Atlantik


Die Strandbar "Ti Sable" an den Anses d'Arlet
Nur wenige am Atlantik, ein gutes Dutzend am karibischen Meer: Das solltet ihr wissen, wenn ihr auf Martinique Strandbars zum Sonnenbaden, Schlemmen und Chillen am Strand sucht. Ein paar Tipps gefällig? Bitteschön – meine Favoriten von Nord nach Süd! Die schönsten Strandbars von Martinique Le Maxximum Das nördlichste Strandrestaurant ist […]

Martinique: die schönsten Strandbars


5
War es 1984 gewesen? Oder 1985? 30 Stunden lang hatten wir gebraucht, um mit Rucksack, Zelt und herausgestrecktem Daumen einmal quer durch Frankreich von Freiburg an die Atlantikküste zu trampen. Kurz vor Mittag kamen wir an, todmüde, staubig, hungrig. Der Betreiber des Campingplatzes stellte zwei Petits Noirs vor uns hin. […]

Carcans-Plage: (m) eine Sommerliebe


1
Eigentlich gehören sie zu Granville, und damit zur Normandie, doch diesmal starten wir von Cancale, lassen uns zehn Seemeilen lang von wilden Wellen im Ärmelkanal durchschütteln, bis plötzlich die See spiegelglatt daliegt und Inselchen aus zerfurchtem Fels vor uns auftauchen: die Îles Chausey. Von April bis Oktober setzen „Jolie France“-Fähren […]

Europas größter Archipel: Îles Chausey



Es ist fast wie ein Reflex: Bin ich am Meer, will ich ins Aquarium. Zu entdecken, was sich unter der Wasseroberfläche so alles tummelt, finde ich ungeheuer faszinierend. Besonders, wenn ich zu Zeiten am Meer bin, in denen ich nicht schnorchelnd auf einem Unterwasserwelt Barsch und Meduse entdecken oder im […]

Die schönsten Aquarien Frankreichs


Mein Frankreich“ ist nicht nur Titel meines Blogs, sondern auch Programm: Ich möchte möglichst viele von euch animieren, euer Frankreich vorzustellen. Mein Frankreich – was bedeutet das für euch? Celia Šašić hatte den Auftakt gemacht – seitdem haben viele an meiner ersten Blogpararade mitgemacht. Diesmal stellt Eckhard Kloth, Geschäftsführer der Corsica & […]

Mein Frankreich: Eckhard Kloth


7
Das Glück hat neue Koordinaten: 46°43’N, 2° 21’W. Zehn Kilometer lang und maximal 3,7 Kilometer lang, versteckt es sich im Atlantik. Sein Name: Île d’Yeu – ein Eiland 18 km weit von der Küste des Vendée entfernt, und Lichtjahre von der Hektik des Alltags. Statt Hochhäusern, Betonbauten und architektonischer Experimente dominieren […]

Île d’Yeu: Perle im Atlantik



6.500 Kilometer segeln sie allein quer über den Atlantik von der Bretagne bis nach Guadeloupe in der Karibik. 80 Skipper wagte am Sonntag, 2. November 2014, erneut dieses Abenteuer, als der Startschuss zur zehnten Route du Rhum im Hafen von Saint-Malo fiel. Bereits eine Woche vor dem Startschuss, am 24. Oktober 2014, waren die Sportler mit […]

Route du Rhum: Alle Wege führen zum Ru(h)m


Der Hering ist der Brotfisch von Nord- und Ostsee und des Atlantiks. Dort stellt er 70 Prozent der Fänge im Netz. In schlechten Zeiten, und davon gab es zwischen Mecklenburg, Jütland und Nordfrankreich viele, sicherte er das Überleben der ärmeren Bevölkerungsgruppen. Zu Hungerszeiten wurde er so hoch gehandelt, dass er sogar als  Zahlungsmittel […]

Nordfrankreich feiert König Hering


1
Wisst ihr, was der Unterschied zwischen einem saunier und einem paludier ist? Keiner, dachte ich  – bis ich jüngst eines Besseren belehrt wurde. Beide Begriffe bezeichnen Menschen, die unter freiem Himmel das Meer-Salz in großen Becken ernten – doch…. Salz-Bauer: Die Region bestimmt die Bezeichnung Auf der historisch bretonischen Halbinsel der Guérande (oben) […]

Wer erntet das Salz: ein Saunier oder Paludier?



In Aquitaine wurden zahlreiche Kino-, TV- und Werbefilme gedreht. Einige möchte ich euch vorstellen. Diesmal: „Kleine wahre Lügen“ von Guillaume Canet. Urlaubsstress mit guten Freunden Sommer am Cap Ferret. Wie jedes Jahr hat der gestresste Restaurantbesitzer Max seine Freunde in sein Strandhaus eingeladen. Freunde, von denen er vieles weiß, aber […]

Drehort Aquitaine: Kleine wahre Lügen


1
Helle Hügel flimmern in der Hitze, hellrosa bis graublau leuchten die Salinen. „Gwen rann“ – weißes Land nennen die Bretonen dieses Land. Seit mehr als 1.500 Jahren kratzen hier die Paludiers das weiße Gold des Mittelalters aus ihren Gärten: Salz. Hauptstadt und Handelsplatz war Guérande, eine kreisförmige Kleinstadt, zentral zwischen dem […]

Stille Prozession in Stahl: Nicolas Fedorenko in Guérande


Ein mehrjähriger Europatörn im Segelboot ist der Traum von Sylvie Lemarignier und ihres Lebenspartners Guy, die auf der Île d’Yeu das ehemalige Kinderzimmer ihres Sohnes im separaten Gartenhäuschen in ein kuscheliges Chambre d’hôte verwandelt haben. Yeu Autrement ist kompakt und klein, aber doch mit Komfort und Charme – und geradezu […]

Meine Insel-Oase bei Sylvie Lemarignier