ENTDECKT SAÔNE-ET-LOIRE

Der Name verrät’s: Durch das Département Saône-et-Loire mit der Ordnungssumme 71 fließen die zwei Flüsse, die jeder Franzose kennt: die Saône und die Loire, die das Département im Westen begrenzt. Bedeutsamer ist für das Département die Saône. Zwischen Chalon-sur-Saône und Mâcon ist sie als Autobahn für Binnenschiffe ausgebaut und Lebensader für die zahlreichen Industriebetriebe an ihren Ufern.

Je weiter jedoch man sich vom Fluss entfernt, desto ländlicher wird das Département. Das Charolais rund um seine Hauptstadt Charolles ist die Heimat des edlen Charolais-Rinds. Louhans ist die Heimat des Nationalgeflügels Poulet de Bresse, das dort montags mit anderem Federvieh auf einem riesigen Markt verkauft wird, der dann die gesamte Innenstadt erobert. Auch Mâcon, die Hauptstadt von Saône-et-Loire, und Chalon-sur-Saône mit seinem sommerlichen Straßentheaterfestival lohnen einen Besuch. Zwischen Chalon-sur-Saône und Mâcon erstrecken sich an den Flanken der Hänge weite Weinberge, an denen die Chardonnay-Traube reift und in traditionsreichen Weinkellern zu körperreichen, vollmundigen Weißweinen verarbeitet wird.

Mit dem ausgedehnten Morvan-Naturpark und dem regionalen Naturpark Brionnais besitzt das Département zwei wahrhaft traumhaft schöne Landschaften mit sanften Hügeln, bewaldeten Tälern und charmanten Dörfern. Ganz entspannt radeln könnt ihr am Canal du Centre, der die Loire mit der Saône verbindet. Der Kanal ist auch ein beliebtes Revier für Hausbootfahrer.

Das Departement Saône-et-Loire liegt im Osten Frankreichs in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Es grenzt im Norden an das Departement Côte-d’Or, im Osten an Jura, im Südosten an Ain, im Süden an die Départements Rhône und Loire, im Westen an Allier sowie im Nordwesten an das Departement Nièvre. Mit einer eine Fläche von 8.575 Fläche ist es das sechstgrößte Departement Frankreichs.

Meine Beiträge aus Saône-et-Loire