auf dessen militärischer Karriere durch die Welt gefolgt, hatte dafür ihren Lehrerinnenberuf an den Nagel gehängt, doch heute bestimmt sie Ort und Rhythmus ihres gemeinsamen Lebens: Claire Douay […]

Entdecken & Erleben

„Frankreichs schönster Fluss“: die Erdre

Für François I. war sie der „schönste Fluss Frankreichs“: die Erdre. Sie entspringt bei La Pouëze und mündet bei Nantes in die Loire. Kurz vor dem Zusammenfluss jedoch verschwindet sie unter der Erde. Seit 1933 fließt […]

Bretagne

Stille Prozession: Nicolas Fedorenko in Guérande

Helle Hügel flimmern in der Hitze, hellrosa bis graublau leuchten die Salinen. „Gwen rann“ – weißes Land – nennen die Bretonen dieses Land. Seit mehr als 1.500 Jahren kratzen hier die Paludiers das weiße Gold des […]

Genuss

Köstlicher Käse aus Pornic: Curé Nantais

Es geschah im Jahr 1880 in St Julien-de-Concelles, einem kleinen Dorf am Ufer der Loire. Als der Bauer Pierre Hivert mal wieder mit dem Ortspfarrer bei einem Gläschen Wein zusammen sitzt, schlägt die Geburtsstunde eines […]

Atlantik

SAHA: ländlich urlauben bei Pornic

Ein alter Pferdestall, rund sechs Kilometer von Pornic an der Küste von Loire-Atlantique, von den Deutschen im Zweiten Weltkrieg als Kommandozentrale genutzt, inmitten von drei Hektar Land, Wiesen und Weiden gelegen, birgt heute eines der schönsten […]