Canal du Midi: Traumtörn im Hausboot

Canal du Midi: Hausboot-Einweisung auf dem Grand Bassin von Castelnaudary. Foto: Hilke Maunder
Vor jeder Vermietung steht eine umfassende Hausboot-Einweisung mit Test-Törn – für uns auf dem Grand Bassin von Castelnaudary. Foto: Hilke Maunder

Der Canal du Midi gehört zu den schönsten Wasserwegen in Europa. Seine Wiege liegt in Okzitanien, wo Platanen geschmückte Treidelpfade, Sonnenblumenfelder, Herrenhäuser und gotische Glockentürme, Dörfer und Marktflecken das blaue Band des Südens begleiten.

Zu dritt haben wir ihn per Hausboot entdeckt: zwei Freundinnen und ein Kind. Wir träumten vom Leben im sanften Fluss. Und lernten doch rasch: Es wird sportlich. Und jeder Tag verläuft anders als geplant – und voller Überraschungen. Kommt mit an Bord und schippert mit uns mit!

5 Kommentare

  1. Sehr schöner und ausführlicher Bericht. Die einzige Anmerkung ist die Zahl der Platanen. Es sind 42.000 Platanen 😉 und diese werden die nächsten 15 bis 20 Jahre alle gefällt werden, weil Sie von einem Pilz befallen sind, der über das Kanalwasser übertragen wird. Sehr schade, es wird der Kulisse Ihren Reiz nehmen, dafür aber die Erinnerung vergolden. Ganz liebe Grüße aus Biscarosse 😉

    • Hallo Claudia, danke für die Info – ich hatte neben den Platanen (42.000=) auch noch die Zypressen und Pappeln mitgezählt. Von den 42.000 Zypressen wurden seit 2006 schon rund die Hälfte gefällt aufgrund des Pilzes. Aber auch schon schon wieder mehr als 10.000 resistente Platanen neu gepflanzt. Es sind allesamt Bäume mit einigen Jahren auf dem Buckel. Denn die einzigartige Kulisse soll auch für zukünftige Generationen erhalten bleiben. Bises! Hilke

  2. Sehr schöner Reisebericht und tolle Fotos! Die Schleusenwärterhäuschen gefallen mir gut. Macht richtig Lust auf eine Hausbootfahrt auf dem Canal – auch ohne Mann an Bord. Das Fischrestaurant ‚L’Ile aux Oiseaux‚ am Port de Bram ist übrigens sehr empfehlenswert im Sommer.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Die wilde Vilaine: ein andere Hausboot-Törn - Mein Frankreich
  2. Sète: Das Venedig des Languedoc - Mein Frankreich

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.